schließen

Unvergessliche Erlebnisse verschenken!

Zur PEDALO Gutscheinewelt

Zeitig an Weihnachten denken

Sie sehnen sich da­nach, die dies­jäh­ri­ge Vor­weih­nachts­zeit ge­mäch­li­cher zu ver­brin­gen? Fern jeg­li­cher Hek­tik, jed­we­den Shop­ping­tru­bels?

Den­noch sol­len all Ihre Lie­ben, Freun­de, Ge­schäfts­part­ner das pas­sen­de Ge­schenk un­term Weih­nachts­baum vor­fin­den?

Wir la­den Sie herz­lich zum Ent­de­cken der PEDALO Gut­schein­welt ein. Hier ist das Rei­se­glück zu Hau­se, hier wer­den Sie be­stimmt fün­dig.

Besser gleich GUTscheine

PEDALO Rei­se­gut­scheine sind er­hält­lich ab einem Wert von 20 Euro.

14 ver­schie­de­ne Gut­schein­mo­ti­ve ste­hen zur Wahl.

In nur drei ein­fa­chen Schrit­ten ge­lan­gen Sie zu Ihrem per­sön­lich ge­stal­te­ten PEDALO Rei­se­gut­schein.

Zur PEDALO Gutscheinwelt

Facebook. Twitter und G+

Folgen und empfehlen Sie uns!

schließen

Zwei Klicks für mehr Datensicherheit! Die PEDALO Web­site baut nicht un­ge­fragt eine Ver­bin­dung zu Face­book oder Twit­ter auf. Erst wenn Sie die Sym­bo­le durch An­kli­cken ak­ti­vie­ren, wer­den In­for­ma­ti­o­nen über Ihre An­we­sen­heit an die je­wei­li­gen Dienste über­mit­telt. Hier erfahren Sie mehr!

zurück

  • Rennradreise 
Genfersee - Riviera geführt
Bild 2 der Radreise »Genfersee - Riviera geführt«
Bild 3 der Radreise »Genfersee - Riviera geführt«
Bild 4 der Radreise »Genfersee - Riviera geführt«
  • ab € 1795,–

  • Geführte Gruppenreise

  • Reise 2019

Genfersee - Riviera geführt
Rundreise ab Thonon-Les-Bains

Im Serpentinen-Reich: Der Gedanke, mit dem Rennrad in acht Tagen vom Fuße des schnee­bedeckten Mont Blanc ans Mittel­meer zu fahren, zaubert Ihnen ein Grinsen ins Gesicht? Na dann sichern Sie sich schnell­stens Ihren "Start­platz" ...

Jetzt 3% Frühbucherrabatt* sichern!

Die Zeit ist reif: Buchen Sie JETZT Ihre PEDALO Lieb­lings­rad­rei­se(n) 2019 und kas­sie­ren Sie bis zu 8% Ra­batt. Da lohnt es sich, schnell zu sein!

  • 3% Früh­bu­cher­ra­batt* er­hal­ten Sie, wenn Sie sich jetzt Ihre PEDALO Radrei­se(n) 2019 sichern.
  • 5% Grup­pen­rabatt* gibt's oben­drauf, wenn Sie eine Grup­pe von min­des­tens sechs Per­so­nen sind. Da sind in Sum­me bis zu 8% Kom­bi­ra­batt für Sie drin.

Den Früh­bu­cher­ra­batt* gewähren wir, bis auf we­ni­ge Aus­nah­men, auf Rad­rei­sen aus dem PEDALO Rei­se­pro­gramm 2019. Wei­te­re Infos zu den PEDALO Ra­bat­ten fin­den Sie hier.

*) Rabatte: Die Ra­bat­te be­zie­hen sich immer auf den Rei­se­grund­preis. Dies ist der Preis pro Per­son im ge­buch­ten Zim­mer. Der Ra­batt gilt nicht für Zu­satz­leis­tun­gen (z. B. Halb­pen­si­on, Miet­rä­der, etc.) so­wie bei Bu­chun­gen über Drit­te (z. B. Reisebüros).

Karte des Reiseverlaufes der Radreise Genfersee - Riviera geführt

Im Serpentinen-Reich

Dank der Tour de France besitzen die Französischen Alpen Kult­status für ambi­tion­ierte Renn­rad­sport­ler­Innen. Die Grande Traversée des Alpes ist dabei wohl DIE non plus ultra Heraus­for­derung und ein einzig­artiges Erleb­nis. Sie ver­bindet legen­däre und schweiß­trei­bende Anstiege wie den Col de l'Iséran, den Col du Galibier und den Col de la Bonette mit der gänz­lichen Über­querung zahl­reicher Berg­massive und ihrer atem­berau­benden Land­schaften, auf dem Weg vom Genfer See am Fuße der Nord­alpen bis Menton an der Côte d'Azur am Mittel­meer.

Der Reihe nach entdecken Sie das Chablais, die Aravis-Kette, das Beaufor­tain, das Vanoise-Gebiet, die Ecrins, den Queyras und schließ­lich den Mercan­tour und die See­alpen: Ursprüng­liche Berg­natur in all ihren Facetten. Glücks­momente sind bei der Ankunft in Menton garantiert ...

Reise-Highlights

  • Gemeinsam mit der Gruppe die Vor­züge von Tour-Guide und Be­gleit­fahrzeug nutzen.

  • Herausfordernde Anstiege und rau­schende Abfahrten sorgen dafür, dass keine Langew­eile aufkommt.
  • Auf Passstraßen autemberaubende Panoramaausblicke genießen.
  • Erleben wie die Nord- in die Südalpen übergehen und schließlich in der Ferne das Meer auftaucht.

Auf einen Blick

  • Geführte Gruppenreisen
  • 9 Tage
    8 Nächte
  • Rundreise
  • Pässe, Pässe, Pässe!
  • Neue Reisen

Rennradler

Zwischen Genfersee und Mittelmeer führt die Grande Traversée des Alpes mit Tages­etappen von 1.500 bis 2.700 Höhen­metern über zahlreiche Pässe, die Sie jedoch in ent­spann­tem Tempo unter die Räder nehmen.

Genfersee - Riviera geführt

9-tägige Rundreise
im Raum Thonon-Les-Bains

  • ca. 650 km
  • ca. 15.500 Hm
Tag 1: Anreise nach Thonon-Les-Bains

Tag 1 von 9
Anreise nach Thonon-Les-Bains

Individuelle Anreise zum Ausgangs­hotel in Thonon-Les-Bains. Hier tref­fen Sie Ihren Tour-Guide und können den ersten Abend noch nutzen, um Ihre Mit­rei­sen­den kennen zu lernen.

Tag 2: Thonon-Les-Bains - La Clusaz

Tag 2 von 9
Thonon-Les-Bains - La Clusaz

  • ca. 90 km
  • ca. 2.200 Hm

Start der Überquerung der französischen Alpen an den Ufern des Genfer Sees in Rich­tung der Savoyer Alpen, auf den Spuren der Tour de France. Mit dem idyl­lischen Chablais, dem nörd­lich­sten fran­zös­ischen Vor­alpen­massiv und dem Col de la Jambaz in 1027 m finden wir hier die per­fekten Bedin­gungen, um die Beine auf die fol­genden Anstren­gungen ein­stim­men zu können.

Ernst wird es dann in den Aravis mit ihren scharf­kan­tigen Gipfeln und beein­druck­enden Fels­stöcken: Die erste echte Heraus­for­derung ist der Col de la Colombière, wo auch erst­mals die Laub- und Nadel­wälder den Savoyer Bilder­buch­almen weichen. Das Läuten der Kuh­glocken bestimmt hier die Geräusch­kulisse. Nach dem Pass geht es bergab in die Ski­ge­biete von Le Grand-Bornand und La Clusaz, wo Sie Ihre Unter­kunft inmit­ten der Savoyer Berg­welt beziehen.

Die heutigen Pässe: Col de Jambaz 1.027 m, Col de Joux Plane 1.712 m, Col de la Colombière 1.613 m

Tag 3: La Clusaz - Seez

Tag 3 von 9
La Clusaz - Seez

  • ca. 90 km
  • ca. 2.600 Hm

Heute Morgen geht es als erstes hinauf auf den Col des Aravis (1.486 m) mit seinen perfekt ange­legten Kehren inmit­ten der Alm­wiesen. Vom Pass aus bietet sich eine atem­berau­bende Aus­sicht auf den Mont Blanc und seine ver­gletsch­erten Nach­bar­gipfel. Sie tauchen dann ein in das enge Schlucht­tal des Val d'Arly, das Sie kurz darauf in Richtung des Lang­lauf­ski­gebiets der Saisies ver­las­sen, wo Sie den gleich­namigen Pass über­fahren (1.650 m).

Hinab geht es nun ins Beaufortain, einer Bilder­buch­land­schaft aus Chalets, Alm­wiesen, Berg­wäldern und Berg­gipfeln. Sie erspä­hen in der Ferne den Fels­sporn der Pierra Menta, Wahr­zeichen des berühm­testen Ren­nens im Ski­berg­steigen in Europa. Das Dorf von Beau­fort hat seinen Namen dem bekann­ten und hoch­ge­schätz­ten Käse gegeben, dem "Prinzen der Grey­erzer Käse". Besich­ti­gung der Käserei­genos­sen­schaft mög­lich (fakul­tativ), bei der Ihnen auch die Bedeutung der Käse­pro­duktion für die lokale Öko­nomie näher­gebracht wird.

Etwas weiter befinden Sie sich bereits im Anstieg zum Cormet de Roselend (1.967 m), dessen Stau­see Sie mit seinen türkis­farbenen Was­sern erwartet. Letzte Abfahrt ins Tal der Taren­taise, eines der beiden Haupt­täler von Savoyen, unter den Augen der Aiguille des Glaciers, höchste Erhe­bung der Stadt Bourg-Saint-Maurice. Übern­achtung in Séez ober­halb der Stadt.

Die heutigen Pässe: Col des Aravis 1.486 m, Col des Saisies 1.650 m, Col du Joly 1.989 m, Col du Pré 1.703 m, Cormet de Roselend 1.967 m

Tag 4: Seez - Aussois

Tag 4 von 9
Seez - Aussois

  • ca. 95 km
  • ca. 2.500 Hm

Heute verbinden Sie die zwei größten Alpen­täler der Savoyer und gleich­zeitig der fran­zös­ischen Alpen - die Taren­taise (Isère-Tal) und die Mau­rienne (Tal der Arc) - indem Sie den berühm­ten Col de l'Iséran in 2.762 m Höhe nahe des Alpen­haupt­kamms über­queren. Unter­wegs können Sie unzähl­ige Pano­ramen auf den National­park der Vanoise genies­sen, und durch­fahren eines der schön­sten Dörfer der fran­zös­ischen Alpen: Bonneval-sur-Arc mit seinen gut erhal­tenen Stein­häusern.

Je weiter die Abfahrt ins Tal führt desto höher ragen die Berg­riesen links und rechts auf; ein Hauch von Süden weht hier in der Hoch-Maurienne. Sie ver­las­sen die Haupt­straße und errei­chen Ihr Etap­pen­ziel, das Dorf Aussois, über eine Balkon­strasse, durch Lärchen- und Kiefern­wälder. Die Vauban­sche Befes­tigungs­anlage bezeugt die frühere stra­teg­ische Lage des Orts, als Savoyen im Wechsel über die Jahr­hunderte fran­zösisch und ital­ienisch war.

Die heutigen Pässe: Col de l'Iseran 2.762 m

Tag 5: Aussois - Briancon

Tag 5 von 9
Aussois - Briancon

  • ca. 100 km
  • ca. 2.200 Hm

Sanfter Start in diesen Tag auf einer größten­teils abfal­lenden Strecke in Rich­tung Saint-Michel de Maurienne. Hier starten Sie Ihren Angriff auf den sagen­um­wo­benen Col du Galibier (2.645 m). Es geht zuerst hinauf auf den Col du Télé­graphe, bei dem Sie noch unter­halb der Baum­grenze bleiben. Nach einem will­kom­menen Flach­stück, auf dem Sie das Dorf Valloire durch­queren, beginnt der eigent­liche Anstieg zum Pass, um­geben von Trocken­wei­den und den stein­igen aber ele­ganten Gip­feln des Cerces-Massivs.

Von der Passhöhe aus ist der Blick auf das Massiv der Ecrins im Süden kaum an Schön­heit zu über­treffen. Sie haben Gelegen­heit, diesen Blick auf der gesam­ten Abfahrt zum Col du Gali­bier auszu­kosten. Bleibt Ihnen nur noch, sich weiter ins sonnen­ver­wöhnte Briancon hinab­rollen zu lassen, mit seinen 1.326 m See­höhe immer­hin die höchste Stadt Frank­reichs und auch bekannt für sein Kultur­erbe der Befes­tig­ungs­anlagen.

Die heutigen Pässe: Col du Télégraphe 1.566 m, Col du Galibier 2.645 m, Col du Lautaret 2.058 m

Tag 6: Briancon - Jausiers

Tag 6 von 9
Briancon - Jausiers

  • ca. 90 km
  • ca. 1.800 Hm

Unter den Augen der beeindruck­enden Befes­ti­gungs­anlagen ver­las­sen Sie Briancon. Vor Ihnen breiten sich die Süd­alpen aus: Lärchen­wälder, sonnen­ge­bräunte Stein­dörfer und Trocken­weiden und Schafe und Ziegen domin­ieren nun das Land­schaftsbild.

Über die Stadt Guillestre erreichen Sie den Regio­nalen Natur­park Queyras, der sich auf der französ­ischen Seite am Fusse des Mont Viso befin­det (viele regionale Produkte). Es geht dann hinauf in Rich­tung Col de Vars (2.109 m), der mit seinen Lärchen­wäldern und stein­iger Berg­welt auf­wartet. Die Abfahrt nach Jau­siers in Rich­tung Ihrer Unter­kunft ist berau­schend ...

Die heutigen Pässe: Col de l'Izoard 2.360 m, Col de Vars 2.109 m

Tag 7: Jausiers - St Martin Vésubie

Tag 7 von 9
Jausiers - St Martin Vésubie

  • ca. 105 km
  • ca. 2.700 Hm

Ein ganz besonderer Tag, diese 6. Etappe: Es geht hinauf auf den legen­dären Col de la Bonette mit seiner Ring­straße (Cime de la Bonette, 2.802 m), die auf über 2.800 m nicht nur der höchste befahr­bare Alpen­pass ist, sondern auch gran­diose Aus­blicke auf die umlie­gende Berg­welt der Süd­alpen bietet.

In der Auffahrt erreichen Sie den Perimeter des 3. Französ­ischen Alpen-National­parks, dem Mercan­tour. Wilde Berge, wohin das Auge reicht. Das hier ist Wolfs­gebiet und die Menschen und ihre Dörfer machen sich rar in dieser entle­genen Gegend. Von der Bonette aus geht es hinab ins Tal der Tinée, wo Sie der Schlucht mit ihrem tosenden Wild­bach folgen. Es geht dann noch einmal hinauf auf den Col Saint-Martin, über den Sie das Vésubie-Tal erreichen. Hier sind Sie nur einen Stein­wurf von der italien­ischen Grenze entfernt. Die Sied­lungen an den Fels­hängen sind beeindruckend.

Die heutigen Pässe: Col de la Bonette 2.715 m, Cime de la Bonette 2.802 m, Col St Martin 1.503 m

Tag 8: St Martin Vésubie - Menton

Tag 8 von 9
St Martin Vésubie - Menton

  • ca. 80 km
  • ca. 1.500 Hm

Früh am Morgen nutzen Sie die Frische der Nadel­wälder an den Berg­flanken, um die letzte grosse Schwierig­keit auf Ihrer Strecke zu bewäl­tigen. Den Turini-Pass (1.604 m). Danach geht es weiter auf einer Strecke, auf der wie auf keiner zwei­ten Berg­straße kleine Pässe wie an einer Perlen­kette anein­ander­gereiht worden sind (Orme, Ablé, Braus).

In der Ferne erblicken Sie nicht nur einmal das nahe Meer. Es bleiben die glück­li­chen und ruhm­reichen Momente des Aus­rollens hinab nach Menton nach all den schweiß­trei­benden Stra­pazen der letzten Tage. Belohnen Sie sich mit einem Sprung ins kalte Nass des Mittel­meeres.

Die heutigen Pässe: Col de Turini 1.604 m, Col de l'Orme 1.005 m, Col de l'Ablé 1.169 m, Col de Braus 1.002 m, Col de Castillon 370 m

Tag 9: Menton - Thonon-Les-Bains, Abreise

Tag 9 von 9
Menton - Thonon-Les-Bains, Abreise

Um 8 Uhr morgens Abfahrt des Begleitfahr­zeugs für den Transfer zurück an Ihren Start­ort. Sie erreichen Thonon-Les-Bains am frühen Nachmittag.

Inklusiv-Leistungen

  • 8 x Übernachtung nationales 2*/3*Niveau
  • 8 x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 7 x mehrgängiges Abendmenü
  • Gepäcktransport Un­ter­kunft zu Un­ter­kunft
  • Rücktransfer nach Thonon-Les-Bains

PEDALO App und GPS-Daten

PEDALO App: inklusive

Mit der kos­ten­lo­sen PEDALO App (für Android und iPhone) ra­deln Sie mit mo­bi­ler Rad­kar­te und in­di­vi­du­a­li­sier­tem Track un­be­schwert, er­leich­tert und bes­tens ori­en­tiert. Wei­te­re In­for­ma­ti­o­nen zu unserer App (so­wie die da­zu nö­ti­gen Kar­ten) fin­den Sie hier.

GPS-Tracks für eigene GPS-Geräte: inklusive

Gerne stellen wir Ihnen für Ihr eigenes GPS-Gerät die passenden Tracks (GPX-Format) kostenlos zur Verfügung.

Zusatznächte

Zu dieser Reise sind Zu­satz­näch­te auf An­fra­ge buch­bar. Soll­ten Sie eine Zu­satz­nacht wün­schen, set­zen Sie sich bit­te mit uns in Ver­bin­dung, oder ver­mer­ken Sie Ihren Wunsch im Bu­chungs­for­mu­lar. Dan­ke für Ihr Ver­ständnis!

Hotels, 2*/3*Niveau

  • Doppelzimmer / HP pro Person: ab € 1795,-
  • Einzelzimmer / HP pro Person: ab € 2035,-

Die Unterbringung erfolgt in gepfleg­ten, sorg­fäl­tig aus­ge­wähl­ten Hotels, die dem lan­des­typ­ischen 2*/3*Niveau ent­sprechen.

Miet-Rennrad

  • Miet-Rennrad Carbon: € 260,-

Wenn Sie Ihren ei­ge­nen Ren­ner lie­ber im hei­mi­schen Stall las­sen möch­ten, kein Pro­blem! Lei­hen Sie sich ein­fach ein bes­tens ge­war­te­tes Miet-Rennrad.
Zur Stand­ard­aus­stat­tung ge­hö­ren üb­li­cher­wei­se Fla­schen­hal­ter, Fahr­rad­com­pu­ter, Luft­pum­pe so­wie ein klei­nes Re­pa­ra­tur­set mit Sie in der La­ge sind, klei­ne­re Schä­den selbst zu be­he­ben. Ist der Scha­den grö­ßer, dann ru­fen Sie uns an - wir sor­gen ra­sch für eine Lösung.

Eigenes Rad

Gerne können Sie Ihr eigenes Renn­rad mit­brin­gen, so machen es die meisten unserer Kunden. Denn das eigene Rad ist spe­zi­ell auf die Be­dürf­nis­se und Ei­gen­hei­ten seines Be­sit­zers und Nut­zers zu­ge­schnit­ten und an­ge­passt. Und genau dieses Rad möchte man na­tür­lich auch auf seiner Renn­rad­reise mit dabei haben.

Ach ja, das kleine Werk­zeug­täsch­chen mit Re­serve­schlauch, den not­wen­di­gen Schlüs­seln und Im­bus­sen nicht ver­ges­sen, und noch vor An­rei­se die Funk­ti­ons­tüch­tig­keit des Rades prüfen.

Gruppenreisen - so funktioniert's

Gemeinsam besser unterwegs - oder: Fahrgnügen im Rudel

Wenn Sie zu jenen Renn­rad­lern ge­hö­ren, die nicht gerne allein sind, dann macht sich eine PEDALO Grup­pen­rei­se ganz her­vor­ra­gend. Denn im Pe­le­ton läufts für viele Renn­rad­ler ein­fach bes­ser. Sie er­le­ben und ge­stal­ten Tour­ge­sche­hen live! Und zwar täg­lich. Span­nend, se­lek­tiv und stär­kend: Von At­tack­ie­ren bis Pa­rie­ren. Von An­tritt bis Wind­schat­ten. Da ist Leben im Feld.

In kleinen Grup­pen von zehn bis zwan­zig Per­so­nen neh­men Sie ge­mein­sam die täg­li­chen Rad­etap­pen unter die Pneus. Ihr Tour-Guide ist da­bei Ihr kom­pe­ten­ter An­sprech­part­ner un­ter­wegs, der da­für sorgt, dass nie­mand auf der Stre­cke aber alle auf dem rech­ten Weg bleiben.

Das Begleit­fahr­zeug ist stets in der Nä­he der Gruppe, um bei Pan­nen, bei star­kem Ver­lan­gen nach fri­scher, tro­cke­ner Er­satz­klei­dung, bei aku­ter oder even­tu­ell bald ein­tre­ten­der Un­ter­zu­cke­rung oder in Fällen tem­po­rä­rer Fahr­un­lust so­fort zur Stelle zu sein.

Weitere Rennrad-Gruppenreisen

Unser gesamtes Gruppenreisen-Angebot haben wir für Sie hier zu­sam­men­ge­fasst.

Kurz gesagt: Eine PEDALO Rennrad Gruppenreise ist ein reiz­vol­les Rudel-Amüse­ment mit al­lem Drum und Dran!

Die Pässe auf einen Blick

Folgende Pässe werden Sie auf dieser Rennradreise unter die Räder nehmen, dabei Ihr Blut in Wallung bringen und somit den einen oder anderen Tropfen Schweiß investieren:

  • Col de Jambaz 1.027 m
  • Col de Joux Plane 1.712 m
  • Col de la Colombière 1.613 m
  • Col des Aravis 1.486 m
  • Col des Saisies 1.650 m
  • Col du Joly 1.989 m
  • Col du Pré 1.703 m
  • Cormet de Roselend 1.967 m
  • Col de l'Iseran 2.762 m
  • Col du Télégraphe 1.566 m
  • Col du Galibier 2.645 m
  • Col du Lautaret 2.058 m
  • Col de l'Izoard 2.360 m
  • Col de Vars 2.109 m
  • Col de la Bonette 2.715 m
  • Cime de la Bonette 2.802 m
  • Col St Martin 1.503 m
  • Col de Turini 1.604 m
  • Col de l'Orme 1.005 m
  • Col de l'Ablé 1.169 m
  • Col de Braus 1.002 m
  • Col de Castillon 370 m

Mindestteilnehmerzahl

Für die Reise ist eine Mindestteilnehmerzahl von 12 Personen erforderlich. Ob die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde und die Reise stattfindet, erfahren Sie spätestens 21 Tage vor Beginn der Reise.

Vorvertragliche Reise-Informationen

Reiseveranstalter

  • PEDALO Touristik GmbH, Kickendorf 1 a, 4710 Grieskirchen, info@pedalo.com, +43 7248 63584-0

Diese Reise wird vor Ort von einem unserer Partner durchgeführt. Ihr Kontakt vor Ort: Bike Frankreich, 256 Rue de la République, 73000 Chambéry, Frankreich, Telefon +33/458/140445.

Bezahlung

  • Nach Erhalt Ihrer Bu­chungs­be­stä­ti­gung (= Rech­nung), ist eine An­zah­lung von 20% zu leis­ten (sie­he Rei­se­be­din­gun­gen Zif­fer 2). Der Rest­be­trag ist 20 Tage vor Rei­se­be­ginn fäl­lig. Sie er­hal­ten da­für keine ge­son­der­te Zah­lungs­auf­for­de­rung.
  • Bei Bu­chung ab 30 Ta­gen vor Rei­se­be­ginn ist der kom­plet­te Rei­se­preis so­fort fäl­lig.
  • Um die elek­tro­ni­sche Les­bar­keit zu er­leich­tern, tra­gen Sie bitte als Zah­lungs­re­fe­renz le­dig­lich die Rech­nungs­num­mer ein.
  • Bei Über­wei­sung ist sicher­zu­stel­len (spe­zi­ell aus Nicht-EU-Staaten) dass der volle Re­ch­nungs­be­trag gut­ge­schrie­ben wird. Even­tu­elle Kos­ten des Zah­lungs­ver­kehrs ge­hen zu Ihren Lasten.

Reiseunterlagen

  • In aller Regel sind die fi­na­len Rei­se­un­ter­la­gen (1 Set pro Zim­mer) etwa drei Wo­chen vor An­rei­se fer­tig er­stellt (sie­he Rei­se­be­din­gun­gen Zif­fer 2 bzw. 8.1).

Reiseversicherung

  • Zur Absicherung für all­fäl­li­ge Ri­si­ken ist in je­dem Fall eine Rei­se­rück­tritts­ver­si­che­rung inkl. Rei­se­ab­bruch­ver­si­che­rung em­pfeh­lens­wert (sie­he Rei­se­be­din­gun­gen Zif­fer 6.11).
  • Die Abschlussfristen vari­ie­ren je nach Art der Rei­se­ver­si­che­rung. Bei kurz­fris­ti­ger Bu­chung ist die Ab­schluss­frist drei Werk­ta­ge. Wir em­pfeh­len, die Rei­se­rück­tritts­ver­si­che­rung so früh wie mög­lich zu bu­chen, da­mit der volle Ver­si­che­rungs­schutz ge­währ­leis­tet ist.
  • Unter pedalo.com/versichern können Sie die ge­wünsch­te Ver­si­che­rung in nur we­ni­gen Bu­chungs­schrit­ten abschließen.

Sonstige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz

  • Vor Reiseantritt kön­nen Sie je­der­zeit vom Ver­trag zu­rück­tre­ten. De­tails zu Mo­da­li­tä­ten und Stor­no­ge­büh­ren bei Rück­tritt sie­he Rei­se­be­din­gun­gen Zifvfer 3.
  • Der Reisende kann, ge­gen Ge­bühr, den Pau­schal­rei­se­ver­trag auf eine an­de­re Per­son über­tra­gen (siehe Rei­se­be­din­gun­gen Ziffer 3.2).
  • Änderungen der Bu­chung hin­sicht­lich Zim­mer­an­zahl oder -art, der Ho­tel­ka­te­go­rie und Ver­pfle­gungs­art sind ge­gen Ge­bühr mög­lich (sie­he Rei­se­be­din­gun­gen Zif­fer 3.3).
  • Der Reiseveranstalter ist für die Er­brin­gung aller im Pau­schal­rei­se­ver­trag ver­ein­bar­ten Rei­se­leis­tun­gen ver­ant­wort­lich. Der Rei­sen­de hat dem Rei­se­ver­an­stal­ter jede Ver­trags­wid­rig­keit, die er wäh­rend der Er­brin­gung der im Pau­schal­rei­se­ver­trag ver­ein­bar­ten Rei­se­leis­tun­gen wahr­nimmt, unter Be­rück­sich­ti­gung der je­wei­li­gen Um­stän­de un­ver­züg­lich mit­zu­tei­len. Der Rei­se­ver­an­stal­ter hat dem Rei­sen­den in Schwie­rig­kei­ten in an­ge­mes­se­ner Wei­se Bei­stand zu leisten.
  • Die Sprache, in der die an­ge­führ­ten Leis­tun­gen er­bracht werden, ist - soweit die­ses für die Leis­tungs­er­brin­gung maß­geb­lich ist - direkt bei der Leis­tung er­sicht­lich (siehe Rei­se­be­din­gun­gen Zif­fer 5.7).
  • Diese Reise ist für Per­so­nen mit ein­ge­schränk­ter Mo­bi­li­tät nicht ge­eig­net (sie­he Rei­se­be­din­gun­gen Zif­fer 6.3).
  • Minderjährige können nur in Be­glei­tung eines Er­zie­hungs­be­rech­tig­ten an die­ser Rei­se teil­neh­men (sie­he Rei­se­be­din­gun­gen Zif­fer 6.2).
  • Im Fall der In­sol­venz des Rei­se­ver­an­stal­ters oder – in eini­gen Mit­glieds­taaten – des Rei­se­ver­mit­tlers wer­den Zah­lun­gen zu­rück­er­stat­tet (sie­he Rei­se­be­din­gun­gen Zif­fer 11).
  • Die PEDALO Tou­ris­tik GmbH nimmt der­zeit nicht an Ver­fah­ren zur al­ter­na­ti­ven Streit­bei­le­gung teil (sie­he Rei­se­be­din­gun­gen Zif­fer 12).

Änderungen sowie Irr­tü­mer, Druck­feh­ler und Rechen­feh­ler wer­den vor­be­halten!

Reisebedingungen (AGB) für Radreisen

Gemeinsam mit der Datenschutzerklärung, den Informationen zu Verbraucherstreitbeilegungsverfahren und den entsprechenden gesetzlichen Vorschriften, werden nachfolgende Reisebedingungen Inhalt des, zwischen dem Reisenden und der PEDALO Touristik GmbH (in weiterer Folge PEDALO) geschlossenen, Reisevertrages.

Die Überschriften in diesen Bedingungen sollen ausschließlich die Übersicht erleichtern und in keiner Weise für den Inhalt oder die Auslegung der Klauseln bindend sein.

1. Abschluss des Reisevertrages

1.1 Mit der Anmeldung bietet der Reisende PEDALO den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Die Anmeldung kann mündlich, telefonisch, mittels Buchungsformular (online oder in gedruckter Form), per Post, per E-Mail oder auf sonstige schriftliche Weise erfolgen und ist auch für alle mitgenann-ten Reisenden bindend. Die vorliegenden Reisebedingungen werden - auch im Namen der mitgenannten Reisenden - verbindlich anerkannt.

1.2 Der Vertrag kommt mit Annahme durch PEDALO, bzw. bei vermittelten Reisen durch den jeweiligen Veranstalter, durch Zusendung der Buchungsbestätigung/Rechnung (= Reisevertrag) zustande.

1.3 Zusätzliche Vereinbarungen und Änderungen des geschlossenen Pauschalreisevertrages bedürfen einer schriftlichen Bestätigung durch PEDALO. Kundenwünsche sind grundsätzlich unverbindlich. PEDALO wird diese weiterleiten, wobei darin jedoch keine Zusage liegt, da deren Umsetzung teilweise in die Organisation des jeweiligen Leistungsträgers fällt (z.B. Zuteilung der Zimmer). Nur bestätigte Kundenwünsche sind Kundenvorgaben im Sinne des Pauschalreisegesetzes.

2. Bezahlung

2.1 Nach Erhalt der Buchungsbestätigung/Rechnung, jedoch frühestens elf Monate vor dem vereinbarten Ende der Reise, ist eine Anzahlung von 20% pro Person fällig. Die Restzahlung erfolgt frühestens 20 Tage vor Reiseantritt, Zug um Zug nach Eingang der Restzahlung, jedoch frühestens drei Wochen vor Reisebeginn, werden die Reiseunterlagen zugestellt. Bei Buchung ab 30 Tagen vor Reisebeginn ist der komplette Reisepreis sofort fällig. Auf der Buchungsbestätigung/Rechnung sind entsprechende Bankkonten angeführt. Bei Banküberweisung ist sicherzustellen, dass der volle Rechnungsbetrag gutgeschrieben wird. Eventuelle Kosten des Zahlungsverkehrs gehen zu Lasten des Reisenden.

3. Rücktritt des Reisenden / Ersatzteilnehmer / Umbuchung

3.1 Vor Reiseantritt kann der Reisende jederzeit vom Vertrag zurücktreten, der Rücktritt ist schriftlich zu erklären. Im Falle des Rücktritts (= Stornierung) oder Nichtantrittes der Reise (= No Show), werden folgende Rücktrittsgebühren (= Stornogebühren) verrechnet:

  • Bis zum 28. Tag vor Anreise 20% des Reisepreises, jedoch mindestens € 50,- pro Person
  • Ab dem 27. Tag bis zum 14. Tag vor Anreise 30% des Reisepreises
  • Ab dem 13. Tag bis zum 8. Tag vor Anreise 50% des Reisepreises
  • Ab dem 7. bis zum 4. Tag vor Anreise 70% des Reisepreises
  • Ab dem 3. Tag und bei »No Show« der Reise 90% des Reisepreises
  • Bei Reiseabbruch 100% des Reisepreises

Zur Deckung allfälliger Stornogebühren (= Entschädigung) ist eine Reiserücktrittsversicherung inkl. Reiseabbruchversicherung empfehlenswert. Details zu weiteren empfohlenen Versicherungen siehe Ziffer 6.11.

3.2 Jeder angemeldete Reisende kann sich bis spätestens sieben Tage vor Beginn der Reise durch einen geeigneten Dritten (vgl. § 7 PRG bzw. Ziffer 5.1. bis 5.4. dieser Reisebedingungen) ersetzen lassen und somit den Vertrag auf eine Person übertragen, die alle Vertragsbedingungen erfüllt. Tritt eine Ersatzperson an die Stelle des ursprünglichen Reisenden, wird hierdurch der ursprüngliche Vertrag nicht berührt. Für noch ausstehende Beträge haften sowohl der ursprüngliche Reisende als auch die Ersatzperson. Für den Umbuchungsaufwand werden pro Umbuchung € 50,- verrechnet.

3.3 Änderungen der Buchung hinsichtlich Zimmeranzahl oder -art, der Hotelkategorie und Verpflegungsart sind - sofern dies in den Hotels möglich und die entsprechende Kapazität vorhanden ist - grundsätzlich bis 14 Tage vor Reisebeginn durchführbar. Für derartige Buchungsänderungen werden pro Umbuchung € 50,- verrechnet.

4. Rücktritt von PEDALO

4.1 Leistet der Reisende die Anzahlung und/oder die Restzahlung nicht entsprechend den vereinbarten Zahlungsfälligkeiten und sollte bis spätestens acht Tage vor Reiseantritt der volle Rechnungsbetrag noch nicht eingegangen sein - obwohl PEDALO zur ordnungsgemäßen Erbringung der vertraglichen Leistungen bereit und in der Lage ist und ihre gesetzlichen Informationspflichten erfüllt hat - so ist PEDALO berechtigt, einseitig vom Reisevertrag zurückzutreten und den Reisenden mit Rücktrittsgebühren/Stornogebühren gemäß Ziffer 3.1. zu belasten.

4.2 Ist PEDALO aufgrund unvermeidbarer und außergewöhnlicher Umstände an der Erfüllung des Vertrags gehindert, und geht eine Rücktrittserklärung dem Reisenden unverzüglich, spätestens jedoch vor Beginn der Pauschalreise zu, so kann PEDALO vor Beginn der Reise gegen volle Erstattung aller bereits getätigten Zahlungen, aber ohne Zahlung einer zusätzlichen Entschädigung vom Reisevertrag zurücktreten.

4.3 Sollten sich für die Reise weniger Personen als die bei Buchung angegebene Mindestteilnehmerzahl angemeldet haben und die Rücktrittserklärung des Reiseveranstalters geht dem Reisenden innerhalb der im Vertrag festgelegten Frist von 21 Tagen vor Beginn der Reise zu, so kann PEDALO vor Beginn der Reise gegen volle Erstattung aller bereits getätigten Zahlungen, aber ohne Zahlung einer zusätzlichen Entschädigung vom Reisevertrag zurücktreten.
Bei Reisen mit einer Mindestteilnehmerzahl wird empfohlen, die Organisation der An- und Abreise erst nach Verstreichen dieser Frist vorzunehmen.

4.4 PEDALO kann den Reisevertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn ein Reisender die Reise nachhaltig stört oder sich in einem solchen Maß vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrags gerechtfertigt ist.

5. Leistungen

5.1 Für den Umfang der vertraglichen Leistungen sind die zum Buchungszeitpunkt vorliegenden Reiseausschreibungen von PEDALO für die jeweils gebuchte Reisezeit (Saison) maßgeblich, nicht aber abweichende Erklärungen oder Zusagen von Orts- oder Hotelprospekten oder sonstigen Dritten. Landestypische Spezifika, wie etwa bei der Hotelkategorisierung nach Sternen oder dem Umfang des Frühstücks, sind dabei stets zu berücksichtigen. Bindend sind die Daten, die auf der Buchungsbestätigung/Rechnung angeführt sind.

5.2 Die angegebenen Etappenorte sind die meist angefahrenen Etappenziele. Eventuelle Abweichungen vom beschriebenen Ablauf aus organisatorischen Gründen (z.B. Straßensperren, Betriebsschließungen) sind möglich, beeinträchtigen jedoch nicht Art und Inhalt der Reise. Im Einzelfall kann daher auf einen Ort der engeren Umgebung ausgewichen werden.

5.3 Beim Reiseverlauf wird größter Wert auf eine sichere und verkehrsarme Streckenführung gelegt. Nichtsdestotrotz lassen sich mitunter Wegstrecken auch auf stärker befahrenen Straßen nicht gänzlich vermeiden. Gegebenenfalls abgebildete Streckenskizzen ermöglichen einen groben Überblick über die Streckenführung, bilden allerdings nicht die Grundlage für einen genauen Reiseverlauf. Alle Kilometerangaben verstehen sich als Zirka-Angaben und können von der tatsächlich zurückgelegten Strecke abweichen.

5.4 Die angebotenen Unterkünfte werden mit größter Sorgfalt innerhalb der in der Reiseausschreibung angegebenen Kategorien ausgewählt. Allfällige Abweichungen innerhalb einer Kategorie können nie zur Gänze ausgeschlossen werden, werden jedoch in der Regel durch andere Merkmale kompensiert. In diesem Sinne werden Abweichungen von Beispielhotels ausdrücklich vorbehalten.

5.5 Der Reisepreis versteht sich in Euro (€) und pro Person im Doppelzimmer. Dabei bestimmt der erste Tag des Basispakets den Saisonpreis. Gegebenenfalls gebuchte Zusatznächte verschieben die Saisonzeit nicht. Ausnahmen und allfällige Zuschläge sind in der jeweiligen Reiseausschreibung angeführt und auch auf der Reisebestätigung/Rechnung ersichtlich.

5.6 Eventuell vor Ort anfallende Kosten (u.a. Kur-/Ortstaxen bzw. Tourismusabgaben, Unterkunft/Verpflegung/Reinigung für Hunde) sowie exkludierte Transport- und Serviceleistungen können der jeweiligen Reiseausschreibung entnommen werden.

5.7 Soweit für die Leistungserbringung maßgeblich, wird vor einer verbindlichen Buchung auf die Sprache, in der die angeführten Leistungen erbracht werden, hingewiesen.

5.8 Nimmt der Reisende im Reisepreis enthaltene Leistungen, die für die Inanspruchnahme zur Verfügung stehen (z.B. Schiff-/Bahnfahrten, Eintritte etc.), nicht in Anspruch, so hat er keinen Anspruch auf anteilige Erstattung des Reisepreises.

6. Reiseteilnahme, Haftung und Haftungsbeschränkung

6.1 Der Reisende hat vor Reisebeginn sicherzustellen, dass alle Voraussetzungen für einen Reiseantritt (z.B. vollständiger Zahlungseingang des Rechnungsbetrages entsprechend den vereinbarten Zahlungsfälligkeiten, selbständige An- und Abreise zum Startort der Reise) erfüllt werden.

6.2 Die Teilnahme an den angebotenen Reisen erfolgt auf eigene Gefahr. Minderjährige können nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten an einer Reise teilnehmen.

6.3 Der Reisende ist selbst dafür verantwortlich, dass er gesundheitlich den Anforderungen einer Radreise (z.B. körperliche Aktivität über mehrere Stunden) gewachsen ist. Für Personen mit eingeschränkter Mobilität sind die angebotenen Reisen leider nicht geeignet.

6.4 Die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung liegt in der Verantwortung des Reisenden. Insbesondere ist die Eignung von mitgebrachter Ausrüstung für die angebotenen Reisen eigenverantwortlich abzuklären (z.B. mitgebrachte eigene Räder/Rennräder auf nicht asphaltierten Streckenabschnitten, Licht etc.). Für Schäden an eigenen Rädern aufgrund der Streckenführung wird keine Verantwortung übernommen.

6.5 PEDALO haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für die gewissenhafte Reisevorbereitung, die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger. Buchungsgrundlage bilden die Leistungs- bzw. Reiseausschreibungen zum Zeitpunkt der Buchung bzw. sind jene Daten bindend, die auf der Buchungsbestätigung/Rechnung angeführt sind.

6.6 Bei sämtlichen Transporten (Bus, Schiff, Flugzeug u.ä.) gelten die Beförderungsbedingungen der jeweiligen Transportunternehmen.

6.7 Sollte aus Gründen, die von PEDALO nicht beeinflusst werden können (z.B. Umbauten, Renovierung) vorgesehene Leistungsbestandteile wie etwa Besichtigungen nicht planmäßig stattfinden können, so wird nach Möglichkeit eine Alternative bzw. ein gleichwertigen Ersatz oder das Nachholen an anderer Stelle angeboten.

6.8 Sollten Schäden auftreten, welche allein durch einen von PEDALO ausgewählten Leistungsträger verursacht worden sind oder welche von PEDALO weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurden, so ist die Haftung von PEDALO für Schäden, die nicht aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit resultieren, gleich aus welchem Rechtsgrund, auf die dreifache Höhe des Reisepreises beschränkt.

6.9 Sollte ein Verlust oder die Beschädigung des Reisegepäcks auftreten, so haftet PEDALO nur, wenn diese durch PEDALO verursacht wurden und sofort nach Auftreten gemeldet werden, jedoch auch dann nur bis maximal € 200,- pro Person. Keinerlei Haftung wird übernommen für: Gegenstände, welche üblicherweise nicht im Reisegepäck mitgenommen werden (z.B. Laptop oder ähnliche elektronische Geräte); Zahlungsmittel aller Art; optische Schäden und Schäden an Haltegriffen und Rollen; Beschädigungen an Gepäckstücken, deren Gesamtgewicht 20 kg überschreitet.

6.10 Der Transport von eigenen Fahrrädern der Reisenden ist, sowohl während einer Reise als auch bei Transferfahrten, nur auf eigenes Risiko möglich. Die Fixeinstellungen an den Fahrradhängern sind auf die üblicherweise eingesetzten Veranstalterräder abgestimmt, so dass es bei eigenen Fahrrädern selbst bei höchster Sorgfalt zu unvermeidbaren Umständen (z.B. Lockerung der Halterung) kommen kann, welche leichte Beschädigungen, insbesondere Lackschäden, nach sich ziehen können. Für während des Transportes entstandene Schäden kann daher nicht gehaftet werden. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch für Fremdbeförderungen.

6.11 Zur Absicherung des Reisenden für allfällige Risiken ist in jedem Fall eine Reiserücktrittsversicherung inkl. Reiseabbruchversicherung und gegebenenfalls eine Versicherung für die Mitnahme eigener Fahrräder empfehlenswert. Informationen zu weiteren Versicherungsmöglichkeiten, wie etwa zur Deckung von Kosten einer Unterstützung während der Reise einschließlich einer Rückbeförderung bei Unfall, Krankheit oder Tod, finden Sie unter pedalo.com/versichern.

7. Gewährleistung

7.1 Abhilfe: Wird die Reise nicht vertragsgemäß erbracht, liegt es in der Verpflichtung des Reisenden, noch während seines Aufenthalts Abhilfe zu verlangen. Was vertragsgemäß ist, bestimmt sich einerseits nach der in der Buchung zugrundeliegenden Leistungsbeschreibung, andererseits aber auch nach der Ortsüblichkeit des Ziellandes (z.B. Hotelkategorisierung nach Sternen). PEDALO kann eine Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßig hohen Aufwand erfordert bzw. sie vom Reisenden selbst verursacht worden ist, ist aber berechtigt, Abhilfe in Form von gleich- oder höherwertigen Ersatzleistungen zu erbringen. Eine solche Ersatzleistung kann der Reisende nur aus wichtigem, objektiv erkennbarem Grund ablehnen. Das Abhilfeverlangen ist PEDALO direkt (Kontaktdaten des Ansprechpartners sind auf der Reisebestätigung/Rechnung ersichtlich) oder an den Gästebetreuer vor Ort zu richten. Der Gästebetreuer ist jedoch nicht berechtigt, Ansprüche anzuerkennen.

7.2 Minderung des Reisepreises: Für die Dauer einer nicht vertragsmäßigen Erbringung der Reise bis zur Abhilfe durch PEDALO kann der Reisende nach Rückkehr von der Reise eine entsprechende Herabsetzung des Reisepreises verlangen (Minderung). Die Minderung tritt nicht ein, wenn es der Reisende schuldhaft unterlässt, den Mangel den in Ziffer 6.1 genannten Stellen rechtzeitig anzuzeigen, um diesen eine entsprechende Abhilfe zu ermöglichen bzw. diese Vertragswidrigkeit selbst herbeigeführt hat.

7.3 Eventuelle Ansprüche sollten umgehend nach Reiseende bzw. Rückkehr bei PEDALO geltend gemacht werden.

8. Mitwirkungspflicht

8.1 Der Reisende hat PEDALO umgehend zu informieren, falls er die notwendigen Reiseunterlagen nicht bis acht Tage vor Reisebeginn erhält (Kontaktdaten des Ansprechpartners sind auf der Reisebestätigung/Rechnung ersichtlich).

8.2 Der Reisende ist verpflichtet, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen alles ihm Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und eventuell entstehende Schäden so gering wie möglich zu halten oder zu vermeiden. Insbesondere sind Beanstandungen unverzüglich den in Ziffer 6.1 genannten Stellen zur Kenntnis zu bringen. Diese sind beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist.

8.3 Unterlässt der Reisende, einen Mangel den in Ziffer 6.1 genannten Stellen (rechtzeitig) anzuzeigen, um diesen die Abhilfe zu ermöglichen, oder hat der Reisende den Mangel selbst herbeigeführt, so kann dies als unterlassene Mitwirkung, sofern dies für den Reisenden grundsätzlich möglich gewesen ist, sowie als Mitverschulden bewertet werden und allfällige Ansprüche schmälern.

9. Sonstiges

9.1 Der Reisende ist grundsätzlich für die Einhaltung aller Pass-, Visa, Zoll- und Gesundheitsvorschriften selbst verantwortlich. Weiterführende Informationen zu den jeweiligen Bestimmungen für EU-Bürger werden vor Vertragsabschluss von PEDALO mitgeteilt.

9.2 Der Reisende haftet während der Dauer der Reise für Schäden oder Verlust an der von PEDALO zur Verfügung gestellten Ausrüstung.

9.3 Alle Preisangabe erfolgen in EURO (€).

9.4 Erfüllungsort ist der Sitz von PEDALO.

9.5 Änderungen in Reiseausschreibungen sowie Irrtümer, Druckfehler und Rechenfehler werden vorbehalten!

9.6 Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Reisebedingungen bzw. des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung wird durch eine wirksame Regelung ersetzt, die dem wirtschaftlichen und rechtlichen Erfolg der unwirksamen möglichst nahekommt.

10. Gerichtsstand / Anwendbares Recht

10.1 Das Vertragsverhältnis unterliegt österreichischem Recht unter Ausschluss sämtlicher Verweisungsnormen. UN Kaufrecht wird ausdrücklich ausgeschlossen.

10.2 Der Reisende kann PEDALO nur an ihrem Sitz verklagen.

10.3 Für Klagen des Reiseveranstalters gegen den Reisenden ist dessen Wohnsitz maßgeblich, es sei denn, die Klage richtet sich gegen Vollkaufleute oder Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand in Österreich haben. In diesem Falle ist der Sitz des Reiseveranstalters maßgeblich.

11. Absicherung von Kundengeldern

11.1 Im Falle der Insolvenz des Reiseveranstalters oder - in einigen Mitgliedstaaten - des Reisevermittlers werden Zahlungen zurückerstattet. Tritt die Insolvenz des Reiseveranstalters oder, sofern einschlägig, des Reisevermittlers nach Beginn der Pauschalreise ein und ist die Beförderung Bestandteil der Pauschalreise, so wird die Rückbeförderung der Reisenden gewährleistet. Zahlungen, die über jene in Ziffer 2 definierten hinausgehen, oder vorzeitig geleistete An- bzw. Restzahlungen sind im Insolvenzfall nicht abgesichert. PEDALO hat eine Insolvenzabsicherung mit der Volksbank Oberösterreich AG, Schmiedstraße 12, 4070 Eferding, Telefon +43 7272 22254600, E-Mail: office@vb-ooe.at abgeschlossen. Der Reisende kann diese Einrichtung oder gegebenenfalls den zuständigen Abwickler Europäische Reiseversicherung AG, Kratochwjlestestraße 4, 1220 Wien, Telefon +43 1 3172500, E-Mail: schaden@europaeische.at kontaktieren, wenn ihm Leistungen aufgrund der Insolvenz von PEDALO verweigert werden. Die Anmeldung sämtlicher Ansprüche ist bei sonstigem Anspruchsverlust innerhalb von acht Wochen ab Eintritt einer Insolvenz beim Abwickler vorzunehmen.
Eintragungsnummer von PEDALO im Veranstalterverzeichnis des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort: 1998/0032.

12. OS-Plattform und Verbraucherschlichtungsstellen

12.1 Die Europäische Kommission stellt unter www.ec.europa.eu/consumers/odr/eine Online-Streitschlichtungsplattform für verbraucherrechtliche Streitigkeiten (OS-Plattform) zur Verfügung. PEDALO nimmt derzeit nicht an einem Verfahren zur alternativen Streitbeilegung teil. Bei Beschwerden wenden Sie sich bitte an info@pedalo.com.

12.2 Es kommen keine internen Beschwerdeverfahren zur Anwendung. PEDALO ist nicht verpflichtet an einer außergerichtlichen Streitbeilegung vor einer staatlich anerkannten Verbraucherschlichtungsstelle im Sinne des AStG (Alternative-Streitbeilegung-Gesetz) teilzunehmen. Kommt es bei konkreten Streitigkeiten zwischen uns und unseren Reisenden zu keiner Einigung, werden wir die für uns zuständige Alternative Streitbeilegungs-Stelle bekanntgeben und mitteilen, ob wir an einem allfälligen alternativen Streitbeilegungsverfahren teilnehmen.

© PEDALO Touristik GmbH, Stand: 02.08.2018

PDF-Symbol PDF: Reisebedingungen (AGB) für Radreisen

Standardinformationen Pauschalreiseverträge

Bei der Ihnen an­ge­bo­te­nen Kom­bi­na­tion von Rei­se­leis­tun­gen han­delt es sich um eine Pau­schal­rei­se im Sinne der Richt­li­nie (EU) 2015/2302. Da­her kön­nen Sie alle EU-Rechte in An­spruch neh­men, die für Pau­schal­rei­sen gel­ten.
Das Unternehmen PEDALO Tou­ris­tik GmbH trägt die volle Ver­ant­wor­tung für die ord­nungs­ge­mä­ße Durch­füh­rung der ge­sam­ten Pau­schal­rei­se. Zu­dem ver­fügt das Un­ter­neh­men PEDALO Tou­ris­tik GmbH über die ge­setz­lich vor­ge­schrie­be­ne Ab­si­che­rung für die Rück­zah­lung Ihrer Zah­lun­gen und, falls der Trans­port in der Pau­schal­rei­se in­be­grif­fen ist, zur Si­cher­stel­lung Ihrer Rück­be­för­de­rung im Fall sei­ner In­sol­venz.

Wichtigste Rechte nach der Richt­li­nie (EU) 2015/2302

  • Die Reisenden er­hal­ten alle we­sent­li­chen In­for­ma­ti­o­nen über die Pau­schal­rei­se vor Ab­schluss des Pau­schal­rei­se­ver­trags.
  • Es haftet immer min­des­tens ein Un­ter­neh­mer für die ord­nungs­ge­mä­ße Er­brin­gung aller im Ver­trag in­be­grif­fenen Rei­se­leis­tun­gen.
  • Die Reisenden er­hal­ten eine Not­ruf­te­le­fon­num­mer oder An­ga­ben zu einer Kon­takt­stel­le, über die sie sich mit dem Rei­se­ver­an­stal­ter oder dem Rei­se­bü­ro in Ver­bin­dung set­zen können.
  • Die Reisenden kön­nen die Pauschalreise - innerhalb einer an­ge­mes­se­nen Frist und un­ter Um­stän­den un­ter zu­sätz­li­chen Kosten - auf eine an­de­re Per­son über­tra­gen.
  • Der Preis der Pau­schal­rei­se darf nur er­höht wer­den, wenn be­stimm­te Kos­ten (zum Bei­spiel Treib­stoff­prei­se) sich er­hö­hen und wenn dies im Ver­trag aus­drück­lich vor­ge­se­hen ist, und in je­dem Fall bis spä­tes­tens 20 Tage vor Be­ginn der Pau­schal­rei­se. Wenn die Preis­er­hö­hung 8% des Pau­schal­rei­se­prei­ses über­steigt, kann der Rei­sen­de vom Ver­trag zu­rück­tre­ten. Wenn sich ein Rei­se­ver­an­stal­ter das Recht auf eine Preis­er­hö­hung vor­be­hält, hat der Rei­sen­de das Recht auf eine Preis­sen­kung, wenn die ent­spre­chen­den Kos­ten sich ver­rin­gern.
  • Die Reisenden kön­nen ohne Zah­lung einer Rück­tritts­ge­bühr vom Ver­trag zu­rück­tre­ten und er­hal­ten eine volle Er­stat­tung aller Zah­lun­gen, wenn einer der we­sent­li­chen Be­stand­tei­le der Pau­schal­rei­se mit Aus­nah­me des Prei­ses er­heb­lich ge­än­dert wird. Wenn der für die Pau­schal­rei­se ver­ant­wort­li­che Un­ter­neh­mer die Pau­schal­rei­se vor Be­ginn der Pau­schal­rei­se ab­sagt, ha­ben die Rei­sen­den An­spruch auf eine Kos­ten­er­stat­tung und un­ter Um­stän­den auf eine Ent­schä­di­gung.
  • Die Reisenden kön­nen bei Ein­tritt außer­ge­wöhn­li­cher Um­stän­de vor Be­ginn der Pau­schal­rei­se ohne Zah­lung einer Rück­tritts­ge­bühr vom Ver­trag zu­rück­tre­ten, bei­spiels­wei­se wenn am Be­stim­mungs­ort schwer­wie­gen­de Si­cher­heits­pro­ble­me be­ste­hen, die die Pau­schal­rei­se vor­aus­sicht­lich be­ein­träch­t­igen.
  • Zudem können die Rei­sen­den je­der­zeit vor Be­ginn der Pau­schal­rei­se ge­gen Zah­lung einer an­ge­mes­se­nen und ver­tret­ba­ren Rück­tritts­ge­bühr vom Ver­trag zu­rück­tre­ten.
  • Können nach Be­ginn der Pau­schal­rei­se we­sent­li­che Be­stand­tei­le der Pau­schal­reivse nicht ver­ein­ba­rungs­ge­mäß durch­ge­führt wer­den, so sind dem Rei­sen­den an­ge­mes­se­ne an­de­re Vor­keh­run­gen ohne Mehr­kos­ten an­zu­bie­ten. Der Rei­sen­de kann ohne Zah­lung einer Rück­tritts­ge­bühr vom Ver­trag zu­rück­tre­ten, wenn Leis­tun­gen nicht ge­mäß dem Ver­trag er­bracht wer­den und dies er­heb­li­che Aus­wir­kun­gen auf die Er­brin­gung der ver­trag­li­chen Pau­schal­rei­se­leis­tun­gen hat und der Rei­se­ver­an­stal­ter es ver­säumt, Ab­hil­fe zu schaf­fen.
  • Der Reisende hat An­spruch auf eine Preis­min­de­rung und/oder Scha­den­er­satz, wenn die Rei­se­leis­tun­gen nicht oder nicht ord­nungs­ge­mäß er­bracht werden.
  • Der Rei­se­ver­an­stal­ter leis­tet dem Rei­sen­den Bei­stand, wenn die­ser sich in Schwie­rig­kei­ten be­fin­det.
  • Im Fall der In­sol­venz des Rei­se­ver­an­stal­ters oder - in eini­gen Mitgliedstaaten - des Rei­se­ver­mitt­lers wer­den Zah­lun­gen zu­rück­er­stat­tet. Tritt die In­sol­venz des Rei­se­ver­an­stal­ters oder, so­fern ein­schlä­gig, des Rei­se­ver­mitt­lers nach Be­ginn der Pau­schal­rei­se ein und ist die Be­för­de­rung Be­stand­teil der Pau­schal­rei­se, so wird die Rück­be­för­de­rung der Rei­sen­den ge­währ­leis­tet. Die PEDALO Tou­ris­tik GmbH hat eine In­sol­venz­ab­si­che­rung mit der Volks­bank Ober­öster­reich AG, Schmie­dstraße 12, 4070 Efer­ding, Te­le­fon +43 7272 22254600, E-Mail: office@vb-ooe.at ab­ge­schlos­sen. Die Rei­sen­den kön­nen diese Ein­rich­tung oder ge­ge­be­nen­falls den zu­stän­di­gen Ab­wick­ler Eu­ro­pä­ische Rei­se­ver­si­che­rung AG, Kra­toch­wjles­te­stra­ße 4, 1220 Wien, Telefon +43 1 3172500, E-Mail: schaden@europaeische.at kon­tak­tie­ren, wenn ihnen Leis­tun­gen auf­grund der In­sol­venz der PEDALO Tou­ris­tik GmbH ver­wei­gert werden.

Richtlinie (EU) 2015/2302 in der in das na­ti­o­na­le Recht um­ge­setz­ten Form.

PDF-Symbol PDF: Standardinformation Pauschalreiseverträge

Reisepreise 

Hotels, 2*/3*Niveau

Grau = Normalpreis / Lila = aktueller Frühbucherpreis (-3%)

Hotels, 2*/3*Niveau 0 0 1 0||| 11795|0|0|0|Doppelzimmer / HP 1742|0|0|0|Doppelzimmer / HP 2035|0|0|0|Einzelzimmer / HP 1974|0|0|0|Einzelzimmer / HP
    • Preise pro Person

    • Grundpreis

    • Doppelzimmer / HP

    • übrige Zeit

      € 1795,- / € 1742,-
    • Einzelzimmer / HP

    • übrige Zeit

      € 2035,- / € 1974,-

Grau = Normalpreis / Lila = aktueller Frühbucherpreis (-3%)

Mieträder

  • Miet-Rennrad Carbon: € 260,-

Steuern & Gebühren

Orts-/Kurtaxe, pro Person: zahlbar vor Ort

Diese ist, so­weit fäl­lig, di­rekt vor Ort im Ho­tel zu ent­rich­ten und nicht im Rei­se­preis ent­hal­ten.

Buchen & Bezahlen

Es freut uns sehr, dass Sie mit dem Ge­dan­ken spie­len, eine PEDALO Reise zu bu­chen. Mit unserem Online-Buchungs­sys­tem füh­ren Sie be­quem und in nur we­ni­gen ein­fa­chen Schrit­ten eine Bu­chung durch. Und na­tür­lich wird da­bei auch gleich Ihr Rei­se­preis mit­be­rech­net.

  1. Nachdem Sie Ihre Traumreise (online) ge­bucht ha­ben, wird die Ver­füg­bar­keit Ihrer aus­ge­wähl­ten Leis­tun­gen von einem PEDALO Mit­ar­bei­ter per­sön­lich ge­prüft und be­ar­bei­tet.
  2. Sollten wir noch Fragen zu Ihrer Bu­chung h­aben, wer­den sich unsere Service-Mitar­be­iter um­ge­hend mit Ihnen in Ver­bin­dung set­zen.
  3. Flüge, Bahntickets, Reiseschutz etc. bu­chen Sie bitte erst nach Er­halt Ihrer PEDALO Bu­chungs­be­stä­ti­gung.
  4. Ist mit Ihrer Buchung alles in Ord­nung, er­hal­ten Sie in den da­rauf­fol­gen­den Ta­gen Ihre PEDALO Bu­chungs­be­stä­ti­gung samt Erstinformationen per E-Mail oder Briefpost (Sie haben die Wahl).
  5. Nach Erhalt der Bu­chungs­be­stä­ti­gung ist eine An­zah­lung in Höhe von 20% zu leis­ten. Frühestens 20 Tage vor Rei­se­be­ginn ist dann der Rest­be­trag fällig. Die Be­zah­lung er­folgt per Über­wei­sung auf ein Kon­to in Öster­reich oder Deutsch­land.
  6. Ihre Rei­se­un­ter­la­gen lie­gen in aller Re­gel etwa zwei Wochen vor Rei­se­an­tritt in unserer Bu­chungs­zen­tra­le zum Ver­sand an Sie bereit.