schließen

Unvergessliche Erlebnisse verschenken!

PEDALO Reisegutscheine: Bewegendes verschenken

Mit einem PEDALO Reise­gut­schein lie­gen Sie nicht nur ga­ran­tiert rich­tig, son­dern fah­ren Sie auch rich­tig gut.

Unsere Gut­schein­welt ist groß und bunt, die Mög­lich­kei­ten sind schier gren­zen­los. Viele Rei­se­län­der und Va­ri­an­ten las­sen Sie zum Schenker-König und die Be­schenk­ten zu Glücks­pil­zen wer­den.

Der Rei­se­gut­schein Ihrer Wahl lässt sich spie­lend leicht on­li­ne er­stel­len. Und zwar im Hand­um­dre­hen. Se­hen Sie selbst!

Zur PEDALO Gutscheinwelt

Facebook und Twitter

Folgen und empfehlen Sie uns!

schließen

Zwei Klicks für mehr Datensicherheit! Die PEDALO Web­site baut nicht un­ge­fragt eine Ver­bin­dung zu Face­book oder Twit­ter auf. Erst wenn Sie die Sym­bo­le durch An­kli­cken ak­ti­vie­ren, wer­den In­for­ma­ti­o­nen über Ihre An­we­sen­heit an die je­wei­li­gen Dienste über­mit­telt. Hier erfahren Sie mehr!

zurück

  • Radwanderreise 
Ausblicke auf die traumhafte Küste sind garantiert, Bild: S. Gruene, Bild 1 der Radreise Algarve Küstentour XL
Ausblicke auf die traumhafte Küste sind garantiert (Bild: S. Gruene)
Die rechteckige, einschiffige Kirche Santa Maria in Lagos, Bild: rh2010, Bild 2 der Radreise Algarve Küstentour XL
Die rechteckige, einschiffige Kirche Santa Maria in Lagos (Bild: rh2010)
Der Leuchtturm am Cabo de São Vicente, südwestlichster Punkt Europas, Bild: M. Jucha, Bild 3 der Radreise Algarve Küstentour XL
Der Leuchtturm am Cabo de São Vicente, südwestlichster Punkt Europas (Bild: M. Jucha)
Die legendäre gelbe Tram in der Altstadt von Lissabon, Bild: rh2010, Bild 4 der Radreise Algarve Küstentour XL
Die legendäre gelbe Tram in der Altstadt von Lissabon (Bild: rh2010)
Weidende Schafe auf »Frühlingswiese«, Bild: J. Tkaczuk, Bild 5 der Radreise Algarve Küstentour XL
Weidende Schafe auf »Frühlingswiese« (Bild: J. Tkaczuk)
Verwitterte Eingangstür, gesehen in Faro, Bild: S. Gruene, Bild 6 der Radreise Algarve Küstentour XL
Verwitterte Eingangstür, gesehen in Faro (Bild: S. Gruene)
  • ab € 1699,–

Algarve Küstentour XL
Von Faro nach Lissabon

Grand Atlantik - Portugal ganz groß: Von der spanischen Grenze zum west­lich­sten Punkt Euro­pas, dann an der West­küste ent­lang Rich­tung Alen­tejo und Haupt­stadt Lissa­bon. Nehmen Sie sich zwei Wochen Zeit ...

Karte des Reiseverlaufes der Radreise Algarve Küstentour XL

Grand Atlantik - Portugal ganz groß

Von der spanischen Grenze zum west­lich­sten Punkt Euro­pas, dann an der West­küste ent­lang Rich­tung Alen­tejo und Haupt­stadt Lissa­bon. Nehmen Sie sich zwei Wochen Zeit und erle­ben Sie die schön­sten Küsten­ab­schnitte Portugals im Großformat.

Diese Radwanderreise ist die perfekte Lösung für alle, die eine Ent­schei­dung zwischen Süd- und West­küste der Algarve par­tout nicht tref­fen können oder wollen - oder ein­fach Lust auf Me(e)hr haben. Erobern Sie per Fahr­rad ab­wechs­lungs­reiche Land­schaften und erkun­den Sie bezau­bernde Städte. Trans­fers per Bahn und Fähre sowie ein Ruhe­tag zur Reise­mitte sorgen dafür, dass der sport­liche Genuss bis zum Ende unge­trübt erhal­ten bleibt.

Reise-Highlights

  • Herrliche Strände laden nicht nur zum Radeln sondern auch zu Badestopps ein.
  • Von Faro bis Lissabon treffen Sie auf sehens­werte Städte, eine schöner als die andere.
  • Leuchtende Farbkontraste vor dem tiefblauen Meer erfreuen das Auge.
  • Natur pur erleben Sie im Naturschutzgebiet Costa Vicentina oder im Mündungsdelta des Rio Arade.

Auf einen Blick

  • Individuelle Einzelreisen
  • 15 Tage
    14 Nächte
  • Streckenreise
  • Meer, Inseln und Küsten
  • App/GPS-Tracks inklusive

Freizeitradler

Sie radeln auf Wegen unter­schied­licher Quali­tät, vor­wie­gend asphal­tierte Land­straßen, teil­weise unbefes­tigten Wegen. Mit­unter wer­den auch die herr­lichen Küsten­pfade genutzt. Rech­nen Sie auf diesen kurzen Pas­sa­gen mit etwas schwier­igeren Fahr­ver­hält­nissen (Sand, Steine, Wasser).

Karte des Reiseverlaufes der Radreise Algarve Küstentour XL

15-tägige Streckenreise
von Faro nach Lissabon

  • ca. 510 km
Platzhalter

Tag 1 von 15
Anreise nach Faro (in Eigenregie)

Indivi­duelle An­reise und Ein­checken im Ho­tel in Faro. Persön­liche Be­grüß­ung, Reise­bespre­chung, Über­gabe und Anpas­sung der Miet­räder so­fern ge­bucht.

Platzhalter

Tag 2 von 15
Faro - Tavira

  • ca. 35 km

Mit der Bahn nach Vila Real de Santo António (inkl.). Dann aufs Rad, dem Fluss Gua­diana ent­lang ans Meer. Durch Pinien­wäl­der, Zitrus- und Reben­plan­tagen vor­bei am his­tor­ischen Ort Cacela Velha. Hier be­ginnt der wun­der­schöne Natur­park mit dem Namen »Ria For­mosa«, ein La­gunen­ge­biet mit vie­len Sand­bän­ken, Inseln und Was­ser­stras­sen. Grosse Mu­schel­fel­der und Salz­becken, von denen das be­rühm­te »Flor de Sal« stammt, wech­seln ein­ander ab.

Durch dieses Gebiet rad­elt man auf schön ange­legten Rad­wegen nach Ta­vira. Eine his­tor­ische Stadt, die über Jahr­hun­derte ihren Cha­rakter beibe­hal­ten hat und in der man an den Bau­ten die wech­sel­volle Ge­schichte so­wie die wirt­schaft­liche Ent­wick­lung gut erken­nen kann.

Platzhalter

Tag 3 von 15
Tavira - Faro

  • ca. 45 km

Mit der Meeres­brise vom na­hen At­lan­tik im Gesicht, rad­elt man auf schö­nen Rad­wegen durch den Fi­scher­ort Santa Luzia und Pedras d'el Rei nach Fuseta. Bei einer Rast an der Hafen­pro­menade kann man den Fi­schern beim Arbei­ten in ihren bunt bemal­ten Booten zu­sehen. Danach geht es zum gröss­ten noch akti­ven Fi­scherei­hafen nach Olhao. Durch die Alt­stadt mit vielen Res­tau­rants, welche Meeres­frucht­spezi­ali­täten an­bie­ten und dem ge­schäf­tigen Ha­fen kann man diesen Ort ken­nen­lernen.

Die nächste Station ist die Haupt­stadt der Algarve, Faro. Gut aus­ge­baute, mar­kier­te Fahr­rad­wege führen in die ge­schichts­träch­tige Alt­stadt, wel­che von einer alten Stadt­mauer umge­ben ist. Nach ein paar weni­gen Pedal­um­dre­hungen am Yacht­hafen und vor­bei am wunder­schön gepfleg­ten Park »Manuel Bivar« er­reicht man das Hotel.

Platzhalter

Tag 4 von 15
Faro - Olhos de Água

  • ca. 40 km

Kurz nach dem Start wieder in den Natur­park »Ria Formosa«. Durch maler­ische Lagu­nen mit vie­len Wasser­vögeln, Grup­pen von Flamin­gos und Stör­chen ra­delt man auf schma­len Pfa­den am Meer ent­lang, vor­bei an mon­dänen Vil­len, Park­an­lagen und wun­der­schön ange­leg­ten Golf­plätzen und er­reicht eine idyl­lisch gele­gene Meeres­bucht, die zum Ver­weilen ein­lädt.

Anschliessend wird der grosse Yacht­hafen von Vila­moura auf der Hafen­pro­menade umrun­det. Über eine kleine Brücke kommt man an den brei­ten lang­gezo­genen weis­sen Sand­strand von Fale­sia und rollt diesen gemüt­lich ent­lang bis nach Olhos de Água, wo sich die näch­ste Unter­kunft be­findet.

Platzhalter

Tag 5 von 15
Olhos de Água - Portimao

  • ca. 55 km

Durch den Ort Albu­feira, ein ehe­mal­iges Fischer­dorf, heute pul­sier­ender Tour­isten­ort der Algarve, rad­elt man nach Galé. Weiter über einen langen Holz­bretter­weg durch das ge­schützte Dünen­gebiet »Sal­gados« zum Ort Arma­cao de Pera. Sehens­wert ist dort die Kapelle »A Nossa Sra. da Rocha«, auf einer weit ins Meer hin­aus rag­enden Klippe.

Ab hier ändert sich das Küs­ten­bild. Steil zum Meer abfal­lende röt­liche Klip­pen mit klei­nen Sand­buch­ten prä­gen nun das Bild. Nahe bei den Klip­pen und am tief­blauen Atlan­tik ent­lang rollt man zum brei­ten Mün­dungs­delta des Rio Arade. Rad­wege füh­ren am Delta ent­lang zur »Praia da Rocha«, einem Strand unter­halb von hohen röt­lich brau­nen Felsen.

Platzhalter

Tag 6 von 15
Portimao - Burgau

  • ca. 50 km

Zuerst zum kleinen Fischer­ort Alvor, durch verwin­kelte Gas­sen durch den Ort und hin­auf zum brei­ten Mün­dungs­delta des Rio Alvor. Dann hin­unter zum Meer, zur gröss­ten Austern­zucht der Al­gar­ve, die bei Ebbe gut sicht­bar ist. Ent­lang dem brei­ten Strand »Meia Praia« er­reicht man Lagos. Über eine Brücke des impo­san­ten Yacht­hafen in die ge­schichts­träch­tige Stadt. Vor­bei an alten Stadt­mauern, dem ehe­mal­igen Sklaven­markt und am Fort »Ban­deira« zur »Costa d'Oiro« dem schön­sten Küsten­ab­schnitt der Al­garve, mit gold­gelben, einzig­artig ge­form­ten Fel­sen und steil aus dem Meer ra­genden Fels­nadeln.

Weiter nach Praia da Luz, einem be­schau­li­chen Ort am Meer mit einer alten Kirche und einer Fes­tung und danach noch einige Pedal­um­drehun­gen zum Etap­pen­ort Burgau, einem klei­nen Ort an einem wun­der­schönen Sand­strand.

Platzhalter

Tag 7 von 15
Burgau - Sagres

  • ca. 35 km

Gleich nach dem Start fährt man an über eine Hügel­kette, nahe an den steil abfal­lenden Klip­pen, mit einem fantas­ti­schen Blick auf den tief­blauen Atlan­tik und die ferne Küste von Sagres. Es geht weiter hinun­ter zu einer ein­samen Bucht und dann wieder auf eine Hügel­kuppe von der man den klei­nen Fischer­ort Salema sieht, der an einem Sand­strand liegt, schön einge­rahmt von ho­hen Felsen.

Danach hinauf zum kleinen Ort Figu­eiras und nach­her über eine karge Step­pen­land­schaft, in denen verein­zelt Mega­lithe zu sehen sind, die von einer Besie­delung vor mehr­eren tau­send Jahren zeu­gen. Vor­bei an einer kleinen Bucht mit einem net­ten Restau­rant, geht es zum Ort Rapo­seira. Berühmt durch das Wohn­haus von Hein­rich dem See­fahrer und einer von ihm erbau­ten Kap­elle. Weiter geht es und Sie errei­chen Sagres. Der Ort liegt auf einer Land­zunge, an deren Spitze sich die weit­läu­fige sorg­fäl­tig reno­vierte Fes­tung von Sagres be­findet.

Platzhalter

Tag 8 von 15
Radfreier Tag in Sagres

  • 0 km

Der Ort beeindruckt durch die wilde fel­sige Land­schaft mit hohen stei­len Fels­klip­pen. Die Ge­schichte Sagres wurde schon im­mer durch seine geo­graf­ische Lage und seine atem­be­rau­bende Land­schaft mit der ins Meer ragen­den Land­zunge bestimmt.

Platzhalter

Tag 9 von 15
Sagres - Pedralva

  • ca. 35 km

Vom Hotel aus geht es zuerst zum südwest­lichen Punkt von Euro­pa, dem Cabo de Sao Vicente, mit seinem hoch über den Klip­pen lie­genden Leucht­turm. Wei­ter geht es über eine Hügel­kuppe zur »Praia da Cordama« und dann führt ein stei­ler Weg zur meist men­schen­leeren Bucht, die »Praia Barriga«. Beide um­rahmt von ein­drucks­vol­len hohen Fel­sen. Bei Ebbe kann man sogar am Sand­strand von Praia zu Praia mit dem Rad fah­ren und die Über­que­rung der Hügel­kuppe sparen.

Anschliessend auf einem stei­len kurven­rei­chen Weg hin­auf zur Haupt­strasse. Auf dieser fahren Sie durch eine immer­grüne Macchia ge­präg­te Land­schaft Rich­tung Pedralva.

Platzhalter

Tag 10 von 15
Pedralva - Odeceixe

  • ca. 50 km

Vor dem Ort zweigen Sie ab Rich­tung »Praia do Amado« zu einer unver­gleich­lich schönen Rad­strecke, die ent­lang von Klip­pen, mit fan­tas­ti­schen Aus­blicke über den tief­blauen Atlan­tik und zwei Sand­buch­ten führt. Da­nach errei­chen Sie wieder die Haupt­stras­se auf der Sie 2 km weit fahren und dann wieder zu einer Natur­strasse kom­men, auf der Sie nach Al­jezur rad­eln kön­nen. Den Ort errei­chen Sie über einen Hügel, auf dem sich die Rui­nen einer alten mau­ri­schen Burg be­findet.

Danach geht es durch die schma­len Gas­sen der Alt­stadt und über den Fluss »Ribeira Aljezur«. Heute rad­eln Sie am An­fang über weite Fel­der. Über­all wach­sen wilde Kräuter, die zusam­men mit den Wild­blumen, Grä­sern, Kork­eichen und Eu­ka­lyptus­hainen dem Land­strich einen wunder­baren Duft ver­lei­hen. Sie kom­men zum Ort Ode­ceixe, mit schö­nen weiss­ge­tünch­ten Häusern mit roten Däch­ern, der ober­halb eines der schöns­ten Sand­buch­ten der Tour liegt.

Platzhalter

Tag 11 von 15
Odeceixe - Vila Nova de Milfontes

  • ca. 50 km

Nach dem Ort Ode­ceixe geht es über den Fluss, der zu­gleich die Grenze zwi­schen der Al­garve und dem Alen­tejo bil­det. Über die typ­ische Alen­tejo Land­schaft, mit gros­sen ebe­nen Fel­dern, Kork­eichen- und Pinien­hainen rad­eln Sie zum hüb­schen Ort Zambu­jeiro de Mar, mit einem schö­nen kreis­runden Dorf­platz, der hoch über den Klip­pen liegt und einen tol­len Aus­blick bie­tet über das fel­sige Küs­ten­gebiet und das Meer.

Die weitere Fahrt führt Sie am Leucht­turm »Senti­nela do Cabo Sardao« vor­bei. Die größte Über­raschung sind hier die Weiß­störche auf Felsen­nes­tern. Der Ab­schnitt hier gilt als welt­weit ein­ziger Platz, wo die Störche auf Rif­fen im Meer brü­ten und sogar hei­misch und ganz­jährig zu se­hen sind. An­schlies­send errei­chen Sie Vila Nova de Mil­fon­tes über eine grosse Brücke, die über den brei­ten »Ribeira Mira«, der hier ins Meer fliesst, führt. Der hüb­sche Ort liegt am Rande einer Klippe ober­halb des Fluss­ufers und am Meer. Unter­halb der Klip­pen und beid­seits des Flus­ses befin­den sich schöne Bade­buchten.

Platzhalter

Tag 12 von 15
V. N. de Milfontes - Vila Nova de Santo André

  • ca. 60 km

Zuerst geht es land­ein­wärts. Bebaute und unbe­baute Fel­der wech­seln ein­ander ab, üpp­ige Vege­tation fin­det man meis­tens nur an den Bach- und Fluss­läufen. Verein­zelt ste­hen Oliven­bäume und Kork­eichen in den Fel­dern. Nach 15 km kom­men Sie wieder an die Fels­küste und zu einer Festungs­ruine, die im 17. Jahr­hun­dert er­baut wurde zur Abwehr von Piraten. Weit draußen im Meer se­hen Sie die »Ilha do Pessegueiro« auf der eben­falls eine Fes­tung steht, die dem glei­chen Zweck gedient hat.

Gleich nachher erreichen Sie einen fantas­ti­schen Aus­sichts­punkt, von dem aus Sie das ganze Küs­ten­gebiet und das kleine Fischer­städt­chen Porto Covo über­blicken kön­nen. Sie rad­eln durch diesen Ort und weiter meis­tens direkt am Ufer ent­lang nach Sines. Ent­lang dieser Strecke hat es immer wieder kleine schöne Sand­buchten. Da­nach geht es einen Teil auf einem Fahr­rad­weg und wei­ter auf einer Neben­stras­se bis zur näch­sten Unter­kunft.

Platzhalter

Tag 13 von 15
Vila Nova de Santo André - Setubal

  • ca. 55 km

Kurz nach dem Start radeln Sie am gross­fläch­igen Natur­park »Lagoas de Santo André« vor­bei, einem La­gunen-Dünen­gür­tel mit vie­len Was­ser­vö­geln. Ein we­nig spä­ter kommt bei Melide ein kleiner idyl­lisch gele­gener Bin­nen­see, unmit­tel­bar am Meer gele­gen, der zum Ba­den ein­lädt. Da­nach wird die Ge­gend durch Reis­felder, Kie­fern­haine und einen fla­chen fein­sandigen Strand, der bis nach Troia reicht, sowie ein­zeln ste­hende bunt­be­malte Häu­ser ge­prägt. Am Ende der Reis­felder, in Com­porta kann man ein kleines Mu­seum be­su­chen, das der Reis­ernte und deren Verar­beitung ge­wid­met ist.

Auf einer schnur­ge­raden Stras­se, ent­lang des lan­gen Sand­strandes, den man leider nicht sieht weil er durch die Dünen ver­deckt ist, ra­deln Sie durch die Dünen­land­schaft der Halb­insel Troia zum Fäh­ren­ter­minal. Mit der Fähre (inkl.) über­queren Sie das Sado Mün­dungs­delta nach Setu­bal. Die Sado Mün­dung ist ein ries­iges Natur­schutz­ge­biet mit einem frucht­baren Feucht­gebiet, mit gros­sen Reis­feldern und Nist­gebiet für über 200 Vogel­arten. In diesem Ge­biet lebt auch eine grosse Kolo­nie von Del­finen, die man manch­mal bei der Über­fahrt sehen kann.

Platzhalter

Tag 14 von 15
Setubal - Lissabon

  • 0 km

Von Setubal fahren Sie mit dem Taxi (inkl.) auf dem direk­ten Weg zum Hotel oder auf einer wun­der­schö­nen Küsten­strasse (ge­gen Auf­preis) ent­lang der Sado­mün­dung und dem tief­blau­en At­lan­tik. Wun­der­schöne Sand­strände lie­gen an dieser Strecke.

Auf der wei­teren Fahrt kom­men Sie in den Natur­park »Arra­bida«. Ein Ge­birgs­zug ent­lang der Küste, der ge­schützt ist we­gen seiner gross­fläch­igen und ein­zig­arti­gen Macchien­vege­tation. Sie ver­las­sen dann das Küs­ten­ge­biet und fah­ren über die »Vasca do Gama«-Brücke zum Ho­tel, wo Sie die letzte Nacht Ihrer Reise ver­bringen.

Platzhalter

Tag 15 von 15
Abreise von Lissabon (in Eigenregie)

Natürlich kön­nen wir Ihnen auch noch Zusatz­nächte anbie­ten, denn in Lissa­bon gibt es so viel zu ent­decken.

Anreisetermine

Täglich vom 01.02. bis 30.06.2021, sowie
täglich vom 06.09 bis 31.10.2021

PEDALO Reisekalender: Wunschtermin klicken, mehr erfahren!

  •  buchbar
  •  beschränkt
  •  ausgebucht
  •  zurückliegend
  •  Saison A
  •  Saison B
  •  Saison C
Von Faro nach Lissabon

Inklusiv-Leistungen

  • 14 x Übernachtung nationales 3*/4*Niveau
  • 14 x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Gepäcktransport Un­ter­kunft zu Un­ter­kunft
  • Bahnfahrt Faro - Vila Real do Santo Antonio inkl. Rad (2. Tag)
  • Fährfahrt Tróia - Setubal inkl. Rad (13. Tag)
  • Transfer Setubal - Lissabon (14. Tag)
  • sorgfältig aus­ge­ar­bei­te­te Stre­cken­führung
  • detaillierte Radkarte mit Routeninfos in Deutsch und Englisch
  • PEDALO App und/oder GPS-Daten
  • 1 GPS-Leihgerät pro Buchung
  • ausführliche Rei­se­un­ter­la­gen je Zimmer in Deutsch und Englisch
  • persönliche Begrüßung und Infogespräch in Deutsch und Englisch
  • 7-Tage Servicehotline in Deutsch und Englisch

PEDALO App und GPS-Daten

PEDALO App: inklusive

Mit der kos­ten­lo­sen PEDALO App (für Android und iPhone) ra­deln Sie mit mo­bi­ler Rad­kar­te und in­di­vi­du­a­li­sier­tem Track un­be­schwert, er­leich­tert und bes­tens ori­en­tiert. Wei­te­re In­for­ma­ti­o­nen zu unserer App (so­wie die da­zu nö­ti­gen Kar­ten) fin­den Sie hier.

GPS-Tracks für eigene GPS-Geräte: inklusive

Gerne stellen wir Ihnen für Ihr eige­nes GPS-Gerät die pas­sen­den Tracks (GPX-Format) kos­ten­los zur Ver­fügung.

Wenn Sie bei der Buch­ung ange­ben, dass Sie - mit­tels PE­DALO App oder eige­nem GPS-Gerät - GPS-Daten nutz­en möch­ten, er­hal­ten Sie diese zeit­ge­recht vor dem An­tritt Ihrer Reise per E-Mail zugesandt.

Zusatznächte

Zu dieser Reise sind Zu­satz­näch­te auf An­fra­ge buch­bar. Soll­ten Sie eine Zu­satz­nacht wün­schen, set­zen Sie sich bit­te mit uns in Ver­bin­dung, oder ver­mer­ken Sie Ihren Wunsch im Bu­chungs­for­mu­lar. Dan­ke für Ihr Ver­ständnis!

Hotels, 3*/4*Niveau

Die Übernachtungen erfolgen in sorgfältig ausgewählten Hotels oder Ferienwohnungen (landestypisches 3*, teilweise 4*Niveau). Sie befinden sich meist in unmittelbarer Nähe zum Meer bzw. in zentraler Ortslage.

  • Doppelzimmer / ÜF ab € 1699,-
  • Einzelzimmer / ÜF ab € 1989,-

Mieträder

  • 27-Gang Trekkingrad: € 244,-

Wenn Sie Ihren ei­ge­nen Draht­esel lie­ber im hei­mi­schen Stall las­sen möch­ten, kein Pro­blem! Lei­hen Sie sich ein­fach ein bes­tens ge­war­te­tes Qua­li­täts­rad.
Zur Stand­ard­aus­stat­tung ge­hö­ren üb­li­cher­wei­se Gepäck- und Len­ker­ta­sche, Fahr­rad­com­pu­ter, Fahr­rad­schloss, Luft­pum­pe, Er­satz­schlauch so­wie ein klei­nes Re­pa­ra­tur­set mit Sie in der La­ge sind, klei­ne­re Schä­den selbst zu be­he­ben. Ist der Scha­den grö­ßer, dann ru­fen Sie uns an - wir sor­gen ra­sch für eine Lösung.

Eigenes Rad

Natür­lich können Sie auch Ihr eigenes Fahr­rad zu dieser Reise mit­brin­gen. Bitte beachten Sie aber nach­fol­gen­de Hin­weise:

Bevor Sie Ihren Flug buchen, sollten Sie sich un­be­dingt mit den Be­för­de­rungs­be­stim­mungen der je­wei­li­gen Flug­ge­sell­schaft ver­traut machen, damit Sie hin­ter­her keine böse Über­raschung er­le­ben. Sowohl für das zu­läs­sige Maxi­mal­ge­wicht als auch die Ver­packungs­art gibt es je nach Flug­ge­sell­schaft un­ter­schied­liche Re­gelun­gen. Der Fahr­rad­trans­port per Flug­zeug kostet meistens einen Auf­preis.

Wenn Sie eine Rei­se­ver­siche­rung ab­schließen, in­for­mieren Sie sich, ob diese auch für et­waige Trans­port­schäden oder für den Ver­lust Ihres Fahr­rad­es auf­kommen. Denn wie gut Sie Ihr Fah­rrad für den Flug auch ver­packen, letzt­end­lich liegt das Wohl Ihres Rades in den Händen der Gepäck­ab­fer­tiger.

Und wenn Ihnen dies dann doch alles zu um­ständ­lich er­scheint, leihen Sie sich ein­fach eines unserer bestens ge­warte­ten Mieträder.

Eigenanreise

Dass das Anreisen schöner ist, als das Abreisen, hat wohl Allgemeingültigkeit. Dass die An- und Abreise zum jeweiligen Start- bzw. Zielort in Eigenregie erfolgt, und diese somit nicht im Reisepreis inkludiert ist, schreiben wir lieber nieder.

Flug-Anreise

Anreise-Flughafen: Faro (FAO)

Vom Flughafen Faro erreichen Sie Ihr Starthotel bequem mit einer kurzen Taxifahrt.

Abreise-Flughafen: Lissabon (LIS)

Den Flughafen Lissabon erreichen Sie von Ihrem Endhotel bequem mit einer kurzen Taxifahrt.

Hinweise zur Flugbuchung
  • Damit Sie in den Ge­nuss von güns­ti­gen Flü­gen kom­men, em­pfeh­len wir Ih­nen, Ih­ren Flug so früh wie mög­lich zu bu­chen. Bitte aber erst nach Er­halt Ihrer PEDALO Bu­chungs­be­stä­ti­gung bzw. so­bald die Durch­füh­rung Ihrer Rad­rei­se ga­ran­tiert ist. Danke!
  • Für jedes Reiseziel die pas­sen­den Flüge fin­den Sie bei un­se­rem Partner opodo.de.
  • Bitte beachten Sie, dass die Flug­bu­chung über opodo.de in kei­ner­lei Form in Ver­bin­dung mit PEDALO steht.
  • Mehr Infos zu Flugbuchungen über opodo.de finden Sie hier.

Keine Mindestteilnehmerzahl

  • Die Durchführung dieser Rad­rei­se ist von der Er­rei­chung einer Min­dest­teil­neh­mer­zahl un­ab­hän­gig. Der von Ihnen ge­buch­te Ter­min kann da­her nicht auf Grund man­geln­der Teil­neh­mer ab­ge­sagt werden.
  • Eine Be­stä­ti­gung Ihrer Bu­chung er­hal­ten Sie um­ge­hend nach Prü­fung der ver­füg­ba­ren Ka­pa­zi­tä­ten durch einen PEDALO Mit­ar­bei­ter.
  • Zuschlag für Allein­rei­sen­de: Bitte beach­ten Sie, dass bei die­ser Rad­rei­se der an­ge­ge­be­ne Preis ab einer Teil­neh­mer­zahl von zwei Per­so­nen gilt. Soll­ten Sie zum ge­wähl­ten Ter­min allein un­ter­wegs sein, müssen wir Ihnen ge­ge­be­nen­falls einen Zu­schlag (z. B. für den Ge­päck­trans­port) ver­rech­nen. Beach­ten Sie dazu bitte den ent­spre­chen­den Hin­weis in der Preis­ta­bel­le.

Vorvertragliche Reise-Informationen

Reiseveranstalter

PEDALO Touristik GmbH, Kickendorf 1 a, A-4710 Grieskirchen

Reiseunterlagen

In aller Regel sind die fi­na­len Rei­se­un­ter­la­gen (1 Set pro Zim­mer) etwa drei Wo­chen vor An­rei­se fer­tig er­stellt.

Sonstige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz

  • Vor Reiseantritt kön­nen Sie je­der­zeit vom Ver­trag zu­rück­tre­ten. De­tails zu Mo­da­li­tä­ten und Stor­no­ge­büh­ren bei Rück­tritt sie­he Rei­se­be­din­gun­gen.
  • Der Reisende kann, ge­gen Ge­bühr, den Pau­schal­rei­se­ver­trag auf eine an­de­re Per­son über­tra­gen (siehe Rei­se­be­din­gun­gen).
  • Änderungen der Bu­chung hin­sicht­lich Zim­mer­an­zahl oder -art, der Ho­tel­ka­te­go­rie und Ver­pfle­gungs­art sind ge­gen Ge­bühr mög­lich (sie­he Rei­se­be­din­gun­gen).
  • Zur Absicherung für all­fäl­li­ge Ri­si­ken ist in je­dem Fall eine Rei­se­rück­tritts­ver­si­che­rung inkl. Rei­se­ab­bruch­ver­si­che­rung em­pfeh­lens­wert.
  • Die Sprache, in der die an­ge­führ­ten Leis­tun­gen er­bracht werden, ist - soweit die­ses für die Leis­tungs­er­brin­gung maß­geb­lich ist - direkt bei der Leis­tung er­sicht­lich.
  • Für EU-Bürger sind für diese Rad­rei­se keine spe­ziel­len Pass- bzw. Visum­er­for­der­nis­se zu beach­ten.
  • Der durch­füh­ren­de Ver­an­stal­ter ist für die ord­nungs­ge­mäße Er­brin­gung aller im Pau­schal­rei­se­ver­trag vor­ge­se­he­nen Rei­se­leis­tun­gen ver­ant­wort­lich, unab­hän­gig da­von, ob diese Leis­tun­gen nach dem Ver­trag von ihr oder an­de­ren Er­brin­gern von Rei­se­leis­tun­gen zu be­werk­stel­li­gen sind.
  • Betreuung vor Ort: Lisa Bikes Unipessoal Lda., Alcaria Branca 404A, 8005-404 Faro, Portugal
  • Im Fall der In­sol­venz des Rei­se­ver­an­stal­ters oder - in eini­gen Mit­glieds­taaten - des Rei­se­ver­mit­tlers wer­den Zah­lun­gen zu­rück­er­stat­tet (sie­he Rei­se­be­din­gun­gen).
  • Die PEDALO Tou­ris­tik GmbH nimmt der­zeit nicht an Ver­fah­ren zur al­ter­na­ti­ven Streit­bei­le­gung teil.
  • Diese Rad­reise ist für Per­so­nen mit ein­ge­schränk­ter Mo­bi­li­tät nicht ge­eig­net.
  • Minderjährige können nur in Be­glei­tung eines Er­zie­hungs­be­rech­tig­ten an die­ser Rad­rei­se teil­neh­men.

Änderungen sowie Irr­tü­mer, Druck­feh­ler und Rechen­feh­ler wer­den vor­be­halten. Bei Un­wirk­sam­keit ein­zel­ner Be­stim­mun­gen die­ses Ver­tra­ges wird die Gül­tig­keit der Ge­samt­ver­ein­ba­rung nicht berührt.

AGB inkl. Standardinformationsblatt

Reisepreise 

Hotels, 3*/4*Niveau

Hotels, 3*/4*Niveau 0 1 0 0Saison A|Saison B|Saison C| 01699|1819|1919|0|Doppelzimmer / ÜF 0|0|0|0|Doppelzimmer / ÜF 1989|2199|2789|0|Einzelzimmer / ÜF 0|0|0|0|Einzelzimmer / ÜF
  •  

    • Preise pro Person

    • Saison A

      01.02.21 bis 31.03.21

    • Saison B

      01.04.21 bis 31.05.21, 01.10.21 bis 31.10.21

    • Saison C

      01.06.21 bis 30.06.21, 06.09.21 bis 30.09.21

    • Doppelzimmer / ÜF

    • Saison A

      01.02.21 bis 31.03.21

      € 1699,-
    • Saison B

      01.04.21 bis 31.05.21, 01.10.21 bis 31.10.21

      € 1819,-
    • Saison C

      01.06.21 bis 30.06.21, 06.09.21 bis 30.09.21

      € 1919,-
    • Einzelzimmer / ÜF *)

    • Saison A

      01.02.21 bis 31.03.21

      € 1989,-
    • Saison B

      01.04.21 bis 31.05.21, 01.10.21 bis 31.10.21

      € 2199,-
    • Saison C

      01.06.21 bis 30.06.21, 06.09.21 bis 30.09.21

      € 2789,-

*) Eventueller Gepäcktransport-Zuschlag für Alleinreisende; bei zwei oder mehr Reisenden entfällt dieser.

Mieträder

  • 27-Gang Trekkingrad: € 244,-

Steuern & Gebühren

Orts-/Kurtaxe, pro Person: zahlbar vor Ort

Diese ist, so­weit fäl­lig, di­rekt vor Ort im Ho­tel zu ent­rich­ten und nicht im Rei­se­preis ent­hal­ten.

Buchen & Bezahlen

Es freut uns sehr, dass Sie mit dem Ge­dan­ken spie­len, eine PEDALO Reise zu bu­chen. Mit unserem Online-Buchungs­sys­tem füh­ren Sie be­quem und in nur we­ni­gen ein­fa­chen Schrit­ten eine Bu­chung durch. Und na­tür­lich wird da­bei auch gleich Ihr Rei­se­preis mit­be­rech­net.

  1. Nachdem Sie Ihre Traumreise (online) ge­bucht ha­ben, wird die Ver­füg­bar­keit Ihrer aus­ge­wähl­ten Leis­tun­gen von einem PEDALO Mit­ar­bei­ter per­sön­lich ge­prüft und be­ar­bei­tet.
  2. Sollten wir noch Fragen zu Ihrer Bu­chung h­aben, wer­den sich unsere Service-Mitar­be­iter um­ge­hend mit Ihnen in Ver­bin­dung set­zen.
  3. Flüge, Bahntickets, Reiseschutz etc. bu­chen Sie bitte erst nach Er­halt Ihrer PEDALO Bu­chungs­be­stä­ti­gung.
  4. Ist mit Ihrer Buchung alles in Ord­nung, er­hal­ten Sie in den da­rauf­fol­gen­den Ta­gen Ihre PEDALO Bu­chungs­be­stä­ti­gung (Pau­schal­rei­se­ver­trag ge­mäß § 6 PRG).
  5. Nach Erhalt der Bu­chungs­be­stä­ti­gung ist eine An­zah­lung in Höhe von 20% zu leis­ten. Der Rest­be­trag ist 20 Tage vor Rei­se­be­ginn fällig.
    Bei Bu­chung ab 30 Ta­gen vor Rei­se­be­ginn ist der kom­plet­te Rei­se­preis so­fort fällig.
    Die Be­zah­lung er­folgt per Über­wei­sung auf ein Kon­to in Öster­reich oder Deutsch­land.
  6. In aller Regel sind die fi­na­len Rei­se­un­ter­la­gen (1 Set pro Zim­mer) etwa drei Wo­chen vor An­rei­se fer­tig er­stellt.