schließen

Unvergessliche Erlebnisse verschenken!

PEDALO Reisegutscheine: Bewegendes verschenken

Mit einem PEDALO Reise­gut­schein lie­gen Sie nicht nur ga­ran­tiert rich­tig, son­dern fah­ren Sie auch rich­tig gut.

Unsere Gut­schein­welt ist groß und bunt, die Mög­lich­kei­ten sind schier gren­zen­los. Viele Rei­se­län­der und Va­ri­an­ten las­sen Sie zum Schenker-König und die Be­schenk­ten zu Glücks­pil­zen wer­den.

Der Rei­se­gut­schein Ihrer Wahl lässt sich spie­lend leicht on­li­ne er­stel­len. Und zwar im Hand­um­dre­hen. Se­hen Sie selbst!

Zur PEDALO Gutscheinwelt

Facebook. Twitter und G+

Folgen und empfehlen Sie uns!

schließen

Zwei Klicks für mehr Datensicherheit! Die PEDALO Web­site baut nicht un­ge­fragt eine Ver­bin­dung zu Face­book, Twit­ter oder Google+ auf. Erst wenn Sie die Sym­bo­le durch An­kli­cken ak­ti­vie­ren, wer­den In­for­ma­ti­o­nen über Ihre An­we­sen­heit an die je­wei­li­gen Dienste über­mit­telt. Hier erfahren Sie mehr!

zurück

  • Radsportreise 
  • ab € 690,–
Algarve Hinterland & Küste
Bild 2 der Radreise »Algarve Hinterland & Küste«
Bild 3 der Radreise »Algarve Hinterland & Küste«
Bild 4 der Radreise »Algarve Hinterland & Küste«

Algarve Hinterland & Küste
Rundreise ab Faro

Von Natur aus schön: Die Al­gar­ve ist Por­tu­gals gol­de­ne Süd­küs­te am tief­blau­en At­lan­tik, die Al­gar­ve ist aber noch mehr: Ein end­lo­ses Hü­gel­meer, duf­ten­de Fich­ten­hai­ne, idyl­li­sch ge­le­ge­ne Seen, herr­li­che Fluss­tä­ler ...

Karte des Reiseverlaufes der Radreise Algarve Hinterland & Küste

Von Natur aus schön

Die Strecke könnte ab­wechs­lungs­rei­cher nicht sein! Sie führt über einen Weg den frü­her die Wall­fahrer wan­der­ten um die Re­li­quien des Hei­li­gen Vin­zenz zu ver­ehr­en. 250  km in 6 Etap­pen von der spa­ni­schen Gren­ze bis zum süd­west­lich­sten Punkt von Eu­ro­pa, dem Kap Sankt Vin­zenz (Cabo Sao Vicente). Eine Tour mit ste­tig wech­seln­den Land­schaften.

Zuerst durch das einsame unberührte, kaum be­wohn­te Hin­ter­land, die Serra, mit fan­tas­ti­schen Rund­sich­ten über das Hü­gel­meer mit sei­ner viel­fäl­ti­gen Ve­ge­ta­tion und vor­bei an ein­sam ge­le­ge­nen Stau­seen. Dann der Kon­trast, ent­lang dem tief­blauen At­lan­tik und den gold­far­bigen pit­to­resken Klip­pen mit klei­nen Sand­buchten. Eine Reise auch durch die wech­sel­volle Ge­schich­te Por­tu­gals, man trifft immer wie­der Mo­ti­ve aus der ver­gan­gen­en Ent­decker­zeit und der mu­sel­ma­ni­schen An­wesen­heit. Freuen sich Sie auf eine ab­wechs­lungs­reiche un­ver­gess­liche Radreise.

Reise-Highlights

  • Einmal kurvenreiche Uferwege, dann wie­der schwin­del­er­re­gen­de Hö­hen­wege - Ab­wechs­lung ganz nach Rad­sport­ler­ge­schmack.
  • Durch das Fluss­tal Ri­bei­ra de Alte ra­deln Sie in einen der schön­sten Orte der Al­gar­ve, in das Städt­chen Alte.
  • Immer wieder beeindruckend: Die gold­gel­ben, ein­zig­artig ge­form­ten Fel­sen der Costa d'Oiro.
  • Ein magischer Ort am Ende der Welt: Der Leucht­turm von Cabo de Sao Vi­cen­te mar­kiert Eu­ro­pas süd­west­lich­sten Punkt.
  • Radsportreise + E-Bike = mehr Schwung und Ener­gie. Und so funktioniert's.

Auf einen Blick

  • Individuelle Einzelreise
  • 8 Tage
    7 Nächte
  • Rundreise
  • E-Bike Radsportreise
  • Schön­wet­ter­fah­rer

Sportiver Radler

Das Ter­rain ist hü­ge­lig, vor allem im Hin­ter­land ist auch mit stei­len An­stie­gen und Ab­fahr­ten zu rech­nen. Ge­ra­delt wird auf gut be­fahr­baren Na­tur­we­gen und ver­kehrs­ar­men as­phal­tier­ten Straßen. Auch mit dem E-Bike kom­men Sie hier gut vo­ran ...

Algarve Hinterland & Küste

8-tägige Rundreise
im Raum Faro

  • ca. 250 km
  • ca. 3.850 Hm
Tag 1: Anreise nach Faro

Tag 1 von 8
Anreise nach Faro

Nutzen Sie den Anreisetag zu einem kurzen - oder auch etwas aus­ge­dehn­teren - Streif­zug durch die hübsche Ha­fen­stadt Faro.

Tag 2: Faro - Vaqueiros

Tag 2 von 8
Faro - Vaqueiros

  • ca. 40 km
  • ca. 650 Hm

Mit dem Bus nach Azinhal an der spa­ni­schen Gren­ze, dort aufs Rad und run­ter an den Grenz­fluss Gua­diana. Auf einem schö­nen Ufer­weg ent­lang dem im­po­san­ten Fluss, da­nach ab­bie­gend in die Ser­ra do Cal­dei­rao. Durch stei­le Gäss­chen von Ode­lei­te, dem letz­ten gröss­eren Ort auf der Tour, hin­auf zu einem tief­blau­en See und dann in das kaum be­wohn­te hü­ge­li­ge ber­gi­ge Hinterland.

Man fährt durch weiträumigen Pinien­plan­ta­gen, Fel­dern mit nied­ri­gem Strauch­werk, Gin­ster- und Zis­tro­sen­bü­schen, im Früh­jahr ein ein­zi­ges Blu­men­meer. Die Luft ist aro­ma­ti­siert von wil­dem Thy­mian, Sal­bei und Ros­ma­rin. Am Weg oder in wei­ter Fer­ne klei­ne Wei­ler mit weiss­ge­kalk­ten Häu­ser. Eine na­tür­lich ge­blie­be­ne ein­sa­me Ge­gend, Na­tur pur. Am Ende ein kleiner Ort Va­quei­ros wo heute über­nach­tet wird.

Tag 3: Vaqueiros - Barranco Velho

Tag 3 von 8
Vaqueiros - Barranco Velho

  • ca. 40 km
  • ca. 850 Hm

Die Tour heute ist geprägt durch ste­ti­ges berg­auf und berg­ab. Die Land­schaft hat ge­wech­selt. Fich­ten-, Man­del-, Eu­ka­lyp­tus­bäume und viele Busch­ar­ten, vor allem Me­dron­ho­büsche, säu­men den Weg. Man er­reicht Ca­cho­po, ein ru­hi­ges Dorf mit ur­sprüng­lich ge­blie­be­nem Cha­rak­ter, der Dorf­platz mit einem ge­müt­li­chen Cafe lädt zur Pause ein.

Danach weiter durch dichte würzig duftende Fich­ten­haine, über Hü­gel­kup­pen mit herr­li­chen Aus­sich­ten ins Küs­ten­ge­biet. Nach Cas­te­lao tief hin­un­ter zum Fluss Ri­bei­ra de Ode­lei­te, über eine a­ben­teuer­liche Stein­brücke und dann durch das Fluss­tal im Schat­ten einer üp­pi­gen und ar­ten­rei­chen Ve­ge­ta­tion. An­schlies­send berg­auf zum Ort Parizes, dort ent­lang der Rota da Cor­tica, mit vielen Kork­eichen nach Bar­ran­co do Velho und zur Un­ter­kunft Tia Bia, die ein weit­herum be­rühm­tes Abend­essen, Wild­schwein­braten mit Kar­tof­feln, anbietet.

Tag 4: Barranco Velho - Sao Bartolomeu de Messines

Tag 4 von 8
Barranco Velho - Sao Bartolomeu de Messines

  • ca. 35 km
  • ca. 750 Hm

Über einen schönen Panoramaweg auf einem Hügel­zug mit spek­ta­ku­lären Aus­sich­ten ins Küs­ten­ge­biet geht es zu einer Hü­gel­kuppe hin­auf. Von da in einer ge­nuss­vollen Ab­fahrt durch einen Wald mit knor­ri­gen Stein­eichen und ent­lang einem klei­nen Fluss auf einen Höhen­weg der paral­lel zur Küste verläuft.

Über die kleinen algarvetypischen Orte Salir und Benafim und durch das wun­der­schöne Fluss­tal des Ri­bei­ra de Alte, ra­delt man zum Städt­chen Alte, einer der schön­sten Orte der Al­gar­ve. Vor­bei an einer Quel­le mit schö­nem Pick­nick­platz, geht es auf engen kopf­stein­ge­pfas­ter­ten Gäss­chen durch den Ort. Land­wirt­schaft­liches Ge­biet mit Oran­gen­plan­ta­gen und ab­wechs­lungs­rei­chen Baum­kul­tu­ren prägt nun das Ge­biet bis nach Sao Bar­to­lo­meu de Mes­sines, wo sich die Unter­kunft in einem schön re­no­vier­ten Ge­bäude aus dem 16. Jh. befindet.

Tag 5: Sao Bartolomeu de Messines - Portimao

Tag 5 von 8
Sao Bartolomeu de Messines - Portimao

  • ca. 50 km
  • ca. 600 Hm

Gleich nach dem Start auf eine Anhöhe mit präch­ti­ger Sicht auf den tief­blauen Stau­see Barra­gem do Funcho, der ein­ge­bettet in den grü­nen Hü­gel der Ser­ra liegt. Nach kur­zer er­hol­samer Ab­fahrt durch ein herr­li­ches Tal, er­reicht man den kur­ven­rei­chen Ufer­weg. Man ra­delt durch eine üp­pi­ge Ve­ge­ta­tion mit Gin­ster-, Zis­tro­sen- und Med­ron­ho­bü­schen ent­lang dem See. Am Ende über eine hohe Stau­mauer und in einer stei­len Ab­fahrt zum näch­sten eben­so idyl­lisch ge­le­ge­nen See, dem Barra­gem do Arade. Auch hier das Ufer ent­lang und nach­her in einer tol­len Ab­fahrt zur his­to­ri­schen Stadt Silves mit einer mar­kan­ten Burg.

Danach Richtung Küste, den Rio Arade ent­lang, mit einem wun­der­schönen Blick über das Mün­dungs­delta und die Stadt Por­ti­mao. Vor der Stadt auf sehr guten Fahr­rad­we­gen ent­lang dem schön ge­stal­te­ten Hafen­quai und vor­bei an einer al­ten Fes­tung zur Praia da Rocha einem wun­der­schön ge­le­ge­nen Strand un­ter­halb von ho­hen röt­lich­brau­nen Klip­pen, wo sich das Hotel befindet.

Tag 6: Portimao - Salema

Tag 6 von 8
Portimao - Salema

  • ca. 50 km
  • ca. 550 Hm

Zuerst zum kleinen Fischerort Alvor, durch die ver­win­kel­ten Gas­sen, hin­auf zum brei­ten Mün­dungs­delta des Rio Alvor. Dann hin­un­ter zum Meer, wo sich die grösste Aus­tern­zucht der Al­gar­ve be­fin­det. Bei Ebbe gut sicht­bar sind die Netze mit den Aus­tern die auf Stel­zen aus dem Meer ragen. Ein schöner lan­ger Weg führt nach­her am brei­ten Strand Meia Praia ent­lang bis nach Lagos. Über eine Brücke des im­po­san­ten Yacht­ha­fen wird die ge­schichts­träch­tige Stadt er­reicht, man fährt an al­ten Stadt­mauern, dem Skla­ven­markt und am Fort Ban­dei­ra vor­bei an die Gold­küs­te Cos­ta d'Oiro, den schön­sten Küs­ten­ab­schnitt der Al­gar­ve mit gold­gel­ben ein­zig­artig ge­form­ten Fel­sen und steil aus dem Meer ra­gen­den Felsnadeln.

Nach Praia da Luz, einen beschaulichen Ort am Meer mit einer alten Kirche und einer Fes­tung. Beim Ort Bur­gau be­ginnt das Na­tur­re­ser­vat der West­küs­te. Ein fast un­ver­bau­ter, ur­sprüng­lich ge­blie­be­ner Land­schafts­ab­schnitt. Hier zweigt ein Natur­pfad ab, wel­cher durch eine un­be­rühr­te immer­grüne Hü­gel­land­schaft zu einer ein­sa­men Bucht führt. Nach einem klei­nen, aber stei­len An­stieg (20%) kommt man auf eine Hü­gel­kup­pe, von der man einen wun­der­schönen Aus­blick auf das Etap­pen­ziel den Ort Sa­lema hat, wel­cher an einem Sand­strand liegt, schön ein­ge­rahmt von hohen Felsen.

Tag 7: Salema - Sagres

Tag 7 von 8
Salema - Sagres

  • ca. 35 km
  • ca. 450 Hm

Hinauf zum kleinen Ort Figueiras und dann ein Auf und Ab über eine karge Step­pen­land­schaft, in der ver­ein­zelt Me­ga­lithe zu sehen sind, die von einer Be­sie­de­lung vor mehr­eren tau­send Jahren zeu­gen. Vor­bei an einer klei­nen Bucht mit einem net­ten Res­tau­rant kommt man zum Ort Ra­po­sei­ra. Be­rühmt durch das Wohn­haus von Hein­rich dem See­fahrer und eine von ihm er­bau­ten Ka­pel­le, die am Weg liegt.

Nach Vila do Bispo geht es über eine Hochebene, auf der man schon den sal­zi­gen Meer­wind von der na­hen West­küs­te spürt und von wei­tem den Leucht­turm von Cabo de Sao Vicente sieht, dem süd­west­lich­sten Punkt von Europa. Mit we­ni­gen ge­nuss­vol­len Pe­dal­trit­ten er­reicht man diesen Ort, der auf 60 m hohen, von der Meeres­bran­dung um­tos­ten Klip­pen liegt. Von da wei­ter auf einer schö­nen Küs­ten­stras­se nach Sa­gres, dem sa­gen­um­wor­be­nen Ort, wo sich die See­fahrer­schule be­fun­den hat, in der die bes­ten See­fahrer Por­tu­gals aus­ge­bil­det wur­den, wel­che spä­ter die Welt­meere entdeckten.

Tag 8: Sagres - Faro, Abreise

Tag 8 von 8
Sagres - Faro, Abreise

  • ca. 0 km

Per inkludiertem Bustransfer ge­lan­gen Sie am Ab­reise­tag zu­rück zum Flug­ha­fen Faro.

Anreisetermine

Täglich vom 01.02. bis 30.06.2018, sowie
täglich vom 01.09. bis 31.10.2018

PEDALO Reisekalender: Wunschtermin klicken, mehr erfahren!

  •  buchbar
  •  beschränkt
  •  ausgebucht
  •  zurückliegend
  •  Sparpreis
  •  Grundpreis
  •  Saisonpreis
Rundreise ab Faro

Inklusiv-Leistungen

  • 7 x Übernachtung nationales 3*/4*Niveau
  • 7 x reichhaltiges Frühstück oder Buffet
  • Gepäcktransport Un­ter­kunft zu Un­ter­kunft
  • Bustransfer Faro - Azinhal (2. Tag)
  • Bustransfer Sagres - Flughafen Faro (8. Tag)
  • Gepäcktransport Un­ter­kunft zu Un­ter­kunft
  • sorgfältig aus­ge­ar­bei­te­te Stre­cken­führung
  • GPS-Leihgerät und detaillierte Radkarte
  • ausführliche Rei­se­un­ter­la­gen je Zimmer
  • persönliche Begrüßung und Infogespräch
  • Servicehotline (auch Wochenende & Feiertag)

Zusatznächte

  • in Faro (Start- und Zielort) im Doppelzimmer / ÜF pro Person: Preis auf Anfrage
  • Alle Prei­se und In­fos zu den buch­ba­ren Zu­sat­znäch­ten fin­den Sie im Rei­ter Preise.

Hotels, 3*/4*Niveau

  • Doppelzimmer / ÜF pro Person: ab € 690,-
  • Einzelzimmer / ÜF pro Person: ab € 795,-
  • Dreibettzimmer / ÜF pro Person: ab € 690,-

Sie übernachten in komfortablen 3*/4*Hotels oder ein­fach­eren doch sorg­fäl­tig aus­ge­wähl­ten Pen­sio­nen. Teils be­fin­den sich die Un­ter­künf­te in schön re­no­vier­ten his­to­ri­schen Gebäuden.

Mietrad

  • 21-Gang Tourenrad mittelhoher Einstieg: € 95,-
  • 21-Gang Tourenrad tiefer Einstieg: € 95,- (auf Anfrage)

Sie er­hal­ten ein bes­tens ge­war­tetes und rei­se­taug­liches Unisex-Tou­ren­rad der Firma Specialized, Mo­dell Ex­pe­di­ti­on Sport. Die spe­ziel­le Rah­men­kon­struk­tion mit dem mit­tel­ho­hen Ein­stieg ga­ran­tie­rt eine ru­hige und sta­bi­le Fahrt. Für die rich­tige Rah­men­höhe fra­gen wir Sie bei der An­mel­dung um Ihre Kör­per­größe.

Die Räder sind mit einer 21-Gang-Ketten­schal­tung mit Frei­lauf und zwei gut do­sier­ba­ren Fel­gen­brem­sen (V-Brakes) mit or­dent­lich Brems­kraft sowie aus­ge­stat­tet. Fe­der­ga­bel, Ge­päck­träger und Schutz­bleche kom­plet­tie­ren das Rad. Sie sind auf 26-Zoll-Lauf­rä­dern mit sta­bi­len Spei­chen und ro­bus­ten Hohl­kam­mer­fel­gen un­ter­wegs. Der in Höhe und Nei­gung leicht jus­tier­bare Sat­tel und der nei­gungs­ver­stell­bare Len­ker er­mög­lichen eine be­que­me Sitz­po­sition.

Zur Stan­dard­aus­stat­tung ge­hören zu­dem eine Ge­päck­tasche, eine Lenker­ta­sche, ein Fahr­rad­schloss, eine Luft­pum­pe, ein Er­satz­schlauch so­wie ein kleines Re­pa­ra­tur­set.

Tiefeinsteiger: Auf An­fra­ge kön­nen Sie das Specialized, Mo­dell Ex­pe­di­ti­on Sport auch mit tie­fem Ein­stieg bu­chen. Wir wer­den ver­su­chen, Ihren Miet­rad­wunsch zu erf­ül­len. Je­doch kann es vor­kom­men, dass wir auf­gund der be­schränk­ten An­zahl Ihrem Wunsch nicht nach­kom­men kön­nen. Wir bit­ten Sie in die­sem Fall um Ihr Ver­ständ­nis. Dan­ke!

Miet-Mountainbike

  • 27-Gang Mountainbike: € 120,-

Auf dieser Rad­sport­rei­se ma­chen Sie auch mit einem Moun­tain­bi­ke eine gu­te Fi­gur da Sie teils auch auf Na­tur­we­gen un­ter­wegs sind und im Hin­ter­land den einen oder an­de­ren stei­le­ren An­stieg zu be­wäl­ti­gen haben.

Sie erhalten ein Spe­ci­a­li­zed Hard­rock Pre­mi­um Alu­mi­ni­um Moun­tain­bi­ke wel­ches mit dem be­währ­ten Sen­glar­an­trieb zu einem E-MTB um­ge­rüs­tet wur­de. Der klei­ne, leich­te und 250 Watt star­ke Na­ben­mo­tor be­fin­det sich im Hin­ter­rad und wird von einem 418 Wh Akku "an­ge­trie­ben".

Das E-Mountainbike verfügt über eine jus­tier­ba­re Fe­der­ga­bel und eine prä­zi­se 27-Gang-Schaltung. Die 29-Zoll Lauf­rä­der machen kur­zen Pro­zess mit hol­pri­gem Un­ter­grund und die hy­drau­li­schen Tek­tro HD-M330 Schei­ben­brem­sen brin­gen Sie je­der­zeit si­cher zum ste­hen. Für die rich­tige Rah­men­hö­he fra­gen wir Sie bei der An­mel­dung um Ihre Kör­per­größe.

Zur Standardausstattung ge­hö­ren ein Fahr­rad­com­pu­ter, eine Luft­pum­pe, ein Er­satz­schlauch sowie ein klei­nes Re­pa­ra­tur­set mit dem Sie in der La­ge sind, klei­ne­re Schä­den je­der­zeit selbst zu be­he­ben. Auf Wunsch mon­tie­ren wir Ihnen gerne einen Ge­päck­trä­ger samt Ge­päck­ta­sche für Ihr Ta­ges­ge­päck so­wie eine Len­ker­ta­sche - bitte bei Bu­chung be­kannt geben.

Miet-E-Mountainbike

  • E-Mountainbike: € 170,-

Sichern Sie sich die Ex­tra­por­ti­on Schwung mit dem Miet-E-Bike! Für alle Radsportreisen-Ein­stei­ger und jene, die ge­le­gent­lich et­was Un­ter­stüt­zung bei ihren sport­li­chen Am­bi­ti­o­nen zu schät­zen wis­sen, ist unser Miet-E-Bike genau DAS rich­ti­ge Rad. Mit dem Elek­tro­mo­tor, der sich zu­schal­tet, so­bald in die Pedale ge­tre­ten wird, las­sen sich Stei­gun­gen spie­lend be­wäl­ti­gen und Sie wer­den bei Bedarf - wie von un­sicht­ba­rer Hand - angeschoben.

Sie erhalten ein Spe­ci­a­li­zed Hard­rock Pre­mi­um Alu­mi­ni­um Moun­tain­bi­ke wel­ches mit dem be­währ­ten Sen­glar­an­trieb zu einem E-MTB um­ge­rüs­tet wur­de. Der klei­ne, leich­te und 250 Watt star­ke Na­ben­mo­tor be­fin­det sich im Hin­ter­rad und wird von einem 418 Wh Akku "an­ge­trie­ben".

Das E-Mountainbike verfügt über eine jus­tier­ba­re Fe­der­ga­bel und eine prä­zi­se 27-Gang-Schaltung. Die 29-Zoll Lauf­rä­der machen kur­zen Pro­zess mit hol­pri­gem Un­ter­grund und die hy­drau­li­schen Tek­tro HD-M330 Schei­ben­brem­sen brin­gen Sie je­der­zeit si­cher zum ste­hen. Für die rich­tige Rah­men­hö­he fra­gen wir Sie bei der An­mel­dung um Ihre Kör­per­größe.

Zur Standardausstattung ge­hö­ren ein Fahr­rad­com­pu­ter, eine Luft­pum­pe, ein Er­satz­schlauch sowie ein klei­nes Re­pa­ra­tur­set mit dem Sie in der La­ge sind, klei­ne­re Schä­den je­der­zeit selbst zu be­he­ben. Auf Wunsch mon­tie­ren wir Ihnen gerne einen Ge­päck­trä­ger samt Ge­päck­ta­sche für Ihr Ta­ges­ge­päck so­wie eine Len­ker­ta­sche - bitte bei Bu­chung be­kannt geben.

Eigenes Rad

Gerne können Sie Ihr eigenes Fahr­rad mit­brin­gen, so machen es immer mehr unserer Kunden. Denn das eigene Rad ist speziell auf die Be­dürf­nisse und Eigen­hei­ten seines Besitzers und Nutzers zu­ge­schnit­ten und an­ge­passt. Und genau dieses Rad möchte man na­tür­lich auch auf seiner Rad­reise mit dabei haben. Ob Trekking­bike, Sport-Tourer oder gar ein Renn­rad bleibt jedem selbst über­lassen. Haupt­sache, dem flot­ten Vor­an­kommen steht nichts im Wege.

Auch das E-Bike kön­nen wir bei die­ser Rad­sport­rei­se sehr em­pfeh­len. Im­mer vo­raus­ge­setzt na­tür­lich, dass Sie ge­nü­gend Po­wer im Ge­päck ha­ben. Bei Ihrem ei­ge­nen E-Bike ken­nen Sie die Akku-Reichweite. Sie kön­nen selbst be­ur­tei­len, ob Sie die Ta­ges­etap­pen spie­lend pa­cken oder et­was mehr ei­ge­ner Mus­kel­ein­satz er­for­der­lich ist, da­mit der "Strom" nicht mit­ten­drin aus­geht. Im Zwei­fels­fall ra­ten wir da­zu, einen Ersatz-Akku mit­zu­brin­gen.

Als Equipment em­pfeh­len wir eine Len­ker­tasche mit Karten­fach, eine kleine Ge­päck­tasche oder einen kleinen Ruck­sack für das Tages­ge­päck, einen Fahr­rad­com­pu­ter und ein Fahr­rad­schloss. Ach ja, das kleine Werk­zeug­täsch­chen mit Re­ser­ve­schlauch, den not­wen­di­gen Schlüs­seln und Im­bus­sen nicht ver­ges­sen, und noch vor An­reise die Funk­ti­ons­tüch­tig­keit des Rades prü­fen.

E-Bike Radsportreise - so funktioniert's

Sie meinen, Abent­euer, Wa­den­schuf­te­rei und E-Bike schlie­ßen ei­nan­der aus? Weit ge­fehlt, sa­gen wir! Die Rad­sport­rei­se mit Elektro-Power er­schließt Ihnen neue Mög­lich­kei­ten und Rad­welten.

Konzept

Erfahrenen Rad­wan­der­rei­sen­den, die längst die Vor­zü­ge des E-Bikes zu schät­zen wis­sen und die gerne län­ge­re Stre­cken in zü­gi­gem Tem­po zu­rück­le­gen, bie­tet die E-Bike Radsport­rei­se eine neue He­raus­for­de­rung in Form län­ge­rer Ta­ges­etap­pen und an­spruchs­vol­le­ren Ter­rains.

Auch wer (noch) nicht ganz so top trai­niert ist und den­noch nach einer flot­ten PEDALO Rad­sport­rei­se schmach­tet, soll frei­weg auf Num­mer si­cher gehen - und sich un­ter­stüt­zend ein E-Bike gön­nen. Leicht an­ge­schubst geht's herr­lich an­re­gend zur Sache!

Oder sind Sie etwa zu zweit un­ter­wegs und Ihr Be­glei­ter ist Ihnen im­mer eine Rad­län­ge vo­raus? Mit dem E-Bike wer­den Sie spie­lend mit­hal­ten kön­nen.

Gerne rich­ten wir unser An­ge­bot aber auch an je­ne spor­ti­ven Rad­ler, die einfach - zwischendurch - mal einen Gang zu­rück­schal­ten möch­ten, aber den­noch nicht auf eine ras­si­ge PEDALO Rad­sport­rei­se mit­samt Schwit­zen und Keu­chen ver­zich­ten möch­ten. Das E-Bike un­ter­stützt Sie bei stei­le­ren An­stie­gen und sorgt da­für, dass Sie, auch wenn die ei­ge­ne Mus­kel­kraft ein­mal et­was nach­lässt, immer noch die Na­se vorn haben.

Miet-E-Bikes

Unsere Miet-E-Bikes sind auf die Län­ge der Etap­pen aus­ge­legt, bzw. bie­ten wir sie nur dort an, wo das Ter­rain den Elek­tro­mo­tor nicht über­for­dert. Eine ent­spre­chend scho­nen­de Fahr­wei­se vo­raus­ge­setzt, soll­ten Sie Ihr je­wei­li­ges Ta­ges­ziel er­rei­chen, ohne dass der Akku auf­ge­la­den wer­den muss. Dem ener­gie­ge­la­de­nen Durch­star­ten steht somit nichts mehr im Weg.

Rad­sport­rei­sen, bei de­nen wir ein Miet-E-Bike an­bie­ten, ha­ben wir für Sie zu­sam­men­ge­fasst.

Eigenes E-Bikes

Bei Ihrem eigenen E-Bike ken­nen Sie die Akku-Reichweite. Sie kön­nen selbst be­ur­tei­len, ob Sie die Ta­ges­etap­pen spie­lend pa­cken oder etwas mehr ei­ge­ner Mus­kel­ein­satz er­for­der­lich ist, da­mit der "Strom" nicht mit­ten­drin aus­geht. Im Zwei­fels­fall ra­ten wir da­zu, einen Ersatz-Akku mit­zu­bringen. Star­ten Sie bei Ihrer Rad­sport­rei­se mit dem E-Bike durch und ge­nie­ßen Sie eine ganz neue Frei­heit!

Dort lä­chelnd fah­ren, wo's ei­gent­lich schweiß­treibend ist - mit dem E-Bike kein Problem!

Reisebedingungen

Für diese Radsportreise gelten unsere Standard-Reisebedingungen.

1. Anmeldung / Bezahlung des Reisepreises

1.1 Auf Grund­lage der in diesem Pros­pekt an­ge­führ­ten Leis­tungs­be­schrei­bungen er­folgt die An­mel­dung. Sie kön­nen sich schrift­lich, tele­fon­isch oder via Inter­net zu einer Reise an­mel­den.

1.2 Mit der Reise­an­mel­dung/Buchung bietet der Kunde der PEDALO Touristik GmbH den Ab­schluss des Reise­ver­tra­ges ver­bind­lich an. An die Reise­an­mel­dung ist der Rei­sen­de 10 Tage ge­bun­den. Der Reise­ver­trag kommt mit der Be­stäti­gung - diese be­darf keiner be­stimmten Form - der PEDALO Touristik GmbH zu­stan­de. Bei oder un­ver­züg­lich nach Ver­trags­ab­schluss wird eine schrift­liche Aus­fer­ti­gung der Buch­ungs­be­stätigung (= Rech­nung) über­mit­telt.

1.3 Nach Erhalt der Buch­ungs­be­stätigung/Rech­nung durch uns ist eine An­zah­lung von 20% je Per­son zu leis­ten. Frühes­tens 20 Tage vor Rei­se­be­ginn ist der ge­sam­te Reise­preis fäl­lig. Die de­tail­lier­ten Reise­un­ter­la­gen er­hal­ten Sie Zug um Zug nach Er­halt des Rest­be­tra­ges zu­ge­stellt.

2. Reiserücktritt / Ersatzteilnehmer / Umbuchung

2.1 Vor Reise­an­tritt kann der Kun­de je­der­zeit vom Ver­trag zu­rück­tre­ten. Der Rück­tritt ist schrift­lich zu er­klä­ren. Im Falle des Rückt­ritts oder des Nicht­an­tritts sind fol­gen­de Storno-Ge­büh­ren vom Reise­preis fäl­lig:
* Bis zum 28. Tag vor An­reise 20%, je­doch min­des­tens Euro 50,- pro Per­son.
* Ab dem 27. Tag bis zum 14. Tag vor An­reise 30%.
* Ab dem 13. Tag bis zum 8. Tag vor An­reise 50%.
* Ab dem 7. bis zum 4. Tag vor An­reise 70%.
* Ab dem 3. Tag oder bei Nicht­an­tritt der Reise 90%.
Ver­sich­er­ungen sind in un­se­ren Rei­se­prei­sen nicht in­klu­diert.

2.2 Flugkosten sind so­fort und zur Gän­ze fäl­lig. Bei Rück­tritt fal­len 100% Storno-Gebühren an.

2.3 Än­der­ungs­wün­sche des Kun­den hin­sicht­lich Teil­neh­mer, Un­ter­kunft, Ver­pfle­gungs­art oder Ähn­li­chem sind bis 28 Tage vor Rei­se­an­tritt ge­gen eine Um­bu­chungs­ge­bühr von Euro 50,- je Än­der­ungs­vor­gang mög­lich. Eine Um­bu­chung durch den Kun­den auf eine an­de­re Rei­se oder einen an­de­ren Ter­min ist nur in Form einer Stor­nie­rung (laut Stor­no­be­din­gun­gen Pkt. 2.1) und an­schlie­ßen­der Neu­bu­chung mö­glich.

2.4 Nimmt der Rei­sen­de ein­zelne Reise­leis­tungen in­folge vor­zeit­iger Rück­reise wegen Krank­heit oder aus anderen nicht vor PEDALO zu ver­tre­ten­den Grün­den nicht in An­spruch, so besteht kein An­spruch des Reisen­den auf an­teil­ige Rück­er­stat­tung.

3. Rücktritt und Kündigung durch PEDALO

3.1 Sollte eine Reise aus Grün­den ab­ge­sagt wer­den, die wir nicht be­ein­flus­sen kön­nen (Streik, Na­tur­ka­tas­trophen, u. ä.), oder sollte bei einer Reise die ge­nannte Min­dest­teil­neh­mer­zahl nicht er­reicht wer­den, kann PEDALO nach Maßgabe fol­gen­der Be­stim­mung­en vom Reise­ver­trag zu­rück­tre­ten:

3.2 PEDALO ist ver­pflich­tet, dem Rei­sen­den ge­gen­über die Ab­sage der Reise un­ver­züg­lich zu er­klären, wenn fest­steht, dass die Reise aus oben ge­nan­nten Grün­den nicht durch­ge­führt wer­den kann.

3.3 Sollte eine Reise wegen Nicht­er­reichens der Min­dest­teil­nehmer­zahl nicht durch­ge­führt wer­den, ist PEDALO ver­pflich­tet, dies dem Rei­sen­den bis spätes­tens drei Wochen vor Reise­be­ginn mit­zu­tei­len.

3.4 Ge­leis­te­te Zah­lun­gen wer­den un­ver­züg­lich rück­er­stat­tet. Weiter­ge­hen­de An­sprüche, ins­be­son­de­re auf Er­stat­tung von Rückt­ritts­kos­ten be­reits ge­buch­ter Flüge, Bahn­kar­ten, Zwi­schen­über­nacht­ungen usw. be­ste­hen nicht. Wir em­pfeh­len da­her, Flug­buch­un­gen etc. erst dann vor­zu­neh­men, wenn fest­steht, dass die ge­wünsch­te Reise durch­ge­führt wird.

4. Leistungen

4.1 Für den Um­fang der ver­trag­lich­en Leis­tung­en ist die ak­tu­el­le Leis­tungs­be­schrei­bun­gen der je­wei­li­gen Rei­se auf pedalo.com maß­geb­lich, nicht aber ab­weich­en­de Er­klä­run­gen oder Zu­sa­gen von ver­mit­teln­den Reise­büros, Orts- oder Hotel­pro­s­pek­ten oder sonst­igen Dritten.

4.2 Die ange­ge­be­nen Etap­pen­or­te sind die meist und haupt­säch­lich an­ge­fah­re­nen Etap­pen­zie­le. Ihr Ein­ver­ständ­nis zum Aus­wei­chen in Orte der en­ge­ren Um­ge­bung müs­sen wir im Ein­zel­fall ohne Abzug vo­raus­set­zen. Even­tu­el­le Ab­wei­chun­gen vom be­schrie­be­nen Ab­lauf aus or­ga­ni­sa­to­ri­schen Grün­den sind mög­lich, be­ein­träch­ti­gen je­doch nicht Art und In­halt der Reise.

5. Haftung und Haftungsbeschränkung

5.1 PEDALO haftet im Rah­men der Sorg­falts­pflicht eines or­dent­li­chen Kauf­manns für die ge­wis­sen­hafte Rei­se­vor­be­rei­tung, die sorg­fäl­ti­ge Aus­wahl und Über­wach­ung der Lei­stungs­trä­ger sowie die Ri­chtig­keit der für die Reise­zeit gül­ti­gen Leis­tungs­be­schrei­bun­gen zum Zeit­punkt der Druck­le­gung un­se­res Ka­ta­lo­ges.

5.2 Die Teil­nah­me an den Rei­sen er­folgt auf eigene Ge­fahr. Min­der­jäh­ri­ge dür­fen nur in Be­glei­tung eines Er­ziehungs­be­rech­tig­ten an einer Reise teil­nehmen.

5.3 Jeder Rei­se­teil­nehm­er ist selbst da­für ver­ant­wort­lich, dass er ge­sund­heit­lich den An­for­der­ung­en der Reise ge­wach­sen ist. Die An­ga­ben zu den kör­per­li­chen An­for­der­ungen er­fol­gen nach bestem Wis­sen und Ge­wissen je­doch ohne Ge­währ. Ist der Rei­se­teil­neh­mer den kör­per­lich­en An­for­der­ung­en einer nor­mal ver­lauf­en­den Reise nicht ge­wach­sen, so hat dieser das selbst und allein zu ver­ant­wor­ten.

5.4 Die Ein­hal­tung der Stra­ßen­ver­kehrs­ord­nung liegt eben­falls in der Ver­ant­wor­tung des Rei­se­teil­neh­mers.

5.5 Bei sämt­li­chen Trans­por­ten (Bus, Schiff, Flug­zeug, u. ä.) gel­ten die Be­för­der­ungs­be­din­gun­gen der je­wei­li­gen Trans­port­un­ter­neh­men.

5.6 Sollte während der Reise eine Än­der­ung der Reise­route er­forder­lich sein (z. B. aufgrund der Wetter­lage, aus Sicher­heits­grün­den, etc.), ent­steht da­durch kein An­spruch auf eine Reise­preis­min­der­ung. Bei Schiffs­rei­sen kön­nen bei nau­ti­schen/tech­ni­schen An­for­der­ung­en Teil­strecken auch per Bus­trans­fer zu­rück­ge­legt wer­den. Bei Gruppen- und Schiffs­rei­sen ob­liegt die Ent­schei­dung einer Rou­ten­än­der­ung alleine dem Reise­be­glei­ter bzw. dem Kapitän.

5.7 Sollte aus einem Grund, den wir nicht be­ein­flus­sen kön­nen (Um­bau­ten, Re­no­vier­ung, usw.), eine vor­ge­sehene Be­sich­ti­gung nicht statt­finden, so können wir nicht da­für ver­ant­wort­lich ge­macht wer­den.

5.8 Sollten Schä­den auf­tre­ten, wel­che allein durch einen von uns aus­ge­wähl­ten Leis­tungs­trä­ger ver­ur­sacht wor­den sind oder welche von uns weder vor­sätz­lich noch grob fahr­läs­sig her­bei­g­eführt wur­den, so ist unsere Haf­tung - gleich aus wel­chem Rechts­grund - auf die drei­fache Höhe des Rei­se­prei­ses be­schränkt.

5.9 Sollte ein Ver­lust oder die Be­schädi­gung Ihres Reise­gepäcks auf­tre­ten, so haf­ten wir nur, wenn diese durch uns ver­ur­sacht wur­den und so­fort nach Auf­tre­ten bei uns ge­mel­det wer­den. Je­doch auch dann nur bis max. Euro 200,- je Per­son. Keiner­lei Haf­tung über­neh­men wir: Für Ge­ge­nstän­de, welche üb­li­cher­weise nicht im Rei­se­ge­päck mit­ge­nom­men wer­den, für Zah­lungs­mit­tel aller Art, für optische Schä­den und Schä­den an Hal­te­grif­fen und Rol­len und für Be­schä­di­gung­en an Ge­päck­stücken, deren Ge­samt­ge­wicht 20 kg über­schrei­tet. Wir em­pfeh­len Ihnen für diese Ri­si­ken ein Reise-Sicherheits-Paket.

5.10 Unsere Haftung für Schäden, welcher Art auch immer ist auf die Fälle des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit beschränkt.

6. Preisanpassung

6.1 PEDALO behält sich vor, den im Rei­se­ver­trag ver­ein­bar­ten Preis im Falle der Er­höh­ung von Mehr­wert­steu­er­sät­zen, Be­för­derungs­kosten oder der Ab­ga­ben für be­stim­mte Leis­tungen wie Hafen- oder Flug­ha­fen­ge­büh­ren oder einer Än­de­rung der für die be­tref­fen­de Reise gel­ten­den Wech­sel­kur­se ent­sprech­end zu ändern.

6.2 Im Falle einer nach­träg­li­chen Än­de­rung des Rei­se­preises hat PEDALO den Rei­sen­den un­ver­züg­lich zu in­for­mie­ren. Preis­er­höhun­gen ab dem 20. Tag vor Rei­se­an­tritt sind un­wirk­sam. Bei Preis­er­höhun­gen von mehr als 8% ist der Rei­sen­de be­rech­tigt, ohne Ge­büh­ren vom Rei­se­ver­trag zu­rück­zu­tre­ten.

7. Gewährleistung

7.1 Abhilfe: Wird die Reise nicht ver­trags­gemäß er­bracht, kann der Kunde Ab­hil­fe ver­lan­gen. Was ver­trags­ge­mäß ist, be­stimmt sich einer­seits nach der Leis­tungs­be­schrei­bung, an­der­er­seits aber auch nach der Orts­üb­lich­keit des Ziel­lan­des. PEDALO kann die Ab­hil­fe ver­wei­gern, wenn sie einen un­ver­hält­nis­mäßig hohen Auf­wand er­for­dert, ist aber be­rech­ti­gt, Ab­hil­fe in Form von gleich- oder höher­wer­ti­gen Er­satz­leis­tun­gen zu er­brin­gen. Eine solche Er­satz­leis­tung kann der Kunde nur aus wich­ti­gem, ob­jek­tiv er­kenn­ba­rem Grund ab­leh­nen. Das Ab­hil­fe­ver­lan­gen ist an uns di­rekt oder an Ihren Rei­se­lei­ter zu rich­ten. Der Rei­se­lei­ter ist je­doch nicht be­recht­igt, An­sprüche an­zu­er­ken­nen.

7.2 Minderung des Rei­se­prei­ses: Für die Dauer einer nicht ver­trags­mäßi­gen Er­brin­gung der Reise bis zur Ab­hil­fe durch PEDALO kann der Kunde nach Rück­kehr von der Reise eine ent­sprech­en­de Her­ab­set­zung des Rei­se­prei­ses - in Schrift­form - ver­lan­gen (Min­de­rung). Die Min­de­rung tritt nicht ein, wenn und soweit es der Rei­sen­de schuld­haft un­ter­lässt, den Man­gel den in Ziffer 7.1. ge­nann­ten Stel­len recht­zei­tig an­zu­zei­gen, um diesen die Ab­hil­fe zu er­mög­li­chen.

7.3 Even­tu­elle An­sprü­che müs­sen spätes­tens bis zu einem Monat nach ver­trag­lich vor­ge­se­hen­em Rei­se­ende bei uns gel­tend ge­macht wer­den.

8. Mitwirkungspflicht

8.1 Falls der Rei­sen­de seine Rei­se­un­ter­la­gen nicht recht­zei­tig vor der Reise er­hält, muss er PEDALO um­ge­hend be­nach­rich­ti­gen.

8.2 Der Rei­sen­de ist ver­pflich­tet, bei ev­en­tu­ell auf­tre­ten­den Leis­tungs­störun­gen alles ihm Zu­mut­ba­re zu tun, um zu einer Be­he­bung der Störung bei­zu­tra­gen und even­tu­ell ent­ste­hen­de Schä­den ge­ring zu hal­ten oder zu ver­mei­den. Der Kun­de ist ins­be­son­de­re ver­pfli­ch­tet, seine Be­an­stan­dun­gen un­ver­züg­lich der in Ziffer 8.1. ge­nannten Stel­le zur Kennt­nis zu ge­ben. Diese sind be­auf­tra­gt, für Ab­hil­fe zu sor­gen, so­fern dies möglich ist. Un­ter­lässt der Kun­de schuld­haft einen Man­gel an­zu­zei­gen, so tritt ein An­spruch auf Min­de­rung nicht ein.

9. Absicherung von Kundengeldern

9.1 Die PEDALO Touristik GmbH ist im Ver­an­stal­ter­ver­zeich­nis des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für wirt­schaft­li­che An­ge­le­gen­hei­ten unter der Nummer 1998/0032 ein­ge­tra­gen. Die von der PEDALO Touristik GmbH ver­an­stal­te­ten Pau­schal­rei­sen sind im Falle einer In­sol­venz durch eine Bank­ga­ran­tie bei der Volks­bank Gries­kirchen, Ross­markt 14, A-4710 Gries­kirchen ab­ge­sich­ert. Dies gilt für: a) be­rei­ts ent­rich­te­te Zah­lun­gen für Rei­se­leis­tun­gen, die nicht mehr er­bracht wur­den und b) not­wen­di­ge Auf­wen­dun­gen für die Rück­reise; der Ver­an­stal­ter über­nimmt Kun­den­gel­der als An­zah­lung/Vor­aus­zah­lung bis maxi­mal 20% des Rei­se­prei­ses früher als 20 Tage vor Rei­se­an­tritt. Die erhöhte Ab­si­che­rung (§ 4 Abs. 4 RSV) ist durch oben an­ge­führ­te Bank­ga­ran­tie ge­währ­leis­tet. Im In­sol­venz­fall sind sämt­liche An­sprüche bei sons­ti­gem An­spruchs­ver­lust inner­halb von 8 Wochen ab Ein­tritt der In­sol­venz beim Ab­wick­ler, Euro­päische Rei­se­ver­sich­erung AG, Kratochwjle­straße 4, 1020 Wien, Tel: 01/3172500, Fax: 01/3199367 an­zu­mel­den. Wich­ti­ge In­for­ma­tion zur In­sol­venz­ab­sich­er­ung: Zah­len Sie nicht mehr als 20% des Rei­se­prei­ses als An­zah­lung, die Rest­zah­lung nicht frü­her als 20 Tage vor Rei­se­an­tritt.

10. Sonstiges

10.1 Während der Dauer der Reise haften Sie für Schä­den oder Ver­lust an Fahr­rädern und Ihnen über­las­sener Aus­rüstung.

10.2 Der Kunde ist für die Ein­hal­tung aller Pass-, Visa-, Zoll- und Ge­sund­heits­vor­schrif­ten sel­bst ver­ant­wort­lich.

10.3 Änderungen von Prei­sen und Leis­tun­gen müssen wir uns vor­be­halten, eben­so die Be­rich­ti­gung von Irr­tümern und Druck­feh­lern.

10.4 Die Un­wirk­sam­keit ein­zel­ner Be­stim­mun­gen des Rei­se­ver­tra­ges hat nicht die Un­wirk­sam­keit des ge­sam­ten Ver­tra­ges zur Fol­ge.

10.5 Gerichtsstand ist Sitz des Veranstalters.

PDF dieser Reise

Verschaffen Sie sich einen Überblick, und laden Sie sich hier die Katalogseite dieser Radreise als PDF-Datei herunter. Kompakt und übersichtlich.

Natürlich können Sie die PDF-Datei beispielsweise auch an Mitreisende weiterleiten. Einfach und unkompliziert.

PDF-Symbol PDF dieser Radreise herunterladen

Reisepreise 

Hotels, 3*/4*Niveau

Hotels, 3*/4*Niveau 0 0 1 0Grundpreis|Sparpreis|Saisonpreis| 0725|690|790|0|Doppelzimmer / ÜF 0|0|0|0|Doppelzimmer / ÜF 855|795|945|0|Einzelzimmer / ÜF 0|0|0|0|Einzelzimmer / ÜF 725|690|790|0|Dreibettzimmer / ÜF 0|0|0|0|Dreibettzimmer / ÜF
    • Preise pro Person

    • Sparpreis

      01.02.18 bis 31.03.18

    • Grundpreis

      01.04.18 bis 31.05.18, 01.10.18 bis 31.10.18

    • Saisonpreis

      01.06.18 bis 30.06.18,
      01.09.18 bis 30.09.18

    • Doppelzimmer / ÜF

    • Sparpreis

      01.02.18 bis 31.03.18

      € 690,-
    • Grundpreis

      01.04.18 bis 31.05.18, 01.10.18 bis 31.10.18

      € 725,-
    • Saisonpreis

      01.06.18 bis 30.06.18,
      01.09.18 bis 30.09.18

      € 790,-
    • Einzelzimmer / ÜF *)

    • Sparpreis

      01.02.18 bis 31.03.18

      € 795,-
    • Grundpreis

      01.04.18 bis 31.05.18, 01.10.18 bis 31.10.18

      € 855,-
    • Saisonpreis

      01.06.18 bis 30.06.18,
      01.09.18 bis 30.09.18

      € 945,-
    • Dreibettzimmer / ÜF

    • Sparpreis

      01.02.18 bis 31.03.18

      € 690,-
    • Grundpreis

      01.04.18 bis 31.05.18, 01.10.18 bis 31.10.18

      € 725,-
    • Saisonpreis

      01.06.18 bis 30.06.18,
      01.09.18 bis 30.09.18

      € 790,-

*) Eventueller Gepäcktransport-Zuschlag für Alleinreisende; bei zwei oder mehr Reisenden entfällt dieser.

Zusatznächte 

Faro, 3*/4*Niveau (Anreisetag)

    • Preise pro Person

    • Sparpreis

      01.02.18 bis 31.03.18

    • Grundpreis

      01.04.18 bis 31.05.18, 01.10.18 bis 31.10.18

    • Saisonpreis

      01.06.18 bis 30.06.18,
      01.09.18 bis 30.09.18

    • Doppelzimmer / ÜF
    • Sparpreis

      01.02.18 bis 31.03.18

      auf Anfrage
    • Grundpreis

      01.04.18 bis 31.05.18, 01.10.18 bis 31.10.18

      auf Anfrage
    • Saisonpreis

      01.06.18 bis 30.06.18,
      01.09.18 bis 30.09.18

      auf Anfrage
    • Einzelzimmer / ÜF
    • Sparpreis

      01.02.18 bis 31.03.18

      auf Anfrage
    • Grundpreis

      01.04.18 bis 31.05.18, 01.10.18 bis 31.10.18

      auf Anfrage
    • Saisonpreis

      01.06.18 bis 30.06.18,
      01.09.18 bis 30.09.18

      auf Anfrage
    • Dreibettzimmer / ÜF
    • Sparpreis

      01.02.18 bis 31.03.18

      auf Anfrage
    • Grundpreis

      01.04.18 bis 31.05.18, 01.10.18 bis 31.10.18

      auf Anfrage
    • Saisonpreis

      01.06.18 bis 30.06.18,
      01.09.18 bis 30.09.18

      auf Anfrage

Mieträder

  • 21-Gang Tourenrad mittelhoher Einstieg: € 95,-
  • 21-Gang Tourenrad tiefer Einstieg: € 95,- (auf Anfrage)
  • 27-Gang Mountainbike: € 120,-
  • E-Mountainbike: € 170,-

Buchen & Bezahlen

Es freut uns sehr, dass Sie mit dem Ge­dan­ken spie­len, eine PEDALO Reise zu bu­chen. Mit unserem Online-Buchungs­sys­tem füh­ren Sie be­quem und in nur we­ni­gen ein­fa­chen Schrit­ten eine Bu­chung durch. Und na­tür­lich wird da­bei auch gleich Ihr Rei­se­preis mit­be­rech­net.

  1. Nachdem Sie Ihre Traumreise (online) ge­bucht ha­ben, wird die Ver­füg­bar­keit Ihrer aus­ge­wähl­ten Leis­tun­gen von einem PEDALO Mit­ar­bei­ter per­sön­lich ge­prüft und be­ar­bei­tet.
  2. Sollten wir noch Fragen zu Ihrer Bu­chung h­aben, wer­den sich unsere Service-Mitar­be­iter um­ge­hend mit Ihnen in Ver­bin­dung set­zen.
  3. Flüge, Bahntickets, Reiseschutz etc. bu­chen Sie bitte erst nach Er­halt Ihrer PEDALO Bu­chungs­be­stä­ti­gung.
  4. Ist mit Ihrer Buchung alles in Ord­nung, er­hal­ten Sie in den da­rauf­fol­gen­den Ta­gen Ihre PEDALO Bu­chungs­be­stä­ti­gung samt Erstinformationen per E-Mail oder Briefpost (Sie haben die Wahl).
  5. Nach Erhalt der Bu­chungs­be­stä­ti­gung ist eine An­zah­lung in Höhe von 20% zu leis­ten. Frühestens 20 Tage vor Rei­se­be­ginn ist dann der Rest­be­trag fällig. Die Be­zah­lung er­folgt per Über­wei­sung auf ein Kon­to in Öster­reich oder Deutsch­land.
  6. Ihre Rei­se­un­ter­la­gen lie­gen in aller Re­gel etwa zwei Wochen vor Rei­se­an­tritt in unserer Bu­chungs­zen­tra­le zum Ver­sand an Sie bereit.