schließen

Unvergessliche Erlebnisse verschenken!

PEDALO Reisegutscheine: Bewegendes verschenken

Mit einem PEDALO Reise­gut­schein lie­gen Sie nicht nur ga­ran­tiert rich­tig, son­dern fah­ren Sie auch rich­tig gut.

Unsere Gut­schein­welt ist groß und bunt, die Mög­lich­kei­ten sind schier gren­zen­los. Viele Rei­se­län­der und Va­ri­an­ten las­sen Sie zum Schenker-König und die Be­schenk­ten zu Glücks­pil­zen wer­den.

Der Rei­se­gut­schein Ihrer Wahl lässt sich spie­lend leicht on­li­ne er­stel­len. Und zwar im Hand­um­dre­hen. Se­hen Sie selbst!

Zur PEDALO Gutscheinwelt

Facebook. Twitter und G+

Folgen und empfehlen Sie uns!

schließen

Zwei Klicks für mehr Datensicherheit! Die PEDALO Web­site baut nicht un­ge­fragt eine Ver­bin­dung zu Face­book, Twit­ter oder Google+ auf. Erst wenn Sie die Sym­bo­le durch An­kli­cken ak­ti­vie­ren, wer­den In­for­ma­ti­o­nen über Ihre An­we­sen­heit an die je­wei­li­gen Dienste über­mit­telt. Hier erfahren Sie mehr!

zurück

  • Radsportreise 
  • ab € 799,–
Tirol & Südtirol
Bild 2 der Radreise »Tirol & Südtirol«
Bild 3 der Radreise »Tirol & Südtirol«
Bild 4 der Radreise »Tirol & Südtirol«

Tirol & Südtirol
Innsbruck - Riva del Garda

Tirol im Doppelpack: Der alpenländischen Ge­müt­lich­keit und der me­di­ter­ra­nen Leich­tig­keit wer­den Sie "ver­fal­len". Durch die end­los er­schei­nen­den Wein­ber­ge und weit­rei­chen­den Obst­gär­ten zu rol­len wird Ihnen ge­fal­len ...

Karte des Reiseverlaufes der Radreise Tirol & Südtirol

Tirol im Doppelpack

Der alpen­län­di­schen Ge­müt­lich­keit und der me­di­ter­ra­nen Leich­tig­keit wer­den Sie "ver­fal­len". Das Dau­er­pa­no­ra­ma auf die fas­zi­nie­ren­de, teils schnee­be­deck­te Berg­welt wird Sie be­geis­tern. Durch die end­los er­schei­nen­den Wein­ber­ge und weit­rei­chen­den Obst­gär­ten zu rol­len wird Ihnen ge­fal­len.

Die Sup­pen, Knö­del und No­cken­va­ri­a­ti­o­nen, der wür­zi­ge Kä­se und die aro­ma­ti­schen Würs­te wer­den Ihnen schme­cken. In den schmu­cken Wein­or­ten Ver­natsch, La­grein, Ge­würz­tra­mi­ner & Co. zu ver­kos­ten wird Ihnen mun­den.

Und zu guter Letzt: Der erste ge­wal­ti­ge Aus­blick auf den fun­keln­den Lago di Garda wird Ihnen den Atem rau­ben.

Reise-Highlights

  • Die pa­no­rm­ar­eiche "He­raus­for­de­rung" Nor­berts­hö­he samt Re­schen­pass soll­ten Sie sich "geben".
  • Zahlreiche klei­ne Dör­fer, alte Adels­sitze und Burg­ru­i­nen "buh­len" um Rad­lers Gunst.
  • In den schmu­cken Wein­dör­fern Nals, An­dri­an, St. Pauls, St. Mi­cha­el und Eppan ge­nuss­voll pau­sie­ren.
  • Der Blick auf "Kö­nig" Ort­ler und Stilf­ser Joch bleibt un­ver­ges­sen.
  • Am Gardasee an der Mole sit­zen, die Bei­ne bau­meln las­sen und mit einem Eis in der Hand die Reise Re­vue pas­sie­ren las­sen.
  • Radsportreise + E-Bike = mehr Schwung und Ener­gie. Und so funktioniert's.

Auf einen Blick

  • Individuelle Einzelreise
  • 8 Tage
    7 Nächte
  • Streckenreise
  • E-Bike Radsportreise
  • Für Weinliebhaber

Radsportler

Die Strecke ist meist flach mit nur eini­gen klei­ne­ren Stei­gun­gen. Le­dig­lich der dritte Tag for­dert die Kon­di­ti­on: Von Lan­deck über die Nor­berts­hö­he bis nach Re­schen sind zir­ka 700  Hö­hen­me­ter zu "be­wäl­ti­gen" (al­ter­na­tiv Bus­trans­fer ge­gen Auf­preis mö­glich). Sie ra­deln auf Rad­we­gen und we­nig be­fah­re­nen Wirt­schafts­we­gen. Auch mit dem E-Bike kom­men Sie hier gut vo­ran ...

Tirol & Südtirol

8-tägige Streckenreise
von Innsbruck nach Riva del Garda

  • ca. 420 km
Tag 1: Anreise nach Innsbruck

Tag 1 von 8
Anreise nach Innsbruck

Tauchen Sie in die Ge­schich­te ein und er­le­ben Sie Kul­tur haut­nah: Be­su­chen Sie das be­kann­te "Gol­de­ne Dachl", die kai­ser­li­che Hof­burg, die ar­chi­tek­to­nisch ein­zig­ar­ti­ge Berg­isel­schanze und Nord­ket­ten­bahn oder fla­nie­ren Sie durch die Maria-Theresien-Straße.

Tag 2: Innsbruck - Imst

Tag 2 von 8
Innsbruck - Imst

  • ca. 65 km

Ihre erste Etappe eig­net sich per­fekt zum "Ein­rol­len", denn am ehe­ma­li­gen Trei­del­weg geht es heute meist brett­eben den Inn ent­lang. Um­rahmt von der fas­zi­nie­ren­den Ti­ro­ler Berg­welt stram­peln Sie durch das wei­te Ober­inn­tal. Zahl­rei­che kleine Dör­fer, alte Adels­si­tze und Burg­ru­i­nen "buh­len" um Ihre Gunst. Und der noch junge Inn stets zum Grei­fen.

Durch weite Wie­sen und Fel­der geht es flott wes­twärts Zis­ter­zien­ser­stift in Stams, einer der schöns­ten ba­ro­cken Sa­kral­räu­me Öster­reichs. Der kurze An­stieg bei Hai­ming im Ötztal - kein Pro­blem. Der Blick hi­nein in die Welt der Ötz­ta­ler Al­pen jedoch - atemberaubend. Kurz noch die Schweiß­per­len von der Stirn ge­wischt, und schon geht es wie­der berg­ab in Rich­tung Imst, das "Meran Nord­ti­rols", Ihrem heu­ti­gen Etap­pen­ort.

Tag 3: Imst - Reschen

Tag 3 von 8
Imst - Reschen

  • ca. 75 km

Auch heute weist Ihnen wie­der das un­ge­stüm schäu­men­de Was­ser des Inn den Weg. Sie stram­peln, fluss­auf­wärts und be­glei­tet von bes­tem Al­pen­pa­no­ra­ma, zum Klos­ter Zams. Nach einer klei­nen Kul­tur­pau­se er­rei­chen Sie kurz da­rauf die quir­li­ge Al­pen­stadt Lan­deck (816 m).

Durch das immer en­ger wer­den­de Ti­ro­ler Ober­land stre­ben Sie dem Drei­län­der­eck Öster­reich, Schweiz, Ita­li­en ent­ge­gen. Im Schwei­zer Dörf­chen Mar­ti­na (1.035 m) heißt es dann "rein in die Pe­da­le", denn elf durch­num­me­rier­te Keh­ren "be­för­dern" Sie pa­no­ra­ma­reich auf die Nor­berts­hö­he (1.461 m). Der Wech­sel nach Re­schen am gleich­na­mi­gen Pass (1.504 m) ist nur mehr ein Klacks. Sie ha­ben es ge­schafft, der "Süd­hang der Al­pen" ist er­reicht, die Aus­bli­cke hier oben ein Traum!

Die zir­ka 650 Hö­hen­me­ter von Land­eck über die Nor­berts­hö­he nach Re­schen kön­nen ge­gen Auf­preis auch per Bus über­brückt wer­den.

Tag 4: Reschen - Meran

Tag 4 von 8
Reschen - Meran

  • ca. 90 km

Ein Tag aus Rad­lers Bil­der­buch steht be­vor, denn heute geht's rau­schend, pa­no­ra­ma­reich und laaange berg­ab! Sie rollen ge­nüss­lich vor­bei an der ver­sun­ke­nen Kir­che von Graun, pas­sie­ren etwas spä­ter den blitz­blau­en Hai­der See und ge­nie­ßen bei Mals den Blick auf Klos­ter Ma­ri­en­berg.

Das schmucke, fünf­tür­mi­ge Mals liegt pit­to­resk ein­ge­bet­tet in die Vinsch­gau­er Berg­welt und schickt Sie wei­te­re 600 Hö­hen­me­ter hi­nab in die herr­li­chen Obst- und Wein­gär­ten Süd­ti­rols. Ein Genuss! In Glurns, voll­stän­dig er­hal­te­ne Stadt­mau­er, lohnt ein Besichtigungs- und Fotostopp.

Dann wieder rauf aufs Rad und hi­nein in die Obst- und Wein­gär­ten. Zahl­rei­che Bur­gen und Ru­i­nen säu­men die An­hö­hen bei­der­seits der Etsch (welche Ihnen als Leit­li­nie dient) und grü­ßen wehr­haft zu Tal. Der Blick auf "König" Ort­ler und Stilf­ser Joch bleibt un­ver­ges­sen. Bei Töll er­rei­chen Sie die letzte Tal­stufe des Vinsch­gau­es und sau­sen hi­nein ins be­reits süd­lich an­mu­ten­de Me­ran.

Gestern noch Fich­ten, Lär­chen und Tan­nen und heute Pal­men, Zy­pres­sen, Feigen- und Oliven­bäu­me: Sie sind im Sü­den an­ge­langt!

Tag 5: Meran - Bozen

Tag 5 von 8
Meran - Bozen

  • ca. 70 km

Sie "streu­nen" im Be­reich der Süd­ti­ro­ler Wein­stra­ße durch die weit­rei­chen­den Obst- und Wein­gär­ten des le­gen­dä­ren Über­etsch. Zeu­gen aus längst ver­gan­ge­ner Zeit wie Bur­gen, An­sit­ze und ehr­wür­di­ge Bauern­hö­fe prä­gen er­neut das Land­schafts­bild. In Lana lohnt ein Besuch des Schnatterpeck-Altars.

In den schmu­cken Wein­dör­fern Nals, An­dri­an, St. Pauls, St. Mich­a­el und Ep­pan kön­nen Sie sich ruhig auch mal ein Gläs­chen Süd­ti­ro­ler Wein ge­neh­mi­gen und ge­nuss­voll pau­sie­ren. Dann aber nichts wie ran an den fun­kel­n­den Kal­te­rer See, um­ge­ben von Re­ben, Wald und Schilf. Ein kur­zer An­stieg "hievt" Sie in das Na­tur­schutz­ge­biet Mon­tiggl mit sei­nem herr­li­chen Misch­wald und den bei­den be­zau­bern­den Na­tur­seen.

Ihr nächstes Ziel: Das ma­ler­ische Wein­dorf Gir­lan, hoch über dem Bo­ze­ner Tal­kes­sel. Das Pa­no­ra­ma ins Burg­gra­fen­amt nach Me­ran und hi­nü­ber auf die sa­gen­um­wo­be­nen Fels­wän­de von Schlern und Ro­sen­gar­ten ist be­ein­dru­ckend. Schon von wei­tem sicht­bar weist Ihnen die Ru­i­ne Sig­munds­kron den Weg nach Bo­zen. Am Nach­mit­tag bleibt noch ge­nü­gend Zeit für eine Er­kun­dungs­tour durch die stim­mungs­volle Stadt Bo­zen mit Lau­ben­gän­gen, Obst­markt ...

Tag 6: Bozen - Trient

Tag 6 von 8
Bozen - Trient

  • ca. 70 km

Raus aus der Lan­des­haupt­stadt Süd­ti­rols, und ran die mun­ter da­hin­plät­schern­de Etsch die Sie auch heu­te wie­der als Leit­li­nie nut­zen. Mit Schwung geht es auf schön an­ge­leg­ten We­gen durch das Tal der grü­nen Etsch.

Vor­bei an klei­nen Dör­fern und um­ge­ben von Obst­wie­sen, Wein­ber­gen, Wäl­dern und Wie­sen geht es nach Sa­lurn an der Süd­ti­ro­ler Wein­stra­ße, das letzte Dorf Süd­ti­rols vor der Gren­ze zum ita­li­e­ni­schen Sprach­raum, lädt zum Ver­wei­len ein.

Schöne Damm­we­ge brin­gen Sie schluss­end­lich be­quem nach Trient. Trient ist eine Stadt die viel zu bie­ten hat. Nicht nur Denk­mä­ler, Pa­lais und Schlös­ser, son­dern auch ent­spann­te At­mos­phäre, Na­tur, Kul­tur und die ku­li­na­ri­schen Ge­nüs­se wer­den Sie über­zeu­gen.

Tag 7: Trient - Gardasee / Raum Riva

Tag 7 von 8
Trient - Gardasee / Raum Riva

  • ca. 50 km

Noch einmal geht es der Etsch ent­lang. Noch ein­mal rau­schen Sie vor­bei an ge­pfleg­ten Wein­gär­ten. Noch ein­mal pas­sie­ren Sie klei­ne Dör­fer mit Lo­ka­len, die zur Rast ein­la­den. Und noch ein­mal er­he­ben sich Tür­me, Bas­ti­o­nen und Bur­gen beid­seits der Etsch. Ro­ve­re­to, die alte Ti­ro­ler Grenz­stadt, ist das Tor zum Tren­ti­no und auf jeden Fall einen Stopp wert.

Bei Mori wen­den Sie sich west­wärts und "er­klim­men" den klei­nen Pas­so San Gi­o­van­ni (ca. 150 Hö­hen­meter). Oben an­ge­kom­men, er­war­tet Sie ein ge­wal­ti­ger ers­ter Aus­blick auf den zu Ih­ren Rad­ler­fü­ßen lie­gen­den La­go di Gar­da und die Fels­wän­de des West­ufers. Es folgt eine flotte Ab­fahrt an den größ­ten und wohl auch schöns­ten See Ita­li­ens. Me­di­ter­ra­ne Ein­flüs­se ver­mischen sich mit al­pen­län­di­schem Am­bi­ente, die Flo­ra zeigt sich mit Pal­men, Zy­pres­sen, Oli­ven­hai­nen und Zi­tro­nen­plan­ta­gen pa­ra­die­sisch üppig.

Tag 8: Abreise vom Gardasee

Tag 8 von 8
Abreise vom Gardasee

Dass Sie noch blei­ben wol­len, ist ab­so­lut ver­ständ­lich! Wie wä­re es im An­schluss mit der Stand­ort­rei­se "Gardasee" oder ein paar zu­sätz­li­chen Ba­de­ta­gen?

Anreisetermine

Jeden Mittwoch und Samstag vom 28.04. bis 06.10.2018

PEDALO Reisekalender: Wunschtermin klicken, mehr erfahren!

  •  buchbar
  •  beschränkt
  •  ausgebucht
  •  zurückliegend
  •  Sparpreis
  •  Grundpreis
  •  Saisonpreis
Innsbruck - Riva del Garda

Inklusiv-Leistungen

  • 7 x Übernachtung nationales 3*/4*Niveau
  • 7 x reichhaltiges Frühstück oder Buffet
  • Gepäcktransport Un­ter­kunft zu Un­ter­kunft
  • sorgfältig aus­ge­ar­bei­te­te Stre­cken­führung
  • Roadbook mit Routeninfos
  • PEDALO App und/oder GPS-Daten
  • ausführliche Rei­se­un­ter­la­gen je Zimmer
  • persönliche Begrüßung und Infogespräch
  • Servicehotline (auch Wochenende & Feiertag)

PEDALO App und GPS-Daten

PEDALO App: inklusive

Mit der kos­ten­lo­sen PEDALO App (für Android und iPhone) ra­deln Sie mit mo­bi­ler Rad­kar­te und in­di­vi­du­a­li­sier­tem Track un­be­schwert, er­leich­tert und bes­tens ori­en­tiert. Wei­te­re In­for­ma­ti­o­nen zu unserer App (so­wie die da­zu nö­ti­gen Kar­ten) fin­den Sie hier.

GPS-Tracks für eigene GPS-Geräte: inklusive

Gerne stellen wir Ihnen für Ihr eigenes GPS-Gerät die passenden Tracks (GPX-Format) kostenlos zur Verfügung.

Zusatznächte

  • in Innsbruck, 4*Niveau (Tag 1) im Doppelzimmer / ÜF pro Person: ab € 69,-
  • in Raum Riva, 3*Niveau (Tag 7) im Doppelzimmer / ÜF pro Person: ab € 69,-
  • Alle Prei­se und In­fos zu den buch­ba­ren Zu­sat­znäch­ten fin­den Sie im Rei­ter Preise.

Extras

Transfer auf den Reschenpass, pro Person: € 25,-

  • Der Reschenpass (3. Tag) kann gegen Aufpreis ab Landeck per Bus überbrückt werden.
  • Reservierung erforderlich.

Hotels, 3*/4*Niveau

  • Doppelzimmer / ÜF pro Person: ab € 799,-
  • Einzelzimmer / ÜF pro Person: ab € 998,-
  • Dreibettzimmer / ÜF pro Person: ab € 799,-

Übernachtung in charmanten und komfortablen Hotels (landestypisches 3*Niveau, teilweise 4*Niveau). Die Unterkünfte sind meist zentral oder nur wenige Gehminuten vom Ortskern entfernt gelegen.

Mietrad

  • 21-Gang Unisex Tourenrad: € 80,-

Wenn Sie Ihren eigenen Draht­esel lieber im hei­mi­schen Stall lassen möch­ten, kein Pro­blem! Leihen Sie sich ein­fach ein bestens ge­war­tetes Qualitäts­rad, denn in diesen Rädern stecken jahre­lange Er­fah­rung und stän­dige Weiter­ent­wick­lung.

Sie er­hal­ten ein solides, leicht laufendes und reise­taug­liches 21-Gang Unisex-Touren­rad mit tiefem Ein­stieg - welches wir, egal ob Männ­lein oder Weib­lein, mit gutem Gewissen emp­feh­len können. Diese Räder mit hoch­fes­tem Alu­mi­ni­um-Rah­men werden spe­zi­ell für uns ge­fertigt und bieten maxi­malen Kom­fort und größt­mög­liche Sicher­heit. Für die richtige Rah­men­höhe fragen wir Sie bei der An­mel­dung um Ihre Kör­per­größe.

Das Fahrrad ist mit einer Shimano 21-Gang-Ketten­schal­tung mit Frei­lauf und zwei gut do­sier­baren Fel­gen­brem­sen (V-Brakes) mit or­dent­lich Brems­kraft aus­ge­stat­tet. Sie sind auf 28-Zoll-Lauf­rädern mit sta­bi­len Speichen, ro­bus­ten Alu-Hohl­kammer­fel­gen und Top-Bereifung un­ter­wegs. Der in Höhe und Nei­gung leicht jus­tier­bare Gel­sattel und der nei­gungs­ver­stell­bare Lenker­vor­bau er­mög­lichen eine be­que­me Sitz­position.

Eine all­tags­taug­liche Aus­stat­tung mit Licht­an­lage, Ge­päck­träger und Schutz­blechen kom­plet­tie­ren das Rad. Zur Stan­dard­aus­stat­tung ge­hören zu­dem eine Ge­päck­tasche, eine Lenker­tasche mit Karten­fach, ein Fahr­rad­com­put­er, ein Fahr­rad­schloss, eine Luft­pum­pe, ein Er­satz­schlauch so­wie ein kleines Re­pa­ra­tur­set.

Miet-E-Bike

  • Unisex-Elektrorad OHNE Rücktrittbremse: € 180,-

Sichern Sie sich die Ex­tra­por­ti­on Schwung mit dem Miet-E-Bike! Für alle Radsportreisen-Ein­stei­ger und jene, die ge­le­gent­lich et­was Un­ter­stüt­zung bei ihren sport­li­chen Am­bi­ti­o­nen zu schät­zen wis­sen, ist unser Miet-E-Bike genau DAS rich­ti­ge Rad. Mit dem Elek­tro­mo­tor, der sich zu­schal­tet, so­bald in die Pedale ge­tre­ten wird, las­sen sich Stei­gun­gen spie­lend be­wäl­ti­gen und Sie wer­den bei Bedarf - wie von un­sicht­ba­rer Hand - angeschoben.

Elektroräder ste­hen nur in be­grenz­ter An­zahl zur Ver­fü­gung. Des­halb un­se­re Bit­te: Bu­chen Sie Ihr Fahr­rad mit ein­ge­bau­tem Rücken­wind so rasch wie mög­lich, be­vor es Ihnen je­mand vor der Nase weg­schnappt.

Eigenes Rad

Gerne können Sie Ihr eigenes Fahr­rad mit­brin­gen, so machen es immer mehr unserer Kunden. Denn das eigene Rad ist speziell auf die Be­dürf­nisse und Eigen­hei­ten seines Besitzers und Nutzers zu­ge­schnit­ten und an­ge­passt. Und genau dieses Rad möchte man na­tür­lich auch auf seiner Rad­reise mit dabei haben. Ob Trekking­bike, Sport-Tourer oder gar ein Renn­rad bleibt jedem selbst über­lassen. Haupt­sache, dem flot­ten Vor­an­kommen steht nichts im Wege.

Auch das E-Bike kön­nen wir bei die­ser Rad­sport­rei­se sehr em­pfeh­len. Im­mer vo­raus­ge­setzt na­tür­lich, dass Sie ge­nü­gend Po­wer im Ge­päck ha­ben. Bei Ihrem ei­ge­nen E-Bike ken­nen Sie die Akku-Reichweite. Sie kön­nen selbst be­ur­tei­len, ob Sie die Ta­ges­etap­pen spie­lend pa­cken oder et­was mehr ei­ge­ner Mus­kel­ein­satz er­for­der­lich ist, da­mit der "Strom" nicht mit­ten­drin aus­geht. Im Zwei­fels­fall ra­ten wir da­zu, einen Ersatz-Akku mit­zu­brin­gen.

Als Equipment em­pfeh­len wir eine Len­ker­tasche mit Karten­fach, eine kleine Ge­päck­tasche oder einen kleinen Ruck­sack für das Tages­ge­päck, einen Fahr­rad­com­pu­ter und ein Fahr­rad­schloss. Ach ja, das kleine Werk­zeug­täsch­chen mit Re­ser­ve­schlauch, den not­wen­di­gen Schlüs­seln und Im­bus­sen nicht ver­ges­sen, und noch vor An­reise die Funk­ti­ons­tüch­tig­keit des Rades prü­fen.

PKW-Anreise

  • Transfer Gardasee - Innsbruck, pro Person inkl. Rad: € 75,-
  • Jeden Samstag Trans­fer per Klein­bus von Torbole/Riva (ab ca. 8:00 Uhr) nach Innsbruck (an ca. 12:00 Uhr). Die Mit­nah­me der ei­ge­nen Rä­der ist im Preis ent­hal­ten. Tipp: Dieser Trans­fer kann auch zu Be­ginn der Rad­rei­se ge­nutzt wer­den.

  • Reservierung erforderlich.

E-Bike Radsportreise - so funktioniert's

Sie meinen, Abent­euer, Wa­den­schuf­te­rei und E-Bike schlie­ßen ei­nan­der aus? Weit ge­fehlt, sa­gen wir! Die Rad­sport­rei­se mit Elektro-Power er­schließt Ihnen neue Mög­lich­kei­ten und Rad­welten.

Konzept

Erfahrenen Rad­wan­der­rei­sen­den, die längst die Vor­zü­ge des E-Bikes zu schät­zen wis­sen und die gerne län­ge­re Stre­cken in zü­gi­gem Tem­po zu­rück­le­gen, bie­tet die E-Bike Radsport­rei­se eine neue He­raus­for­de­rung in Form län­ge­rer Ta­ges­etap­pen und an­spruchs­vol­le­ren Ter­rains.

Auch wer (noch) nicht ganz so top trai­niert ist und den­noch nach einer flot­ten PEDALO Rad­sport­rei­se schmach­tet, soll frei­weg auf Num­mer si­cher gehen - und sich un­ter­stüt­zend ein E-Bike gön­nen. Leicht an­ge­schubst geht's herr­lich an­re­gend zur Sache!

Oder sind Sie etwa zu zweit un­ter­wegs und Ihr Be­glei­ter ist Ihnen im­mer eine Rad­län­ge vo­raus? Mit dem E-Bike wer­den Sie spie­lend mit­hal­ten kön­nen.

Gerne rich­ten wir unser An­ge­bot aber auch an je­ne spor­ti­ven Rad­ler, die einfach - zwischendurch - mal einen Gang zu­rück­schal­ten möch­ten, aber den­noch nicht auf eine ras­si­ge PEDALO Rad­sport­rei­se mit­samt Schwit­zen und Keu­chen ver­zich­ten möch­ten. Das E-Bike un­ter­stützt Sie bei stei­le­ren An­stie­gen und sorgt da­für, dass Sie, auch wenn die ei­ge­ne Mus­kel­kraft ein­mal et­was nach­lässt, immer noch die Na­se vorn haben.

Miet-E-Bikes

Unsere Miet-E-Bikes sind auf die Län­ge der Etap­pen aus­ge­legt, bzw. bie­ten wir sie nur dort an, wo das Ter­rain den Elek­tro­mo­tor nicht über­for­dert. Eine ent­spre­chend scho­nen­de Fahr­wei­se vo­raus­ge­setzt, soll­ten Sie Ihr je­wei­li­ges Ta­ges­ziel er­rei­chen, ohne dass der Akku auf­ge­la­den wer­den muss. Dem ener­gie­ge­la­de­nen Durch­star­ten steht somit nichts mehr im Weg.

Rad­sport­rei­sen, bei de­nen wir ein Miet-E-Bike an­bie­ten, ha­ben wir für Sie zu­sam­men­ge­fasst.

Eigenes E-Bikes

Bei Ihrem eigenen E-Bike ken­nen Sie die Akku-Reichweite. Sie kön­nen selbst be­ur­tei­len, ob Sie die Ta­ges­etap­pen spie­lend pa­cken oder etwas mehr ei­ge­ner Mus­kel­ein­satz er­for­der­lich ist, da­mit der "Strom" nicht mit­ten­drin aus­geht. Im Zwei­fels­fall ra­ten wir da­zu, einen Ersatz-Akku mit­zu­bringen. Star­ten Sie bei Ihrer Rad­sport­rei­se mit dem E-Bike durch und ge­nie­ßen Sie eine ganz neue Frei­heit!

Dort lä­chelnd fah­ren, wo's ei­gent­lich schweiß­treibend ist - mit dem E-Bike kein Problem!

Reisebedingungen

Für diese Radsportreise gelten unsere Standard-Reisebedingungen.

1. Anmeldung / Bezahlung des Reisepreises

1.1 Auf Grund­lage der in diesem Pros­pekt an­ge­führ­ten Leis­tungs­be­schrei­bungen er­folgt die An­mel­dung. Sie kön­nen sich schrift­lich, tele­fon­isch oder via Inter­net zu einer Reise an­mel­den.

1.2 Mit der Reise­an­mel­dung/Buchung bietet der Kunde der PEDALO Touristik GmbH den Ab­schluss des Reise­ver­tra­ges ver­bind­lich an. An die Reise­an­mel­dung ist der Rei­sen­de 10 Tage ge­bun­den. Der Reise­ver­trag kommt mit der Be­stäti­gung - diese be­darf keiner be­stimmten Form - der PEDALO Touristik GmbH zu­stan­de. Bei oder un­ver­züg­lich nach Ver­trags­ab­schluss wird eine schrift­liche Aus­fer­ti­gung der Buch­ungs­be­stätigung (= Rech­nung) über­mit­telt.

1.3 Nach Erhalt der Buch­ungs­be­stätigung/Rech­nung durch uns ist eine An­zah­lung von 20% je Per­son zu leis­ten. Frühes­tens 20 Tage vor Rei­se­be­ginn ist der ge­sam­te Reise­preis fäl­lig. Die de­tail­lier­ten Reise­un­ter­la­gen er­hal­ten Sie Zug um Zug nach Er­halt des Rest­be­tra­ges zu­ge­stellt.

2. Reiserücktritt / Ersatzteilnehmer / Umbuchung

2.1 Vor Reise­an­tritt kann der Kun­de je­der­zeit vom Ver­trag zu­rück­tre­ten. Der Rück­tritt ist schrift­lich zu er­klä­ren. Im Falle des Rückt­ritts oder des Nicht­an­tritts sind fol­gen­de Storno-Ge­büh­ren vom Reise­preis fäl­lig:
* Bis zum 28. Tag vor An­reise 20%, je­doch min­des­tens Euro 50,- pro Per­son.
* Ab dem 27. Tag bis zum 14. Tag vor An­reise 30%.
* Ab dem 13. Tag bis zum 8. Tag vor An­reise 50%.
* Ab dem 7. bis zum 4. Tag vor An­reise 70%.
* Ab dem 3. Tag oder bei Nicht­an­tritt der Reise 90%.
Ver­sich­er­ungen sind in un­se­ren Rei­se­prei­sen nicht in­klu­diert.

2.2 Flugkosten sind so­fort und zur Gän­ze fäl­lig. Bei Rück­tritt fal­len 100% Storno-Gebühren an.

2.3 Än­der­ungs­wün­sche des Kun­den hin­sicht­lich Teil­neh­mer, Un­ter­kunft, Ver­pfle­gungs­art oder Ähn­li­chem sind bis 28 Tage vor Rei­se­an­tritt ge­gen eine Um­bu­chungs­ge­bühr von Euro 50,- je Än­der­ungs­vor­gang mög­lich. Eine Um­bu­chung durch den Kun­den auf eine an­de­re Rei­se oder einen an­de­ren Ter­min ist nur in Form einer Stor­nie­rung (laut Stor­no­be­din­gun­gen Pkt. 2.1) und an­schlie­ßen­der Neu­bu­chung mö­glich.

2.4 Nimmt der Rei­sen­de ein­zelne Reise­leis­tungen in­folge vor­zeit­iger Rück­reise wegen Krank­heit oder aus anderen nicht vor PEDALO zu ver­tre­ten­den Grün­den nicht in An­spruch, so besteht kein An­spruch des Reisen­den auf an­teil­ige Rück­er­stat­tung.

3. Rücktritt und Kündigung durch PEDALO

3.1 Sollte eine Reise aus Grün­den ab­ge­sagt wer­den, die wir nicht be­ein­flus­sen kön­nen (Streik, Na­tur­ka­tas­trophen, u. ä.), oder sollte bei einer Reise die ge­nannte Min­dest­teil­neh­mer­zahl nicht er­reicht wer­den, kann PEDALO nach Maßgabe fol­gen­der Be­stim­mung­en vom Reise­ver­trag zu­rück­tre­ten:

3.2 PEDALO ist ver­pflich­tet, dem Rei­sen­den ge­gen­über die Ab­sage der Reise un­ver­züg­lich zu er­klären, wenn fest­steht, dass die Reise aus oben ge­nan­nten Grün­den nicht durch­ge­führt wer­den kann.

3.3 Sollte eine Reise wegen Nicht­er­reichens der Min­dest­teil­nehmer­zahl nicht durch­ge­führt wer­den, ist PEDALO ver­pflich­tet, dies dem Rei­sen­den bis spätes­tens drei Wochen vor Reise­be­ginn mit­zu­tei­len.

3.4 Ge­leis­te­te Zah­lun­gen wer­den un­ver­züg­lich rück­er­stat­tet. Weiter­ge­hen­de An­sprüche, ins­be­son­de­re auf Er­stat­tung von Rückt­ritts­kos­ten be­reits ge­buch­ter Flüge, Bahn­kar­ten, Zwi­schen­über­nacht­ungen usw. be­ste­hen nicht. Wir em­pfeh­len da­her, Flug­buch­un­gen etc. erst dann vor­zu­neh­men, wenn fest­steht, dass die ge­wünsch­te Reise durch­ge­führt wird.

4. Leistungen

4.1 Für den Um­fang der ver­trag­lich­en Leis­tung­en ist die ak­tu­el­le Leis­tungs­be­schrei­bun­gen der je­wei­li­gen Rei­se auf pedalo.com maß­geb­lich, nicht aber ab­weich­en­de Er­klä­run­gen oder Zu­sa­gen von ver­mit­teln­den Reise­büros, Orts- oder Hotel­pro­s­pek­ten oder sonst­igen Dritten.

4.2 Die ange­ge­be­nen Etap­pen­or­te sind die meist und haupt­säch­lich an­ge­fah­re­nen Etap­pen­zie­le. Ihr Ein­ver­ständ­nis zum Aus­wei­chen in Orte der en­ge­ren Um­ge­bung müs­sen wir im Ein­zel­fall ohne Abzug vo­raus­set­zen. Even­tu­el­le Ab­wei­chun­gen vom be­schrie­be­nen Ab­lauf aus or­ga­ni­sa­to­ri­schen Grün­den sind mög­lich, be­ein­träch­ti­gen je­doch nicht Art und In­halt der Reise.

5. Haftung und Haftungsbeschränkung

5.1 PEDALO haftet im Rah­men der Sorg­falts­pflicht eines or­dent­li­chen Kauf­manns für die ge­wis­sen­hafte Rei­se­vor­be­rei­tung, die sorg­fäl­ti­ge Aus­wahl und Über­wach­ung der Lei­stungs­trä­ger sowie die Ri­chtig­keit der für die Reise­zeit gül­ti­gen Leis­tungs­be­schrei­bun­gen zum Zeit­punkt der Druck­le­gung un­se­res Ka­ta­lo­ges.

5.2 Die Teil­nah­me an den Rei­sen er­folgt auf eigene Ge­fahr. Min­der­jäh­ri­ge dür­fen nur in Be­glei­tung eines Er­ziehungs­be­rech­tig­ten an einer Reise teil­nehmen.

5.3 Jeder Rei­se­teil­nehm­er ist selbst da­für ver­ant­wort­lich, dass er ge­sund­heit­lich den An­for­der­ung­en der Reise ge­wach­sen ist. Die An­ga­ben zu den kör­per­li­chen An­for­der­ungen er­fol­gen nach bestem Wis­sen und Ge­wissen je­doch ohne Ge­währ. Ist der Rei­se­teil­neh­mer den kör­per­lich­en An­for­der­ung­en einer nor­mal ver­lauf­en­den Reise nicht ge­wach­sen, so hat dieser das selbst und allein zu ver­ant­wor­ten.

5.4 Die Ein­hal­tung der Stra­ßen­ver­kehrs­ord­nung liegt eben­falls in der Ver­ant­wor­tung des Rei­se­teil­neh­mers.

5.5 Bei sämt­li­chen Trans­por­ten (Bus, Schiff, Flug­zeug, u. ä.) gel­ten die Be­för­der­ungs­be­din­gun­gen der je­wei­li­gen Trans­port­un­ter­neh­men.

5.6 Sollte während der Reise eine Än­der­ung der Reise­route er­forder­lich sein (z. B. aufgrund der Wetter­lage, aus Sicher­heits­grün­den, etc.), ent­steht da­durch kein An­spruch auf eine Reise­preis­min­der­ung. Bei Schiffs­rei­sen kön­nen bei nau­ti­schen/tech­ni­schen An­for­der­ung­en Teil­strecken auch per Bus­trans­fer zu­rück­ge­legt wer­den. Bei Gruppen- und Schiffs­rei­sen ob­liegt die Ent­schei­dung einer Rou­ten­än­der­ung alleine dem Reise­be­glei­ter bzw. dem Kapitän.

5.7 Sollte aus einem Grund, den wir nicht be­ein­flus­sen kön­nen (Um­bau­ten, Re­no­vier­ung, usw.), eine vor­ge­sehene Be­sich­ti­gung nicht statt­finden, so können wir nicht da­für ver­ant­wort­lich ge­macht wer­den.

5.8 Sollten Schä­den auf­tre­ten, wel­che allein durch einen von uns aus­ge­wähl­ten Leis­tungs­trä­ger ver­ur­sacht wor­den sind oder welche von uns weder vor­sätz­lich noch grob fahr­läs­sig her­bei­g­eführt wur­den, so ist unsere Haf­tung - gleich aus wel­chem Rechts­grund - auf die drei­fache Höhe des Rei­se­prei­ses be­schränkt.

5.9 Sollte ein Ver­lust oder die Be­schädi­gung Ihres Reise­gepäcks auf­tre­ten, so haf­ten wir nur, wenn diese durch uns ver­ur­sacht wur­den und so­fort nach Auf­tre­ten bei uns ge­mel­det wer­den. Je­doch auch dann nur bis max. Euro 200,- je Per­son. Keiner­lei Haf­tung über­neh­men wir: Für Ge­ge­nstän­de, welche üb­li­cher­weise nicht im Rei­se­ge­päck mit­ge­nom­men wer­den, für Zah­lungs­mit­tel aller Art, für optische Schä­den und Schä­den an Hal­te­grif­fen und Rol­len und für Be­schä­di­gung­en an Ge­päck­stücken, deren Ge­samt­ge­wicht 20 kg über­schrei­tet. Wir em­pfeh­len Ihnen für diese Ri­si­ken ein Reise-Sicherheits-Paket.

5.10 Unsere Haftung für Schäden, welcher Art auch immer ist auf die Fälle des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit beschränkt.

6. Preisanpassung

6.1 PEDALO behält sich vor, den im Rei­se­ver­trag ver­ein­bar­ten Preis im Falle der Er­höh­ung von Mehr­wert­steu­er­sät­zen, Be­för­derungs­kosten oder der Ab­ga­ben für be­stim­mte Leis­tungen wie Hafen- oder Flug­ha­fen­ge­büh­ren oder einer Än­de­rung der für die be­tref­fen­de Reise gel­ten­den Wech­sel­kur­se ent­sprech­end zu ändern.

6.2 Im Falle einer nach­träg­li­chen Än­de­rung des Rei­se­preises hat PEDALO den Rei­sen­den un­ver­züg­lich zu in­for­mie­ren. Preis­er­höhun­gen ab dem 20. Tag vor Rei­se­an­tritt sind un­wirk­sam. Bei Preis­er­höhun­gen von mehr als 8% ist der Rei­sen­de be­rech­tigt, ohne Ge­büh­ren vom Rei­se­ver­trag zu­rück­zu­tre­ten.

7. Gewährleistung

7.1 Abhilfe: Wird die Reise nicht ver­trags­gemäß er­bracht, kann der Kunde Ab­hil­fe ver­lan­gen. Was ver­trags­ge­mäß ist, be­stimmt sich einer­seits nach der Leis­tungs­be­schrei­bung, an­der­er­seits aber auch nach der Orts­üb­lich­keit des Ziel­lan­des. PEDALO kann die Ab­hil­fe ver­wei­gern, wenn sie einen un­ver­hält­nis­mäßig hohen Auf­wand er­for­dert, ist aber be­rech­ti­gt, Ab­hil­fe in Form von gleich- oder höher­wer­ti­gen Er­satz­leis­tun­gen zu er­brin­gen. Eine solche Er­satz­leis­tung kann der Kunde nur aus wich­ti­gem, ob­jek­tiv er­kenn­ba­rem Grund ab­leh­nen. Das Ab­hil­fe­ver­lan­gen ist an uns di­rekt oder an Ihren Rei­se­lei­ter zu rich­ten. Der Rei­se­lei­ter ist je­doch nicht be­recht­igt, An­sprüche an­zu­er­ken­nen.

7.2 Minderung des Rei­se­prei­ses: Für die Dauer einer nicht ver­trags­mäßi­gen Er­brin­gung der Reise bis zur Ab­hil­fe durch PEDALO kann der Kunde nach Rück­kehr von der Reise eine ent­sprech­en­de Her­ab­set­zung des Rei­se­prei­ses - in Schrift­form - ver­lan­gen (Min­de­rung). Die Min­de­rung tritt nicht ein, wenn und soweit es der Rei­sen­de schuld­haft un­ter­lässt, den Man­gel den in Ziffer 7.1. ge­nann­ten Stel­len recht­zei­tig an­zu­zei­gen, um diesen die Ab­hil­fe zu er­mög­li­chen.

7.3 Even­tu­elle An­sprü­che müs­sen spätes­tens bis zu einem Monat nach ver­trag­lich vor­ge­se­hen­em Rei­se­ende bei uns gel­tend ge­macht wer­den.

8. Mitwirkungspflicht

8.1 Falls der Rei­sen­de seine Rei­se­un­ter­la­gen nicht recht­zei­tig vor der Reise er­hält, muss er PEDALO um­ge­hend be­nach­rich­ti­gen.

8.2 Der Rei­sen­de ist ver­pflich­tet, bei ev­en­tu­ell auf­tre­ten­den Leis­tungs­störun­gen alles ihm Zu­mut­ba­re zu tun, um zu einer Be­he­bung der Störung bei­zu­tra­gen und even­tu­ell ent­ste­hen­de Schä­den ge­ring zu hal­ten oder zu ver­mei­den. Der Kun­de ist ins­be­son­de­re ver­pfli­ch­tet, seine Be­an­stan­dun­gen un­ver­züg­lich der in Ziffer 8.1. ge­nannten Stel­le zur Kennt­nis zu ge­ben. Diese sind be­auf­tra­gt, für Ab­hil­fe zu sor­gen, so­fern dies möglich ist. Un­ter­lässt der Kun­de schuld­haft einen Man­gel an­zu­zei­gen, so tritt ein An­spruch auf Min­de­rung nicht ein.

9. Absicherung von Kundengeldern

9.1 Die PEDALO Touristik GmbH ist im Ver­an­stal­ter­ver­zeich­nis des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für wirt­schaft­li­che An­ge­le­gen­hei­ten unter der Nummer 1998/0032 ein­ge­tra­gen. Die von der PEDALO Touristik GmbH ver­an­stal­te­ten Pau­schal­rei­sen sind im Falle einer In­sol­venz durch eine Bank­ga­ran­tie bei der Volks­bank Gries­kirchen, Ross­markt 14, A-4710 Gries­kirchen ab­ge­sich­ert. Dies gilt für: a) be­rei­ts ent­rich­te­te Zah­lun­gen für Rei­se­leis­tun­gen, die nicht mehr er­bracht wur­den und b) not­wen­di­ge Auf­wen­dun­gen für die Rück­reise; der Ver­an­stal­ter über­nimmt Kun­den­gel­der als An­zah­lung/Vor­aus­zah­lung bis maxi­mal 20% des Rei­se­prei­ses früher als 20 Tage vor Rei­se­an­tritt. Die erhöhte Ab­si­che­rung (§ 4 Abs. 4 RSV) ist durch oben an­ge­führ­te Bank­ga­ran­tie ge­währ­leis­tet. Im In­sol­venz­fall sind sämt­liche An­sprüche bei sons­ti­gem An­spruchs­ver­lust inner­halb von 8 Wochen ab Ein­tritt der In­sol­venz beim Ab­wick­ler, Euro­päische Rei­se­ver­sich­erung AG, Kratochwjle­straße 4, 1020 Wien, Tel: 01/3172500, Fax: 01/3199367 an­zu­mel­den. Wich­ti­ge In­for­ma­tion zur In­sol­venz­ab­sich­er­ung: Zah­len Sie nicht mehr als 20% des Rei­se­prei­ses als An­zah­lung, die Rest­zah­lung nicht frü­her als 20 Tage vor Rei­se­an­tritt.

10. Sonstiges

10.1 Während der Dauer der Reise haften Sie für Schä­den oder Ver­lust an Fahr­rädern und Ihnen über­las­sener Aus­rüstung.

10.2 Der Kunde ist für die Ein­hal­tung aller Pass-, Visa-, Zoll- und Ge­sund­heits­vor­schrif­ten sel­bst ver­ant­wort­lich.

10.3 Änderungen von Prei­sen und Leis­tun­gen müssen wir uns vor­be­halten, eben­so die Be­rich­ti­gung von Irr­tümern und Druck­feh­lern.

10.4 Die Un­wirk­sam­keit ein­zel­ner Be­stim­mun­gen des Rei­se­ver­tra­ges hat nicht die Un­wirk­sam­keit des ge­sam­ten Ver­tra­ges zur Fol­ge.

10.5 Gerichtsstand ist Sitz des Veranstalters.

PDF dieser Reise

Verschaffen Sie sich einen Überblick, und laden Sie sich hier die Katalogseite dieser Radreise als PDF-Datei herunter. Kompakt und übersichtlich.

Natürlich können Sie die PDF-Datei beispielsweise auch an Mitreisende weiterleiten. Einfach und unkompliziert.

PDF-Symbol PDF dieser Radreise herunterladen

Reisepreise 

Hotels, 3*/4*Niveau

Hotels, 3*/4*Niveau 0 1 0 0Grundpreis|Sparpreis|Saisonpreis| 0829|799|859|0|Doppelzimmer / ÜF 0|0|0|0|Doppelzimmer / ÜF 1028|998|1058|0|Einzelzimmer / ÜF 0|0|0|0|Einzelzimmer / ÜF 829|799|859|0|Dreibettzimmer / ÜF 0|0|0|0|Dreibettzimmer / ÜF
    • Preise pro Person

    • Sparpreis

      28.04.18 bis 11.05.18,
      29.09.18 bis 06.10.18

    • Grundpreis

      12.05.18 bis 22.06.18, 08.09.18 bis 28.09.18

    • Saisonpreis

      23.06.18 bis 07.09.18

    • Doppelzimmer / ÜF

    • Sparpreis

      28.04.18 bis 11.05.18,
      29.09.18 bis 06.10.18

      € 799,-
    • Grundpreis

      12.05.18 bis 22.06.18, 08.09.18 bis 28.09.18

      € 829,-
    • Saisonpreis

      23.06.18 bis 07.09.18

      € 859,-
    • Einzelzimmer / ÜF

    • Sparpreis

      28.04.18 bis 11.05.18,
      29.09.18 bis 06.10.18

      € 998,-
    • Grundpreis

      12.05.18 bis 22.06.18, 08.09.18 bis 28.09.18

      € 1028,-
    • Saisonpreis

      23.06.18 bis 07.09.18

      € 1058,-
    • Dreibettzimmer / ÜF

    • Sparpreis

      28.04.18 bis 11.05.18,
      29.09.18 bis 06.10.18

      € 799,-
    • Grundpreis

      12.05.18 bis 22.06.18, 08.09.18 bis 28.09.18

      € 829,-
    • Saisonpreis

      23.06.18 bis 07.09.18

      € 859,-

Zusatznächte 

Innsbruck, 4*Niveau (Anreisetag)

    • Preise pro Person

    • Sparpreis

      28.04.18 bis 11.05.18,
      29.09.18 bis 06.10.18

    • Grundpreis

      12.05.18 bis 22.06.18, 08.09.18 bis 28.09.18

    • Saisonpreis

      23.06.18 bis 07.09.18

    • Doppelzimmer / ÜF
    • Sparpreis

      28.04.18 bis 11.05.18,
      29.09.18 bis 06.10.18

      € 69,-
    • Grundpreis

      12.05.18 bis 22.06.18, 08.09.18 bis 28.09.18

      € 69,-
    • Saisonpreis

      23.06.18 bis 07.09.18

      € 69,-
    • Einzelzimmer / ÜF
    • Sparpreis

      28.04.18 bis 11.05.18,
      29.09.18 bis 06.10.18

      € 98,-
    • Grundpreis

      12.05.18 bis 22.06.18, 08.09.18 bis 28.09.18

      € 98,-
    • Saisonpreis

      23.06.18 bis 07.09.18

      € 98,-
    • Dreibettzimmer / ÜF
    • Sparpreis

      28.04.18 bis 11.05.18,
      29.09.18 bis 06.10.18

      € 69,-
    • Grundpreis

      12.05.18 bis 22.06.18, 08.09.18 bis 28.09.18

      € 69,-
    • Saisonpreis

      23.06.18 bis 07.09.18

      € 69,-

Raum Riva, 3*Niveau (Etappe 6)

    • Preise pro Person

    • Sparpreis

      28.04.18 bis 11.05.18,
      29.09.18 bis 06.10.18

    • Grundpreis

      12.05.18 bis 22.06.18, 08.09.18 bis 28.09.18

    • Saisonpreis

      23.06.18 bis 07.09.18

    • Doppelzimmer / ÜF
    • Sparpreis

      28.04.18 bis 11.05.18,
      29.09.18 bis 06.10.18

      € 69,-
    • Grundpreis

      12.05.18 bis 22.06.18, 08.09.18 bis 28.09.18

      € 69,-
    • Saisonpreis

      23.06.18 bis 07.09.18

      € 69,-
    • Einzelzimmer / ÜF
    • Sparpreis

      28.04.18 bis 11.05.18,
      29.09.18 bis 06.10.18

      € 98,-
    • Grundpreis

      12.05.18 bis 22.06.18, 08.09.18 bis 28.09.18

      € 98,-
    • Saisonpreis

      23.06.18 bis 07.09.18

      € 98,-
    • Dreibettzimmer / ÜF
    • Sparpreis

      28.04.18 bis 11.05.18,
      29.09.18 bis 06.10.18

      € 69,-
    • Grundpreis

      12.05.18 bis 22.06.18, 08.09.18 bis 28.09.18

      € 69,-
    • Saisonpreis

      23.06.18 bis 07.09.18

      € 69,-

Extras und Zusatzleistungen

Extras

  • Transfer auf den Reschenpass, pro Person: € 25,-

Zusatzleistungen zur An- und Abreise

  • Transfer Gardasee - Innsbruck, pro Person inkl. Rad: € 75,-

Mieträder

  • 21-Gang Unisex Tourenrad: € 80,-
  • Unisex-Elektrorad OHNE Rücktrittbremse: € 180,-

Steuern & Gebühren

Orts-/Kurtaxe, pro Person: zahlbar vor Ort

Diese ist, so­weit fäl­lig, di­rekt vor Ort im Ho­tel zu ent­rich­ten und nicht im Rei­se­preis ent­hal­ten.

Buchen & Bezahlen

Es freut uns sehr, dass Sie mit dem Ge­dan­ken spie­len, eine PEDALO Reise zu bu­chen. Mit unserem Online-Buchungs­sys­tem füh­ren Sie be­quem und in nur we­ni­gen ein­fa­chen Schrit­ten eine Bu­chung durch. Und na­tür­lich wird da­bei auch gleich Ihr Rei­se­preis mit­be­rech­net.

  1. Nachdem Sie Ihre Traumreise (online) ge­bucht ha­ben, wird die Ver­füg­bar­keit Ihrer aus­ge­wähl­ten Leis­tun­gen von einem PEDALO Mit­ar­bei­ter per­sön­lich ge­prüft und be­ar­bei­tet.
  2. Sollten wir noch Fragen zu Ihrer Bu­chung h­aben, wer­den sich unsere Service-Mitar­be­iter um­ge­hend mit Ihnen in Ver­bin­dung set­zen.
  3. Flüge, Bahntickets, Reiseschutz etc. bu­chen Sie bitte erst nach Er­halt Ihrer PEDALO Bu­chungs­be­stä­ti­gung.
  4. Ist mit Ihrer Buchung alles in Ord­nung, er­hal­ten Sie in den da­rauf­fol­gen­den Ta­gen Ihre PEDALO Bu­chungs­be­stä­ti­gung samt Erstinformationen per E-Mail oder Briefpost (Sie haben die Wahl).
  5. Nach Erhalt der Bu­chungs­be­stä­ti­gung ist eine An­zah­lung in Höhe von 20% zu leis­ten. Frühestens 20 Tage vor Rei­se­be­ginn ist dann der Rest­be­trag fällig. Die Be­zah­lung er­folgt per Über­wei­sung auf ein Kon­to in Öster­reich oder Deutsch­land.
  6. Ihre Rei­se­un­ter­la­gen lie­gen in aller Re­gel etwa zwei Wochen vor Rei­se­an­tritt in unserer Bu­chungs­zen­tra­le zum Ver­sand an Sie bereit.