schließen

Unvergessliche Erlebnisse verschenken!

PEDALO Reisegutscheine: Bewegendes verschenken

Mit einem PEDALO Reise­gut­schein lie­gen Sie nicht nur ga­ran­tiert rich­tig, son­dern fah­ren Sie auch rich­tig gut.

Unsere Gut­schein­welt ist groß und bunt, die Mög­lich­kei­ten sind schier gren­zen­los. Viele Rei­se­län­der und Va­ri­an­ten las­sen Sie zum Schenker-König und die Be­schenk­ten zu Glücks­pil­zen wer­den.

Der Rei­se­gut­schein Ihrer Wahl lässt sich spie­lend leicht on­li­ne er­stel­len. Und zwar im Hand­um­dre­hen. Se­hen Sie selbst!

Zur PEDALO Gutscheinwelt

Facebook. Twitter und G+

Folgen und empfehlen Sie uns!

schließen

Zwei Klicks für mehr Datensicherheit! Die PEDALO Web­site baut nicht un­ge­fragt eine Ver­bin­dung zu Face­book, Twit­ter oder Google+ auf. Erst wenn Sie die Sym­bo­le durch An­kli­cken ak­ti­vie­ren, wer­den In­for­ma­ti­o­nen über Ihre An­we­sen­heit an die je­wei­li­gen Dienste über­mit­telt. Hier erfahren Sie mehr!

zurück

  • Rad und Schiff 
  • Reise 2018 ausgebucht
Donau(fest), MS Primadonna
Bild 2 der Radreise »Donau(fest), MS Primadonna«
Bild 3 der Radreise »Donau(fest), MS Primadonna«
Bild 4 der Radreise »Donau(fest), MS Primadonna«

Donau(fest), MS Primadonna
Passau - Wien - Passau

Blau mit Rot-Weiß-Rot: Sie schwärmen heimlich für die schöne Donau und fantasieren von einer tief gehenden Begegnung mit ihr? Dann machen Sie's offiziell und lassen Sie sich auf ein Abenteuer erster Klasse ein ...

Karte des Reiseverlaufes der Radreise Donau(fest), MS Primadonna

Blau mit Rot-Weiß-Rot

Sie schwärmen heimlich für die schöne Donau und fantasieren von einer tief gehenden Begeg­nung mit ihr? Dann machen Sie's offi­ziell und las­sen Sie sich auf ein Aben­teuer erster Klasse ein! In der Drei-Flüsse-Stadt Passau werden Sie Ihr Schiff betre­ten und wahr­schein­lich vom ersten Augen­blick an hin und weg sein. Von Bord aus die freudig wechselnde Land­schaft zu genießen und sich dem Fluss­lauf hinzu­geben, ist wahr­lich ein Ereignis für sich.

Nicht nur die Do­nau ist es, die be­rauscht und mit­reißt. Es ist auch der be­we­gen­de Donau-Radweg, der Sie von einer At­trak­ti­on zur nächs­ten bringt. Hier kann man in aller Ru­he präch­ti­ge Klös­ter, Bur­gen, Schlös­ser be­trach­ten, lieb­li­che, his­to­ri­sche Klein­städte ins Vi­sier neh­men und sich di­ver­se re­gi­o­na­le Köstl­ich­kei­ten auf der Zunge zer­ge­hen las­sen.

Über den Stru­den­gau und ein Ein­tau­chen in Wien führt Ihre Rei­se mit Rad und Schiff in die traum­haf­te Wa­chau mit­samt Ni­be­lungengau - und mün­det in ein gewiss un­ver­gess­li­ches Erlebnis.

Reise-Highlights

  • Der Donau­radweg gilt als die meist­be­fah­re­ne Rad­rou­te Eu­ro­pas und Pflicht­tour für alle, die von Viel­falt nicht ge­nug be­kom­men können.
  • Schlängeln Sie sich durch die Schlö­ge­ner Schlin­ge und be­stau­nen Sie ein Na­tur­schau­spiel der Ex­tra­klasse.
  • Die Wachau ist nicht nur in aller Mun­de, son­dern auch in der UNESCO-Liste des Welt­kul­tur­er­bes aufgeführt.
  • Wien, seine Eigen- und Be­son­der­hei­ten vom Rad­sat­tel aus zu er­fah­ren sollte man sich nicht ent­ge­hen las­sen.
  • Stets sein Bett und einen Rück­zugs­ort für alle (mü­den) Fälle da­bei­zu­ha­ben, ist ein ab­so­lu­ter Reise-Doppelplus-Punkt.

Auf einen Blick

  • Individuelle Einzelreise
  • 8 Tage
    7 Nächte
  • Rundreise
  • Die beliebtesten Reisen
  • Seen- & Fluss-Radreisen

Einsteiger und Genießer

Diese Reise ist ein Mus­ter­bei­spiel einer Komfort-Rad­rei­se und von je­dem Rad­ler zu be­wäl­ti­gen. Wer eine Rad­pau­se ein­le­gen möchte, bleibt auf dem Schiff und ge­langt ohne An­stren­gung zum nächs­ten Etap­pen­ziel.

Donau(fest), MS Primadonna

8-tägige Rundreise
im Raum Passau

  • ca. 295 bzw. 310 km
Tag 1: Anreise nach Passau

Tag 1 von 8
Anreise nach Passau

Eingebettet zwi­schen Inn, Ilz und Do­nau liegt die se­hens­wer­te Bi­schofs­stadt an der bayerisch/öster­rei­chi­schen Gren­ze. Ab 16 Uhr er­folgt die Ein­schif­fung mit einem Will­kom­mens­im­biss. Ab 20 Uhr gibt es dann das Kapitäns-Welcome­din­ner und es heißt "Lei­nen los" zur Fahrt nach Schlögen/Obermühl (An­kunft ca. 22 Uhr).

Tag 2: Schlögen - Linz

Tag 2 von 8
Schlögen - Linz

  • ca. 55 km

Nun aber los und hinein ins zauberhafte Obere Donautal. Es ist ein wahrer Genuss, flussabwärts zur Rollen und die Kraft und Schönheit der Sie umgebenden Natur auf sich wirken zu lassen. Das heutige Highlight, die Schlögener Schlinge, durchqueren Sie am besten mit der nussschalengroßen Längsfähre, ein Erlebnis der besonderen Art.

Durch das unbesiedelte Engtal bei Kaiserau gelangen Sie in den bunten Barockmarkt Aschach der zu einer Pause einlädt. Über Wilhering mit dem beeindruckenden Zisterzienserkloster führt Sie der Donau-Radweg in die Oberösterreichische Landeshauptstadt Linz. Die Kulturhauptstadt Europas 2009 ist ein echtes Unikat und lockt zu einem abendlichen Bummel.

Tag 3: Linz - Grein

Tag 3 von 8
Linz - Grein

  • ca. 60 km

Von der quirligen City Linz empfiehlt sich zuerst ein Kultur­abstecher nach Enns, der ältesten Ansiedlung Österreichs. Danach ist Radwandern angesagt. Sie werden das entspannte Dahinrollen schon deshalb besonders genießen, weil es gerade an diesem Tag so herrlich in den Rhythmus dieser Landschaft passt: Herrliche Uferwege, imposante Auwälder und viel Gemächlichkeit.

Ihr heutiges Ziel ist das adrette Schifferstädtchen Grein: Eine mittelalterliche Kleinstadt mit barocken Fassaden, einer mäch­tigen Burg und dem ältesten, noch bespielten Theater Österreichs.

Tag 4: Grein - Spitz

Tag 4 von 8
Grein - Spitz

  • ca. 55 bzw. 70 km

Heute sausen Sie zuerst durch den wildromantischen Strudengau, eine Engstelle, die auf Grund starker Strömungen einst unter Schiffern als berüchtigt galt. Vorbei an der Schwarzen Wand und dem Nibelungenstädtchen Ybbs radeln sie nach Melk mit seinem prachtvollen, barocken Benediktinerstift.

Je nach Lust, Laune und Fitness geht's per Linienschiff oder per Rad weiter nach Spitz, einem der bekanntesten Weinbauorte Österreichs in der Wachau, wo die besten Weißweine Österreichst gedeihen. Besichtigen Sie hier eine der drei Burgen, den Pas­toren­turm oder den 1000-Eimer-Berg und runden Sie Ihren Radtag mit einem Besuch beim Heurigen ab.

Tag 5: Spitz - Tulln

Tag 5 von 8
Spitz - Tulln

  • ca. 55 km

Lecker Frühstücken an Bord und rein in die Wachau. Eine selten schöne Harmonie von barocker Baukunst, lieblicher Landschaft und majestätischem Strom erwartet Sie! In Weissenkirchen lockt die mächtige gotische Wehrkirche zu einem kurzen "Abstecher". Zwischen steilen, grünen Weinbergen und der blauen Donau strampeln Sie genussvoll nach Dürnstein. Der imposante blau-weiße Barockturm der Stiftskirche, ein beliebtes Fotomotiv, der Ausblick von der Ruine, einfach imposant.

Am Ausgang der Wachau liegt die reizende und über tausend Jahre alte Stadt Krems. Historische Bürgerhäuser, romantische Innenhöfe, enge Gassen und altehrwürdige Kirchen fordern eine genussvolle Pause geradezu heraus. Auf der südlichen Donauseite erhebt sich Stift Göttweig beherrschend über die Ebene. Das Landschaftsbild verändert sich nun komplett  die weite, flache Ebene des Tullnerfeldes umfängt nun den Donaustrom und lädt zum entspannten dahinrollen ein. Ihr heutiges Etappenziel - die schmucke Blumenstadt Tulln (Landgärten/prächtige Parkanlagen, Tullner Karner, barockes Zentrum, Römerfunde, ...).

Tag 6: Tulln - Wien

Tag 6 von 8
Tulln - Wien

  • ca. 35 km

Die weitläufigen Auwälder des Tullnerfeldes laden noch einmal zum entspannten Dahinradeln ein. Gemächlich erreichen Sie Klosterneuburg: Ein Zentrum des Weinbaus mit einer Geschichte, die weit in die Vergangenheit zurückreicht. Hier hat sich vor rund 350.000 Jahren der Donaustrom durch Erosion die "Wiener Pforte" geschaffen. Heute ist sie Ihr Willkommensportal zur Bundes­haupt­stadt Wien wo Ihr Schiff Sie bereits erwartet.

Gegen Mittag Fahrt per Schiff weiter in die Donaumetropole Wien. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung: Sie könnnen an einer geführten Stadtrundfahrt (fakultativ) teilnehmen, Wien per Pedale und zu 100% auf Radwegen auf eigene Faust erkunden ... Erleben Sie bei einer Stadtrundfahrt "Wien bei Nacht" bevor es um 22.30 wieder heißt "Leinen los" zur Rückfahrt Richtung Passau.

Tag 7: Mauthausen - Linz

Tag 7 von 8
Mauthausen - Linz

  • ca. 35 km

Am späten Vormittag erreichen Sie Mauthausen und radeln von hier aus weiter am Donau-Radweg - nun stromaufwärts - nach Enns, in die älteste Stadt Österreichs. Das Kloster von St. Florian, ein Hauptwerk des Barock in Oberösterreich ist ebenfalls einen Besuch wert. Über Abwinden-Asten geht es weiter nach Linz. Dort geben Sie Ihre Räder an Bord ab. Um 22.00 legt Ihr Schiff zur letzten Nachtfahrt ab.

Tag 8: Abreise von Passau

Tag 8 von 8
Abreise von Passau

Noch einmal genießen Sie an Deck die ersten Sonnenstrahlen und die morgendlich friedliche Stille des Donautals. Gegen zirka 8 Uhr erreichen Sie Passau. Nach dem Frühstück heißt es dann Abschied nehmen ...

Anreisetermine

Freitag, den 18.05. / 13.07. / 27.07. / 17.08. / 14.09.2018

PEDALO Reisekalender: Wunschtermin klicken, mehr erfahren!

  •  buchbar
  •  beschränkt
  •  ausgebucht
  •  zurückliegend
  •  Sparpreis
  •  Grundpreis
Passau - Wien - Passau

Inklusiv-Leistungen

  • 7 x Übernachtung auf gebuchtem Deck
  • 7 x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 6 x Lunchpaket od. 3-Gang Mittagessen an Bord
  • 6 x Nachmittagskaffee und Kuchen
  • 7 x 4-Gang Abendessen an Bord
  • 6 x Mitternachtsimbiss an Bord
  • Willkommensimbiss am Anreisetag
  • Stadtrundfahrten laut Programm
  • tägliche Reinigung Ihrer Kabine
  • tägl. Routenbesprechung mit Bord­rei­se­leitung
  • sorgfältig aus­ge­ar­bei­te­te Stre­cken­führung
  • ausführliche Reiseunterlagen pro Kabine

Zusatznächte

Zu dieser Reise sind Zu­satz­näch­te auf An­fra­ge buch­bar. Soll­ten Sie eine Zu­satz­nacht wün­schen, set­zen Sie sich bit­te mit uns in Ver­bin­dung, oder ver­mer­ken Sie Ihren Wunsch im Bu­chungs­for­mu­lar. Dan­ke für Ihr Ver­ständnis!

MS Primadonna

  • Hauptdeck 2-Bett ECO pro Person: ab € 753,-
  • Hauptdeck 2-Bett-Kabine pro Person: ab € 895,-
  • Hauptdeck 2-Bett-Kabine zur Einzelnutzung pro Person: ab € 1343,-
  • Oberdeck 2-Bett-Kabine pro Person: ab € 1239,-
  • Oberdeck 2-Bett-Kabine zur Einzelnutzung pro Person: ab € 2169,-
  • Promenadendeck 2-Bett-Kabine pro Person: ab € 1298,-

Die MS Prima­don­na ist das zweit­größte Kreuz­fahrt­schiff auf der Do­nau und das ein­zi­ge un­ter öster­rei­chi­scher Flag­ge. Es ist zir­ka 114 Me­ter lang, 17 Me­ter breit und bie­tet Platz für ma­xi­mal 198 Pas­sa­gie­re. Der Fluss-Katamaran mit der sechs Me­ter ho­hen Bug­ver­gla­sung be­sticht auf den ers­ten Blick durch seine außer­ge­wöhn­li­che Bau­wei­se. Durch die ein­zig­ar­ti­gen Aus­bli­cke auf die Do­nau hat man das Ge­fühl, über dem Fluss zu schweben.

Er­le­ben Sie die Ele­ganz auf den groß­zü­gi­gen Decks, ent­span­nen Sie am Frei­deck mit Whirl­pool, Son­nen­lie­gen und ge­müt­li­chen Sitz­grup­pen. Gönnen Sie sich nach einem er­leb­nis­rei­chen Rad­tag eine Aus­zeit im Well­ness­be­reich mit Sauna und Indoor-Whirlpool und freu­en Sie sich auf net­te Stun­den im groß­zü­gi­gen Panorama-Salon mit Bar und Tanz­flä­che (abends Tanz­musik).

An Bord wer­den Sie mit in­ter­na­ti­o­na­len Spe­zi­a­li­tä­ten der Do­nau­län­der, vor allem der ge­ho­be­nen Wie­ner Küche ver­wöhnt. Die Mahl­zei­ten wer­den über­wie­gend mit Bio-Nahrungs­mit­teln zu­be­rei­tet. Am Mor­gen er­war­tet Sie ein groß­zü­gi­ges ame­ri­ka­ni­sches Früh­stücks­buf­fet mit Bio-Ecke. Für Ihre Rad­tou­ren er­hal­ten Sie ein Lunch­pa­ket bzw. wenn Sie an Bord blei­ben, ein leich­tes 3-Gang-Menü. Am spä­ten Nach­mit­tag ste­hen für Sie Kaffee oder Tee in­klu­si­ve Ku­chen be­reit. Und am Abend er­war­tet Sie im Res­tau­rant "Pri­mo Gus­to" fünf mal ein 4-Gang-Wahlmenü.

Alle 80 Ka­bi­nen lie­gen außen, ver­fü­gen über ein Ba­de­zim­mer mit Du­sche, WC und Haar­trock­ner und sind mit Sat-TV, Te­le­fon, Mi­ni­bar, zen­tral ge­steu­er­ter Kli­ma­an­la­ge mit in­di­vi­du­ell re­gu­lier­ba­rer Lüf­tung so­wie ge­räu­mi­gen Schrän­ken aus­ge­stat­tet. Die eben­er­di­gen Bet­ten kön­nen als Einzel- oder Doppel­bett an­ge­ord­net wer­den (nicht in ECO).

Kabinen Hauptdeck: Diese sind ca. 12 m² groß und mit einem großen, nicht zu öff­nen­den Bull­au­ge aus­ge­stat­tet. Die bei­den Ein­zel­bet­ten wer­den tags­über in So­fas um­ge­wan­delt.
Die ECO-Kabinen sind um ca. 1,5 m² klei­ner und es sind leich­te Mo­to­ren­ge­räu­sche hör­bar.

Kabinen Oberdeck: Diese sind zirka 16 m² groß und ver­fü­gen zu­sätz­lich über einen Schreib­tisch und einen schö­nen Bal­kon mit Sitz­bank.

PDF-Symbol Impressionen und Deck­plan der MS Primadonna kön­nen Sie hier downloaden.

Mieträder

  • 7-Gang Damen-Tourenrad: € 68,-
  • 7-Gang Herren-Tourenrad: € 68,-
  • 21-Gang Damen-Tourenrad: € 68,-
  • 21-Gang Herren-Tourenrad: € 68,-

An Bord erwartet Sie ein bes­tens ge­war­tetes, leicht lau­fen­des und rei­se­taug­liches Qua­li­täts­rad. Für die rich­tige Rah­men­höhe fragen wir Sie bei der An­mel­dung um Ihre Kör­per­größe.

Wählen Sie zwi­schen einem 7-Gang Damen- oder Herren-Touren­rad mit Na­ben­schal­tung und Rück­tritt­brem­se oder einem 21-Gang Damen- bzw. Herren-Touren­rad mit Ket­ten­schal­tung und Frei­lauf. Alle Räder (die 7-Gang-Räder zu­sätz­lich zur Rück­tritt­bremse) ver­fü­gen über zwei gut do­sier­bare Fel­gen­brem­sen (V-Brakes) mit or­dent­lich Brems­kraft. Sie sind auf 28-Zoll-Lauf­rädern mit sta­bi­len Spei­chen und ro­bus­ten Alu-Hohl­kammer­fel­gen un­ter­wegs. Der in Höhe und Neigung leicht jus­tier­bare Sat­tel und der nei­gungs­ver­stell­bare Len­ker er­mög­lichen eine be­que­me Sitz­po­sition.

Eine all­tags­taug­liche Aus­stat­tung mit Licht­an­lage, Ge­päck­träger, Schutz­blechen und Ket­ten­schutz kom­plet­tie­ren das Fahr­rad. Zur Stan­dard­aus­stat­tung ge­hört zu­dem eine Ge­päck­tasche sowie ein Fahr­rad­schloss.

Miet-E-Bike

  • Unisex-Elektrorad ohne Rücktrittbremse: € 150,-

Wer gern Neues aus­pro­biert und/oder lieber mög­lichst kräfte­schonend unter­wegs sein möchte, der sollte ein Elek­t­ro­rad mieten. Denn noch nie war es ein­fach­er, so schwung­voll und mit einem Lächeln auf den Lippen durch die Lande zu glei­ten.

Dank E-Bike, welches hybrid mit Elek­t­ro­motor und eigener Muskel­kraft be­trieben wird, lassen sich Stei­gun­gen und an­stren­gen­de Ab­schnitte spielend be­wäl­tigen. Ganz ohne zu treten kommen Sie uns aber nicht weg. Der Elek­t­ro­motor unter­stützt groß­zügig, aber beraubt Sie nicht Ihres kompletten Tret­ver­gnügens.

Eine all­tags­taug­liche Aus­stat­tung mit Licht­an­lage, Ge­päck­träger, Schutz­blechen und Ket­ten­schutz kom­plet­tie­ren das Rad. Zur Stan­dard­aus­stat­tung ge­hören zu­dem eine Ge­päck­tasche, ein Fahr­rad­com­put­er, ein Fahr­rad­schloss, eine Luft­pum­pe, ein Er­satz­schlauch so­wie ein kleines Re­pa­ra­tur­set.

Eigenes Rad

Gerne können Sie Ihr eigenes Fahr­rad mit­brin­gen, denn das eigene Rad ist speziell auf die Be­dürf­nisse und Eigen­hei­ten seines Besitzers und Nutzers zu­ge­schnit­ten und an­ge­passt. Und genau dieses Rad möchte man auch gerne auf seiner Rad­reise mit dabei haben.

Als Equipment em­pfeh­len wir eine Lenker­tasche mit Karten­fach, eine Gepäck­tasche für das Tages­ge­päck, einen Fahr­rad­com­pu­ter und ein Fahr­rad­schloss. Ach ja, das kleine Werk­zeug­täsch­chen mit Re­ser­ve­schlauch, den not­wen­di­gen Schlüs­seln und Im­bus­sen nicht ver­ges­sen, und noch vor An­reise die Funk­ti­ons­tüch­tig­keit des Rades prü­fen.

Bitte beachten Sie aber Folgendes:
  • Weder das Schiff, die Reederei, die Crew, unsere Partner vor Ort noch die PEDALO Touristik GmbH haften für kundeneigene Räder an Bord und an Land.
  • Auch kundeneigene Fahrräder werden (meist) von der Besatzung von/an Bord gebracht. Dabei lässt es sich aufgrund der örtlichen Gegebenheiten leider nicht verhindern, dass Kratzer oder Be­schä­di­gun­gen an den Rädern auftreten KÖNNEN. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir hierfür keine Haf­tung übernehmen.
  • Aus organisatorischen Gründen (Ankern in zweiter Reihe o.ä.) werden die Räder (auch kun­den­ei­gene) teilweise auch über Nacht nicht an Bord gebracht, sondern stehen am Steiger vor dem Schiff.
  • Die Fahrräder (auch kundeneigene) sind an Bord der Witterung ausgesetzt, da der Abstellplatz (in der Regel) nicht über­dacht ist.

Rechtzeitig buchen

Die Ver­bind­ung von Rad und Schiff ent­wickelt sich immer mehr zum Reise-Renner. Das PEDALO An­ge­bot ist viel­fäl­tig und um­fang­reich, aber Plätze und Ter­mine sind li­mi­tiert.

Wenn Sie also mit einer kurz­weiligen PEDALO Rad und Schiff­reise lieb­äugeln, em­pfeh­len wir Ihnen, das Buchen nicht all­zu lange hin­au­szu­zögern, denn bei vielen Reisen sind ge­wisse Termine oft­mals rasch aus­ge­bucht. Will­kommen an Bord! Aber bitte unbedingt recht­zeitig buchen.

Hoch- oder Niedrigwasser

Bei extremem Hoch- oder Nied­rig­was­ser be­hält sich die Ree­de­rei das Recht vor, Teil­stre­cken per Bus zu über­brü­cken oder die Reise auch kurz­fris­tig ab­zu­sa­gen, ohne dass sich da­raus ein Rechts­an­spruch ab­lei­ten lässt (Was­ser­stand ist hö­he­re Ge­walt).

Gleiches gilt bei be­hörd­lich an­ge­ord­ne­ten, im Vor­feld nicht be­kannt ge­ge­be­nen, Schleusen- bzw. Brücken­re­pa­ra­tu­ren oder bei un­ver­schul­de­tem Motor- oder An­triebs­scha­den des Schiffes.

Reisebedingungen

Für diese Rad & Schiffreise gelten gesonderte Reise­be­din­gung­en. Die zu unseren Standard-Reisebedingungen ab­wei­chen­den Para­gra­phen haben wir für Sie kursiv gesetzt.

1. Anmeldung / Bezahlung des Reisepreises

1.1 Auf Grund­lage der in diesem Pros­pekt an­ge­führ­ten Leis­tungs­be­schrei­bungen er­folgt die An­mel­dung. Sie kön­nen sich schrift­lich, tele­fon­isch oder via Inter­net zu einer Reise an­mel­den.

1.2 Mit der Reise­an­mel­dung/Buchung bietet der Kunde der PEDALO Touristik GmbH den Ab­schluss des Reise­ver­tra­ges ver­bind­lich an. An die Reise­an­mel­dung ist der Rei­sen­de 10 Tage ge­bun­den. Der Reise­ver­trag kommt mit der Be­stäti­gung - diese be­darf keiner be­stimmten Form - der PEDALO Touristik GmbH zu­stan­de. Bei oder un­ver­züg­lich nach Ver­trags­ab­schluss wird eine schrift­liche Aus­fer­ti­gung der Buch­ungs­be­stätigung (= Rech­nung) über­mit­telt.

1.3 Nach Erhalt der Buch­ungs­be­stätigung/Rech­nung durch uns ist eine An­zah­lung von 20% je Per­son zu leis­ten. Frühes­tens 20 Tage vor Rei­se­be­ginn ist der ge­sam­te Reise­preis fäl­lig. Die de­tail­lier­ten Reise­un­ter­la­gen er­hal­ten Sie Zug um Zug nach Er­halt des Rest­be­tra­ges zu­ge­stellt.

2. Reiserücktritt / Ersatzteilnehmer / Umbuchung

2.1 Vor Reise­an­tritt kann der Kunde jeder­zeit vom Ver­trag zu­rück­tre­ten. Der Rückt­ritt ist schrift­lich zu er­klären. Im Falle des Rück­tritts oder des Nicht­an­tritts sind fo­lgen­de Storno-Ge­bühren vom Reise­preis fällig:
* Bis zum 84. Tag vor An­reise 10% des Rei­se­preises, je­doch min­des­tens Euro 50,- pro Per­son.
* Ab dem 83. bis zum 42. Tag vor An­reise 30% des Reise­preises.
* Ab dem 41. bis zum 28. Tag vor Anreise 60% des Reise­preises.
* Ab dem 27. bis zum 15. Tag vor An­reise 80% des Reise­preises.
* Ab dem 14. Tag vor Anreise oder bei Nicht­an­tritt der Reise 90% des Reise­preises.
Ver­si­che­run­gen sind in unseren Reise­preisen nicht in­klu­diert.

2.2 Um­buch­un­gen hin­sicht­lich des Reise­da­tums, der Ka­bi­nen­art oder Wech­sel des ge­bu­ch­ten Decks sind bis 50 Tage vor Reise­be­ginn mög­lich. Die Um­buch­ungs­ge­bühr hier­für be­trägt Euro 50,- pro Per­son und Än­der­ungs­vor­gang. Än­der­un­gen zu einem spä­ter­en Zeit­punkt kön­nen nur durch Rück­tritt vom Reise­ver­trag zu den vor­ste­hen­den Be­din­gun­gen und einer gleich­zeit­igen Neu­an­mel­dung durch­ge­führt werden.

2.3 Än­der­ungs­wün­sche des Kun­den hin­sicht­lich Teil­neh­mer, Un­ter­kunft, Ver­pfle­gungs­art oder Ähn­li­chem sind bis 28 Tage vor Rei­se­an­tritt ge­gen eine Um­bu­chungs­ge­bühr von Euro 50,- je Än­der­ungs­vor­gang mög­lich. Eine Um­bu­chung durch den Kun­den auf eine an­de­re Rei­se oder einen an­de­ren Ter­min ist nur in Form einer Stor­nie­rung (laut Stor­no­be­din­gun­gen Pkt. 2.1) und an­schlie­ßen­der Neu­bu­chung mö­glich.

2.4 Nimmt der Rei­sen­de ein­zelne Reise­leis­tungen in­folge vor­zeit­iger Rück­reise wegen Krank­heit oder aus anderen nicht vor PEDALO zu ver­tre­ten­den Grün­den nicht in An­spruch, so besteht kein An­spruch des Reisen­den auf an­teil­ige Rück­er­stat­tung.

3. Rücktritt und Kündigung durch PEDALO

3.1 Sollte eine Reise aus Grün­den ab­ge­sagt wer­den, die wir nicht be­ein­flus­sen kön­nen (Streik, Na­tur­ka­tas­trophen, u. ä.), oder sollte bei einer Reise die ge­nannte Min­dest­teil­neh­mer­zahl nicht er­reicht wer­den, kann PEDALO nach Maßgabe fol­gen­der Be­stim­mung­en vom Reise­ver­trag zu­rück­tre­ten:

3.2 PEDALO ist ver­pflich­tet, dem Rei­sen­den ge­gen­über die Ab­sage der Reise un­ver­züg­lich zu er­klären, wenn fest­steht, dass die Reise aus oben ge­nan­nten Grün­den nicht durch­ge­führt wer­den kann.

3.3 Sollte eine Reise wegen Nicht­er­reichens der Min­dest­teil­nehmer­zahl nicht durch­ge­führt wer­den, ist PEDALO ver­pflich­tet, dies dem Rei­sen­den bis spätes­tens drei Wochen vor Reise­be­ginn mit­zu­tei­len.

3.4 Ge­leis­te­te Zah­lun­gen wer­den un­ver­züg­lich rück­er­stat­tet. Weiter­ge­hen­de An­sprüche, ins­be­son­de­re auf Er­stat­tung von Rückt­ritts­kos­ten be­reits ge­buch­ter Flüge, Bahn­kar­ten, Zwi­schen­über­nacht­ungen usw. be­ste­hen nicht. Wir em­pfeh­len da­her, Flug­buch­un­gen etc. erst dann vor­zu­neh­men, wenn fest­steht, dass die ge­wünsch­te Reise durch­ge­führt wird.

4. Leistungen

4.1 Für den Um­fang der ver­trag­lich­en Leis­tung­en ist die ak­tu­el­le Leis­tungs­be­schrei­bun­gen der je­wei­li­gen Rei­se auf pedalo.com maß­geb­lich, nicht aber ab­weich­en­de Er­klä­run­gen oder Zu­sa­gen von ver­mit­teln­den Reise­büros, Orts- oder Hotel­pro­s­pek­ten oder sonst­igen Dritten.

4.2 Die ange­ge­be­nen Etap­pen­or­te sind die meist und haupt­säch­lich an­ge­fah­re­nen Etap­pen­zie­le. Ihr Ein­ver­ständ­nis zum Aus­wei­chen in Orte der en­ge­ren Um­ge­bung müs­sen wir im Ein­zel­fall ohne Abzug vo­raus­set­zen. Even­tu­el­le Ab­wei­chun­gen vom be­schrie­be­nen Ab­lauf aus or­ga­ni­sa­to­ri­schen Grün­den sind mög­lich, be­ein­träch­ti­gen je­doch nicht Art und In­halt der Reise.

5. Haftung und Haftungsbeschränkung

5.1 PEDALO haftet im Rah­men der Sorg­falts­pflicht eines or­dent­li­chen Kauf­manns für die ge­wis­sen­hafte Rei­se­vor­be­rei­tung, die sorg­fäl­ti­ge Aus­wahl und Über­wach­ung der Lei­stungs­trä­ger sowie die Ri­chtig­keit der für die Reise­zeit gül­ti­gen Leis­tungs­be­schrei­bun­gen zum Zeit­punkt der Druck­le­gung un­se­res Ka­ta­lo­ges.

5.2 Die Teil­nah­me an den Rei­sen er­folgt auf eigene Ge­fahr. Min­der­jäh­ri­ge dür­fen nur in Be­glei­tung eines Er­ziehungs­be­rech­tig­ten an einer Reise teil­nehmen.

5.3 Jeder Rei­se­teil­nehm­er ist selbst da­für ver­ant­wort­lich, dass er ge­sund­heit­lich den An­for­der­ung­en der Reise ge­wach­sen ist. Die An­ga­ben zu den kör­per­li­chen An­for­der­ungen er­fol­gen nach bestem Wis­sen und Ge­wissen je­doch ohne Ge­währ. Ist der Rei­se­teil­neh­mer den kör­per­lich­en An­for­der­ung­en einer nor­mal ver­lauf­en­den Reise nicht ge­wach­sen, so hat dieser das selbst und allein zu ver­ant­wor­ten.

5.4 Die Ein­hal­tung der Stra­ßen­ver­kehrs­ord­nung liegt eben­falls in der Ver­ant­wor­tung des Rei­se­teil­neh­mers.

5.5 Bei sämt­li­chen Trans­por­ten (Bus, Schiff, Flug­zeug, u. ä.) gel­ten die Be­för­der­ungs­be­din­gun­gen der je­wei­li­gen Trans­port­un­ter­neh­men.

5.6 Sollte wäh­rend der Rei­se eine Än­de­rung der Rei­se­rou­te er­for­der­lich sein (z.B. auf Grund der Wet­ter­la­ge, aus Si­cher­heits­grün­den, aus or­ga­ni­sa­to­ri­scher Not­wen­dig­keit etc.), ent­steht da­durch kein An­spruch auf eine Rei­se­preis­min­de­rung. Bei Schiffs­rei­sen kön­nen bei nautischen/techni­schen An­for­de­run­gen ( z.B. Niedrig-, Hoch­was­ser, Schlecht­wet­ter etc.) Teil­stre­cken auch per Bus­trans­fer zu­rück­ge­legt wer­den. Sollte sich zum Bei­spiel ab­zeich­nen, dass die an­ge­lau­fe­nen Hä­fen über­füllt sind, kann die Reise ggf. in um­ge­kehr­ter Rich­tung durch­ge­führt oder auf an­de­re Hä­fen aus­ge­wi­chen wer­den. Bei Schiffs­rei­sen ob­liegt die Ent­schei­dung einer Rou­ten­än­de­rung al­lei­ne dem Kapitän.

5.7 Sollte aus einem Grund, den wir nicht be­ein­flus­sen kön­nen (Um­bau­ten, Re­no­vier­ung, usw.), eine vor­ge­sehene Be­sich­ti­gung nicht statt­finden, so können wir nicht da­für ver­ant­wort­lich ge­macht wer­den.

5.8 Sollten Schä­den auf­tre­ten, wel­che allein durch einen von uns aus­ge­wähl­ten Leis­tungs­trä­ger ver­ur­sacht wor­den sind oder welche von uns weder vor­sätz­lich noch grob fahr­läs­sig her­bei­g­eführt wur­den, so ist unsere Haf­tung - gleich aus wel­chem Rechts­grund - auf die drei­fache Höhe des Rei­se­prei­ses be­schränkt.

5.9 Sollte ein Ver­lust oder die Be­schädi­gung Ihres Reise­gepäcks auf­tre­ten, so haf­ten wir nur, wenn diese durch uns ver­ur­sacht wur­den und so­fort nach Auf­tre­ten bei uns ge­mel­det wer­den. Je­doch auch dann nur bis max. Euro 200,- je Per­son. Keiner­lei Haf­tung über­neh­men wir: Für Ge­ge­nstän­de, welche üb­li­cher­weise nicht im Rei­se­ge­päck mit­ge­nom­men wer­den, für Zah­lungs­mit­tel aller Art, für optische Schä­den und Schä­den an Hal­te­grif­fen und Rol­len und für Be­schä­di­gung­en an Ge­päck­stücken, deren Ge­samt­ge­wicht 20 kg über­schrei­tet. Wir em­pfeh­len Ihnen für diese Ri­si­ken ein Reise-Sicherheits-Paket.

5.10 Unsere Haftung für Schäden, welcher Art auch immer ist auf die Fälle des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit beschränkt.

6. Preisanpassung

6.1 PEDALO behält sich vor, den im Rei­se­ver­trag ver­ein­bar­ten Preis im Falle der Er­höh­ung von Mehr­wert­steu­er­sät­zen, Be­för­derungs­kosten oder der Ab­ga­ben für be­stim­mte Leis­tungen wie Hafen- oder Flug­ha­fen­ge­büh­ren oder einer Än­de­rung der für die be­tref­fen­de Reise gel­ten­den Wech­sel­kur­se ent­sprech­end zu ändern.

6.2 Im Falle einer nach­träg­li­chen Än­de­rung des Rei­se­preises hat PEDALO den Rei­sen­den un­ver­züg­lich zu in­for­mie­ren. Preis­er­höhun­gen ab dem 20. Tag vor Rei­se­an­tritt sind un­wirk­sam. Bei Preis­er­höhun­gen von mehr als 8% ist der Rei­sen­de be­rech­tigt, ohne Ge­büh­ren vom Rei­se­ver­trag zu­rück­zu­tre­ten.

7. Gewährleistung

7.1 Abhilfe: Wird die Reise nicht ver­trags­gemäß er­bracht, kann der Kunde Ab­hil­fe ver­lan­gen. Was ver­trags­ge­mäß ist, be­stimmt sich einer­seits nach der Leis­tungs­be­schrei­bung, an­der­er­seits aber auch nach der Orts­üb­lich­keit des Ziel­lan­des. PEDALO kann die Ab­hil­fe ver­wei­gern, wenn sie einen un­ver­hält­nis­mäßig hohen Auf­wand er­for­dert, ist aber be­rech­ti­gt, Ab­hil­fe in Form von gleich- oder höher­wer­ti­gen Er­satz­leis­tun­gen zu er­brin­gen. Eine solche Er­satz­leis­tung kann der Kunde nur aus wich­ti­gem, ob­jek­tiv er­kenn­ba­rem Grund ab­leh­nen. Das Ab­hil­fe­ver­lan­gen ist an uns di­rekt oder an Ihren Rei­se­lei­ter zu rich­ten. Der Rei­se­lei­ter ist je­doch nicht be­recht­igt, An­sprüche an­zu­er­ken­nen.

7.2 Minderung des Rei­se­prei­ses: Für die Dauer einer nicht ver­trags­mäßi­gen Er­brin­gung der Reise bis zur Ab­hil­fe durch PEDALO kann der Kunde nach Rück­kehr von der Reise eine ent­sprech­en­de Her­ab­set­zung des Rei­se­prei­ses - in Schrift­form - ver­lan­gen (Min­de­rung). Die Min­de­rung tritt nicht ein, wenn und soweit es der Rei­sen­de schuld­haft un­ter­lässt, den Man­gel den in Ziffer 7.1. ge­nann­ten Stel­len recht­zei­tig an­zu­zei­gen, um diesen die Ab­hil­fe zu er­mög­li­chen.

7.3 Even­tu­elle An­sprü­che müs­sen spätes­tens bis zu einem Monat nach ver­trag­lich vor­ge­se­hen­em Rei­se­ende bei uns gel­tend ge­macht wer­den.

8. Mitwirkungspflicht

8.1 Falls der Rei­sen­de seine Rei­se­un­ter­la­gen nicht recht­zei­tig vor der Reise er­hält, muss er PEDALO um­ge­hend be­nach­rich­ti­gen.

8.2 Der Rei­sen­de ist ver­pflich­tet, bei ev­en­tu­ell auf­tre­ten­den Leis­tungs­störun­gen alles ihm Zu­mut­ba­re zu tun, um zu einer Be­he­bung der Störung bei­zu­tra­gen und even­tu­ell ent­ste­hen­de Schä­den ge­ring zu hal­ten oder zu ver­mei­den. Der Kun­de ist ins­be­son­de­re ver­pfli­ch­tet, seine Be­an­stan­dun­gen un­ver­züg­lich der in Ziffer 8.1. ge­nannten Stel­le zur Kennt­nis zu ge­ben. Diese sind be­auf­tra­gt, für Ab­hil­fe zu sor­gen, so­fern dies möglich ist. Un­ter­lässt der Kun­de schuld­haft einen Man­gel an­zu­zei­gen, so tritt ein An­spruch auf Min­de­rung nicht ein.

9. Absicherung von Kundengeldern

9.1 Die PEDALO Touristik GmbH ist im Ver­an­stal­ter­ver­zeich­nis des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für wirt­schaft­li­che An­ge­le­gen­hei­ten unter der Nummer 1998/0032 ein­ge­tra­gen. Die von der PEDALO Touristik GmbH ver­an­stal­te­ten Pau­schal­rei­sen sind im Falle einer In­sol­venz durch eine Bank­ga­ran­tie bei der Volks­bank Gries­kirchen, Ross­markt 14, A-4710 Gries­kirchen ab­ge­sich­ert. Dies gilt für: a) be­rei­ts ent­rich­te­te Zah­lun­gen für Rei­se­leis­tun­gen, die nicht mehr er­bracht wur­den und b) not­wen­di­ge Auf­wen­dun­gen für die Rück­reise; der Ver­an­stal­ter über­nimmt Kun­den­gel­der als An­zah­lung/Vor­aus­zah­lung bis maxi­mal 20% des Rei­se­prei­ses früher als 20 Tage vor Rei­se­an­tritt. Die erhöhte Ab­si­che­rung (§ 4 Abs. 4 RSV) ist durch oben an­ge­führ­te Bank­ga­ran­tie ge­währ­leis­tet. Im In­sol­venz­fall sind sämt­liche An­sprüche bei sons­ti­gem An­spruchs­ver­lust inner­halb von 8 Wochen ab Ein­tritt der In­sol­venz beim Ab­wick­ler, Euro­päische Rei­se­ver­sich­erung AG, Kratochwjle­straße 4, 1020 Wien, Tel: 01/3172500, Fax: 01/3199367 an­zu­mel­den. Wich­ti­ge In­for­ma­tion zur In­sol­venz­ab­sich­er­ung: Zah­len Sie nicht mehr als 20% des Rei­se­prei­ses als An­zah­lung, die Rest­zah­lung nicht frü­her als 20 Tage vor Rei­se­an­tritt.

10. Sonstiges

10.1 Während der Dauer der Reise haften Sie für Schä­den oder Ver­lust an Fahr­rädern und Ihnen über­las­sener Aus­rüstung.

10.2 Der Kunde ist für die Ein­hal­tung aller Pass-, Visa-, Zoll- und Ge­sund­heits­vor­schrif­ten sel­bst ver­ant­wort­lich.

10.3 Änderungen von Prei­sen und Leis­tun­gen müssen wir uns vor­be­halten, eben­so die Be­rich­ti­gung von Irr­tümern und Druck­feh­lern.

10.4 Die Un­wirk­sam­keit ein­zel­ner Be­stim­mun­gen des Rei­se­ver­tra­ges hat nicht die Un­wirk­sam­keit des ge­sam­ten Ver­tra­ges zur Fol­ge.

10.5 Gerichtsstand ist Sitz des Veranstalters.

Reisepreise 

MS Primadonna

MS Primadonna 1 0 1 0Grundpreis|Sparpreis|| 0826|753|0|0|Hauptdeck 2-Bett ECO 0|0|0|0|Hauptdeck 2-Bett ECO 968|895|0|0|Hauptdeck 2-Bett-Kabine 0|0|0|0|Hauptdeck 2-Bett-Kabine 1452|1343|0|0|Hauptdeck 2-Bett-Kabine zur Einzelnutzung 0|0|0|0|Hauptdeck 2-Bett-Kabine zur Einzelnutzung 1325|1239|0|0|Oberdeck 2-Bett-Kabine 0|0|0|0|Oberdeck 2-Bett-Kabine 2319|2169|0|0|Oberdeck 2-Bett-Kabine zur Einzelnutzung 0|0|0|0|Oberdeck 2-Bett-Kabine zur Einzelnutzung 1384|1298|0|0|Promenadendeck 2-Bett-Kabine 0|0|0|0|Promenadendeck 2-Bett-Kabine
    • Preise pro Person

    • Sparpreis

      14.09.18

    • Grundpreis

      18.05.18 bis 13.09.18

    • Hauptdeck 2-Bett ECO

    • Sparpreis

      14.09.18

      € 753,-
    • Grundpreis

      18.05.18 bis 13.09.18

      € 826,-
    • Hauptdeck 2-Bett-Kabine

    • Sparpreis

      14.09.18

      € 895,-
    • Grundpreis

      18.05.18 bis 13.09.18

      € 968,-
    • Hauptdeck 2-Bett-Kabine zur Einzelnutzung

    • Sparpreis

      14.09.18

      € 1343,-
    • Grundpreis

      18.05.18 bis 13.09.18

      € 1452,-
    • Oberdeck 2-Bett-Kabine

    • Sparpreis

      14.09.18

      € 1239,-
    • Grundpreis

      18.05.18 bis 13.09.18

      € 1325,-
    • Oberdeck 2-Bett-Kabine zur Einzelnutzung

    • Sparpreis

      14.09.18

      € 2169,-
    • Grundpreis

      18.05.18 bis 13.09.18

      € 2319,-
    • Promenadendeck 2-Bett-Kabine

    • Sparpreis

      14.09.18

      € 1298,-
    • Grundpreis

      18.05.18 bis 13.09.18

      € 1384,-

Mieträder

  • 7-Gang Damen-Tourenrad: € 68,-
  • 7-Gang Herren-Tourenrad: € 68,-
  • 21-Gang Damen-Tourenrad: € 68,-
  • 21-Gang Herren-Tourenrad: € 68,-
  • Unisex-Elektrorad ohne Rücktrittbremse: € 150,-

Buchen & Bezahlen

Es freut uns sehr, dass Sie mit dem Ge­dan­ken spie­len, eine PEDALO Reise zu bu­chen. Mit unserem Online-Buchungs­sys­tem füh­ren Sie be­quem und in nur we­ni­gen ein­fa­chen Schrit­ten eine Bu­chung durch. Und na­tür­lich wird da­bei auch gleich Ihr Rei­se­preis mit­be­rech­net.

  1. Nachdem Sie Ihre Traumreise (online) ge­bucht ha­ben, wird die Ver­füg­bar­keit Ihrer aus­ge­wähl­ten Leis­tun­gen von einem PEDALO Mit­ar­bei­ter per­sön­lich ge­prüft und be­ar­bei­tet.
  2. Sollten wir noch Fragen zu Ihrer Bu­chung h­aben, wer­den sich unsere Service-Mitar­be­iter um­ge­hend mit Ihnen in Ver­bin­dung set­zen.
  3. Flüge, Bahntickets, Reiseschutz etc. bu­chen Sie bitte erst nach Er­halt Ihrer PEDALO Bu­chungs­be­stä­ti­gung.
  4. Ist mit Ihrer Buchung alles in Ord­nung, er­hal­ten Sie in den da­rauf­fol­gen­den Ta­gen Ihre PEDALO Bu­chungs­be­stä­ti­gung samt Erstinformationen per E-Mail oder Briefpost (Sie haben die Wahl).
  5. Nach Erhalt der Bu­chungs­be­stä­ti­gung ist eine An­zah­lung in Höhe von 20% zu leis­ten. Frühestens 20 Tage vor Rei­se­be­ginn ist dann der Rest­be­trag fällig. Die Be­zah­lung er­folgt per Über­wei­sung auf ein Kon­to in Öster­reich oder Deutsch­land.
  6. Ihre Rei­se­un­ter­la­gen lie­gen in aller Re­gel etwa zwei Wochen vor Rei­se­an­tritt in unserer Bu­chungs­zen­tra­le zum Ver­sand an Sie bereit.