schließen

Unvergessliche Erlebnisse verschenken!

PEDALO Reisegutscheine: Bewegendes verschenken

Mit einem PEDALO Reise­gut­schein lie­gen Sie nicht nur ga­ran­tiert rich­tig, son­dern fah­ren Sie auch rich­tig gut.

Unsere Gut­schein­welt ist groß und bunt, die Mög­lich­kei­ten sind schier gren­zen­los. Viele Rei­se­län­der und Va­ri­an­ten las­sen Sie zum Schenker-König und die Be­schenk­ten zu Glücks­pil­zen wer­den.

Der Rei­se­gut­schein Ihrer Wahl lässt sich spie­lend leicht on­li­ne er­stel­len. Und zwar im Hand­um­dre­hen. Se­hen Sie selbst!

Zur PEDALO Gutscheinwelt

Facebook. Twitter und G+

Folgen und empfehlen Sie uns!

schließen

Zwei Klicks für mehr Datensicherheit! Die PEDALO Web­site baut nicht un­ge­fragt eine Ver­bin­dung zu Face­book, Twit­ter oder Google+ auf. Erst wenn Sie die Sym­bo­le durch An­kli­cken ak­ti­vie­ren, wer­den In­for­ma­ti­o­nen über Ihre An­we­sen­heit an die je­wei­li­gen Dienste über­mit­telt. Hier erfahren Sie mehr!

PEDALO Radsportreisen

Einfach drauf abfahren

Radsportreisen von und mit PEDALO machen den Weg zu einer wahren Wonne und jeden gefahrenen Kilometer zu einem Erlebnis. Den Wind im Rücken. Den Weg vor Augen. Das Vorwärts im Sinn.

Den Wind im Rücken. Den Weg vor Augen. Das Vorwärts im Sinn

PEDALO Radsportreisen: Einfach drauf abfahren

Was ist eigentlich das Besondere an einer PEDALO Radsportreise?

PEDALO Radsportreisen sind für Radfahrer konzipiert, die nichts dagegen haben, wenn es etwas sportlicher abgeht. Also eine Spur anspruchsvoller, rassiger, aber immer noch herrlich angenehm. Wer neugierig ist, sollte es unbedingt ausprobieren und in seinem bevorzugten Tempo auf Reisen gehen.

  • Über eine mittelgute Fitness zu verfügen ist für diese Reise schon erforderlich. Die jedoch haben gesunde, halbwegs erfahrene Radler, die regelmäßig in die Pedale treten, ohnehin. So trifft Leidenschaft auf Vergnügen.
  • Die Routen führen manchmal durch flache Flusstäler, dann wieder durch hügelige Regionen, aber – bis auf kleine Schotterabschnitte – geht es so gut wie immer auf asphaltierten Wegen oder kleineren Straßen dahin. Die Tagesetappen bewegen sich zwischen 70 und 100 km.
  • Jeder Tag soll zu einem Hochgenuss für alle Sinne werden. Deshalb ist ausreichend Zeit, um neben dem Bewältigen der Tagesetappe dem Charme und den Reizen der Umgebung zu erliegen oder einfach eine ruhige Nummer zu schieben.
  • Ein sportliches Fahrrad macht auf dieser Reise das Rennen. Aber ob Trekkingbike, Sport-Tourer oder gar ein Rennrad bleibt jedem selbst überlassen. Hauptsache, dem flotten Vorankommen steht nichts im Wege.